Der Körper in Bestform, ein toller Job, jede Menge gute Laune und beim Blick in den Spiegel dann das: kaum noch Haare oder fiese Geheimratsecken. Das kann einem vor allem als Mann wirklich frustrieren. Tatsächlich haben aber inzwischen auch etliche Frauen mit Haarausfall und lichtem Haar zu kämpfen – doch Frauen kaschieren es meist besser mit Haarteilen oder anderen Tricks. Dennoch ist das Problem nicht unerheblich, so hat sich inzwischen ein deutlicher Trend im Bereich der Haarverpflanzung entwickelt. Dass eine Haarverpflanzung Kosten mit sich bringt, liegt auf der Hand. Diese sind in vielen Fällen allerdings gar nicht so hoch, wie manche glauben. Erfahre hier, was zusätzlich für einen solchen Eingriff spricht.

Wer unglücklich mit seinem lichten Haar ist, sollte eine Haarverpflanzung in Erwägung ziehen
Wer unglücklich mit seinem lichten Haar ist, sollte eine Haarverpflanzung in Erwägung ziehen
© belchonock - Stock images by Depositphotos

1. Eine Haarverpflanzung ist nicht besonders schmerzhaft

Mehrere medizinische Möglichkeiten können den Haarausfall minimieren oder kaschieren. Allerdings ist eine Haartransplantation die einzige Methode, die keine ernsthaften Nebenwirkungen hat. Du kannst Medikamente gegen Haarausfall einnehmen oder  dünner werdendes Haar mit der Gabe oder Einnahme von Nährstoffen wie Koffein stärken. Doch die Erfolge sind meist nur minimal und auf Dauer. Zudem sollten durch die ständige Einnahme von Medikamenten keineswegs andere Krankheiten im Körper gefördert werden. 

Bei einer Haartransplantation ist nach dem Eingriff keinerlei weitere Maßnahme erforderlich. Die Haare wachsen und du kannst glücklich dabei zusehen.

Der Eingriff ist vergleichbar mit dem Stechen eines Tattoos. Es werden zunächst Haarfollikel aus dem Nacken entnommen, der leicht betäubt wird. Diese werden im nächsten Schritt an den kahlen Stellen mit Hilfe einer Nadel eingesetzt.

2. Dichtere Haare steigern dein Selbstbewusstsein

Manche Menschen stehen auf eine Glatze und haben daher mit Haarausfall gar kein Problem. Männer kaschieren dies dann mit einem trendigen Auftreten. Andere aber trauern ihrer dichten Mähne hinterher oder hadern mit ihren Geheimratsecken. Das kann das Selbstbewusstsein stark mindern.

Diese Selbstwertprobleme können sogar zu sozialen und beruflichen Problemen führen, wenn es ihr oder ihm zu peinlich ist, das Haus zu verlassen. Nach einer Haartransplantation kann man schnell wieder zur seinem alten Selbstbewusstsein zurückfinden und fühlt sich stärker und besser.

Bei der Haarverpflanzung werden eigene Haare verpflanzt
Bei der Haarverpflanzung werden eigene Haare verpflanzt
© satyrenko - Stock images by Depositphotos

3. Das eingesetzte Haar sieht natürlich aus

Bei einer modernen Haarverpflanzung wird das eigene Haar an kahlen Stellen eingesetzt. Somit können die Haare nach dem Eingriff und nach vollständiger Abheilung des behandelten Bereichs auch ganz normal gewaschen und gekämmt werden. 

4. Die Haarverpflanzung ist sicher und unkompliziert

Der Eingriff bei einer Haartransplantation birgt im Grunde keine Risiken. Mit einer kleinen Nadel werden die Haarfollikel in deine Kopfhaut verpflanzt. Auf diese Weise stellt man sicher, dass keine unschönen und unangenehmen Narben zurückbleiben. Wenn du möchtest, kannst du vor der Haarverpflanzung ein leichtes Beruhigungsmittel erhalten, damit du dich während des Eingriffs entspannen kannst. Sofern du dich nicht unwohl fühlst, kannst du bereits am Tag nach der Transplantation wieder deinen normalen Aktivitäten nachgehen.

5. Die Ergebnisse sind dauerhaft

Wer Haarausfall hat, kann dies ganz leicht mit einer Perücke oder einem Toupet kaschieren. Doch das ständige Aufsetzen dieser Hilfe kann nerven und spätestens zum Schlafen sieht man dann das lichte Haar wieder und fühlt sich vielleicht wieder unwohl damit. Zwar gibt es inzwischen auch Permanent Perücken, doch auch hier wird man sich immer wieder bewusst, dass das eigene Haar nicht zurück kommt.

Mit einer Haartransplantation ist es möglich, dass deine eignen Haare den Rest deines Lebens immer wieder nachwachsen. Die Ergebnisse sind von Dauer, denn die neu eingesetzten Haare reagieren nicht auf die Hormone, die im Körper normalerweise für den Haarausfall verantwortlich sind.

Vorheriger ArtikelBier – ein Lieblingsgetränk der Deutschen 
Nächster ArtikelMatjes in Sahnesauce mit Äpfeln und Gurken