Werbung

Erstmalig in den 1920er Jahren tauchte in Kalifornien auf der Speisekarte eines Diners der Cheeseburger auf. Wie schön, dass er so herrlich wandelbar ist! So kommen immer wieder neue Geschmacksnoten auf den Tisch. Dieser Ziegen-Cheeseburger mit Quitten-Ketchup trifft den Geschmacksnerv der Zeit. Fleischfrikadellen sind hier mit Ziegenweichkäse gefüllt und passen herrlich zu dem fruchtig-pikanten Quitten-Ketchup. Das Rezept stammt aus dem Hause Chavroux.

Das sind die Zutaten für den Cheeseburger

 

Diese Zutaten braucht man für 4 Portionen:

Cheeseburger:
750 g Hackfleisch (Rind)
2 Schalotten
1 Lauchzwiebel
1 Ei
2 EL Semmelbrösel
2 TL Senf
1 TL Paprika
½ TL geschroteter schwarzer Pfeffer
1 TL Salz  
60 g Chavroux Weichkäse (in 8 dünne Scheiben von je etwa 7,5g geschnitten)
4 kleine Weizentoastbrötchen  

Abgerundet wird der Hamburger mit Ziegenkäse durch Gemüse. Das kann z.B. rote Beete sein oder auch Rosenkohl.

Belag:
8 Knospen von Rosenkohl
1 Lauchzwiebel
1 EL Olivenöl
30 g rote Rettichsprossen  

Quitten-Ketchup:
90 g Quitten-Gelee 
75 g Tomaten-Ketchup
1 TL Zitronensaft
Prise Pfeffer, Salz
Etwas Worcestersauce   

Hamburger mit Ziegenkäse
Hier wurde der Ziegenkäse auf die Patties gelegt, im Rezept ist der Ziegenkäse in den damit gefüllten Patties enthalten
© Chavroux

Hamburger mit Ziegenkäse zubereiten

  1. Im ersten Schritt werden die Burger-Patties angefertigt. Dazu mischt du alle Zutaten miteinander und formst sie zu vier fingerdicken ovalen Burger-Patties. Auf die eine Hälfte der Burger-Patties legst du jeweils zwei dünne Scheiben Chavroux Weichkäse. Die Patties klappst du dann mit der anderen Hälfte um drückst diese mit der Handfläche fest an. Die gefüllten Patties kannst du nun in einer großen Pfanne in heißem Olivenöl beidseitig ca. 10 Minuten lang bei geschlossenem Deckel durchbraten. Am Ende des Bratvorgangs sollte sich an einer Seite der Burger-Patties etwas Ziegenweichkäse zeigen.
  2. Für den Belag schneidest du die Rosenkohlknospen im Strunk kreuzweise ein und kochst sie in kochendem, gesalzenem Wasser ca. 8 -10 Minuten bis er bissfest ist. Dann den Rosenkohl in eiskaltem Wasser abkühlen, so bleibt die grüne Farbe zu erhalten. Die Röschen solltest du jetzt halbieren und die äußeren grünen Blätter abzupfen. Die Lauchzwiebel wird schräg in feine Ringe geschnitten. Schwitze nun die Rosenkohlblättchen und die Lauchzwiebelringe in etwas Olivenöl an.
  3. Für den Quitten-Ketchup mischt du alle Zutaten in einer kleinen Schüssel und schmeckst sie würzig ab.
  4. Die Toastbrötchen werden in einem Toaster nach Packungsanleitung getoastet. Dann bestreichst du die Brötchenhälften mit jeweils 1 bis 2 EL Quitten-Ketchup. Die untere Hälfte vom Brötchen wird mit dem Gemüse und der Hälfte der roten Rettichsprossen belegt. Die mit Chavroux Ziegenkäse gefüllten, gebratenen Patties kannst du jetzt darauf legen. Streue die restlichen roten Rettichsprossen über die Patties und lege die zweite Brötchenhälfte oben auf.

Nährwertangaben pro Portion:

Brennwert: 3287 kJ / 784 kcal, Eiweiß: 50 g, Kohlenhydrate: 48 g, Fett: 42 g

Quelle: TrendXpress

Du suchst mehr leckere Rezepte? Hast du denn schon den Ziegenkäse mit Cranberries und Balsamico probiert?

Vorheriger ArtikelSo praktisch sind LED Leuchten für Büroräume
Nächster Artikel6 Ideen für die Regalgestaltung im Wohnzimmer