Viele Familien haben aufgrund eines hohen Verbrauchs nahezu täglich den Bedarf an frischem Brot oder auch leckeren Brötchen. Der Gang zum Bäcker passt am Vorabend nicht immer, und in der kalten Jahreszeit mag man bei der Arbeit im Home Office auch morgens nicht unbedingt zum nächsten Laden hetzen. Erfahre hier, wie du morgens trotzdem an deine frischen Backwaren kommst.

Brot und Brötchen beim Bäcker bestellen kannst du jetzt online
Brot und Brötchen beim Bäcker bestellen kannst du jetzt online
© Ben Garratt via unsplash.com / CC0

Den Bäcker liefern lassen

In vielen Städten hat sich bis auch heute leider noch kein Brötchen-Lieferservice etabliert. Zum Glück entwickelt sich im E-Commerce gerade ein zeitgemäßer Trend, dass auch Lebensmittel frisch zu uns nach Hause geliefert werden und man demnach also auch entsprechend Brot und Brötchen beim Bäcker bestellen kann. Die Paketzusteller geben hier ihr Bestes, was kurze Lieferzeiten angeht.

So gibt es auch in der Bäckerbranche fortschrittliche Anbieter wie den Onlineshop der Dorfbäckerei Ackermann, welcher seine leckeren Produkte deutschlandweit versendet. Wer hier über ein Formular im Onlineshop ganz einfach bis um 18 Uhr bestellt, bekommt die Backwaren am übernächsten Tag geliefert. Morgens bäckst du die gelieferten, halbgebackenen Brötchen dann in kurzer Zeit frisch im Ofen zu Ende oder schneidest das köstliche Oskar-Dinkelbrot frisch auf und schon ist das leckere Frühstück auf dem Tisch!

Im Shop des Traditionsbetriebes und Familienunternehmens Ackermann kannst du übrigens auch gleich für das Mittagessen leckere Hot Dog Brötchen kaufen oder auch Gebäck für die Kaffeetafel. Selbst Brot-Spezialitäten wie mediterranes Focaccia oder einen Toskanaring für dein Abendessen sind hier per Lieferung zu bekommen.

In der Weihnachtszeit bietet die Bäckerei u.a. klassische Christstollen an. Seinen Ursprung hat das weihnachtliche Gebäck übrigens im Jahre 1300 – und es ist nach wie vor jedes Jahr sehr beliebt. Es lohnt sich also, von den köstlichen Stollen immer ein wenig auf Vorrat zu Hause zu haben!

Christstollen ist zur Weihnachtszeit ein Klassiker auf dem Tisch
Christstollen ist zur Weihnachtszeit ein Klassiker auf dem Tisch
© Food Photographer | Jennifer Pallian via unsplash.com / CC0

Brötchen selbst backen mit diesem Rezept

Wenn du eine Stunde Zeit hast, kannst du natürlich deine frischen Brötchen morgens auch selbst backen! Ich habe da ein leckeres Rezept für schnell gemachte Dinkelbrötchen:

  • 400 g Dinkelmehl
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 30 g frische Hefe
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Honig
  • 375 ml lauwarmes Wasser
Rezept für frische Dinkelbrötchen
Rezept für frische Dinkelbrötchen
© kreativliste.de

Brötchen zubereiten

Zunächst löst du die frische Hefe in dem lauwarmem Wasser auf. Anschließend kommt der Rest der Zutaten dazu, knete den Teig 2 Minuten gut durch. Er klebt etwas, daher gelingt das am besten mit dem Knethaken eines Handrührgerätes.

Anschließend stellst du den Teig zum Gehen in einer Schüssel wie der beliebten Peng-Schüssel mit einem Tuch abgedeckt an einen warmen Ort. Ich wärme dazu den Ofen immer auf 50°C vor und stelle die Schüssel dann in einen breiten Topf mit warmem Wasser. Dann geht der Teig richtig gut auf. Das sollte eine halbe Stunde dauern.

Der Ofen wird nun auf 220°C vorgeheizt. Jetzt kann man den Teig nochmal mit den Händen durchkneten (vielleicht noch etwas Mehl verwenden, damit es nicht so klebt!) und in acht Teile teilen. Daraus Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. 10-13 Minuten je nach Ofentyp backen bis die Brötchen an der Oberfläche leicht gebräunt sind. Guten Appetit!

Wenn du es lieber süß magst, kannst du hier ein Rezept für Rosinenbrötchen finden.

Werbung
Vorheriger ArtikelGesunde Kekse mit Vollkorn-Dinkelmehl
Nächster ArtikelAlte Wohnung verschönern – Tipps für ein Makeover