Dinkelmehl, Quark und Himbeeren sind die Hauptdarsteller in diesem Rezept, das sich hervorragend als kulinarische Überraschung zum Valentinstag eignet. Die kleine feine Torte in Herzform wurde kreiert von Lena Fuchs „Mein leckeres Leben“ für die Gmundner Keramik Manufaktur GmbH & Co KG.

WERBUNG
Kleine Torte in Herzform
Kleine Torte in Herzform
© Gmundner Keramik

Zutaten für den Teig (ergibt 4 Portionen):

  • 150 g Dinkelmehl
  • 150 g Magerquark
  • 100 g kalte Butter, in Stückchen
  • ½ TL gemahlenen Zimt
  • 50 g Rohrohrzucker
  • ½ Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben

Für die Creme:

  • 250 g Magerquark
  • 250 g Schlagobers
  • 50-70 g Rohrohrzucker
  • ¼ TL Vanille, gemahlen
  • 100 g Himbeeren

Zubereitung der Törtchen mit Quark und Himbeeren

  1. Im ersten Schritt werden alle Teig-Zutaten zu einem glatten Teig verknetet. Rolle den Teig dann auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem kleinen Rechteck aus. Die kurze Seite schlägst du zur Mitte ein und die andere Seite legst du dann darüber. Das Ganze wiederholst du noch einmal und stellst die Teigplatte anschließend für 30 Minuten in den Kühlschrank. Das ist eine Variante für einen einfachen und selbstgemachten Blätterteig.
  2. Der Teig wird nach dem Kühlen wieder auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt. Mit Hilfe einer Schablone (vorher auf einem Papier ein Herz vorzeichnen und ausschneiden) kann man nun am besten Teigstücke in Herzform mit einem Messer ausschneiden. Die Teigherzen legst du auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Den Teig solltest du immer wieder zusammenkneten und neu ausrollen, am Ende benötigen wir 12 Herzen auf dem Backblech.
  3. Die Teigherzen jetzt mit etwas Puderzucker bestäuben und dann im vorgeheiztem Ofen bei 170°C Heißluft ungefähr 12 Minuten goldbraun und knusprig backen. Anschließend Teigstücke dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen.
  4. Für die Creme werden die Himbeeren fein püriert und mit dem Quark, Zucker und Vanille glatt verrührt. Schlagsahne sollte in einem extra Behälter cremig steif geschlagen werden, so dass du sie dann vorsichtig mit dem Schneebesen unter die Himbeercreme rühren kannst.
  5. Im letzten Schritt füllst du die Creme in einen Spritzbeutel mit mittelgroßer Lochtülle. Das erste Teigherz auf einen hübschen Teller (z.B. den Gmundner Rosa Herzerl Desserteller) legen und die Creme aufspritzen. Das zweite Teigherz wird darauf gelegt und der Vorgang wiederholt. Das letzte Teigherz kommt oben auf. Mit Cremetuffs, Himbeeren und ein paar schönen (essbaren) Blümchen kannst du das Törtchen oben noch hübsch dekorieren.
valentinstag rezeptidee
Ein perfektes Törtchen für den Valentinstag
© Gmundner Keramik

Quelle: TrendXpress

Werbung
Vorheriger ArtikelSpieglein, Spieglein an der Wand – neue Dekoideen für dein Zuhause
Nächster ArtikelAktuelle Küchentrends: Einrichtung, Geräte und Dunstabzüge