Der Smartphone-Akku ist eine zentrale Komponente, die die Nutzungsdauer und Leistung unseres geliebten Mobilgeräts maßgeblich beeinflusst. Ein effizienter Umgang mit dem Akku ist nicht nur umweltfreundlich. Er sorgt auch dafür, dass das Smartphone länger durchhält, wenn es darauf ankommt. In diesem Artikel findest du einige Tipps, wie du deinen Smartphone-Akku optimal pflegen und seine Lebensdauer verlängern kannst.

Achte auf die Ladezyklen, um den Smartphone-Akku zu schonen
Achte auf die Ladezyklen, um den Smartphone-Akku zu schonen
© georgejmclittle - Stock images by Depositphotos

Der Akku bestimmt den Wert deines Handys

Vielleicht hast du auch schonmal bemerkt, dass manche Akkus bei benutzten Smartphones besser performen als andere. Das nicht nicht zuletzt daran, wie man mit dem Akku umgeht. Möchtest du dir also vielleicht ein ein refurbished iPhone 12 kaufen, solltest du auf jeden Fall den Zustand des Akkus betrachten. Genauso verhält es sich natürlich anders herum: Wenn du als Besitzer mit deinem Smartphone-Akku ordentlich umgehst, kannst du es später auch zu einem besseren Preis verkaufen.

Für die laufende Pflege des Akkus sind die nachfolgenden Aspekte zu beachten:

1. Ladezyklen im Blick behalten

Moderne Lithium-Ionen-Akkus haben eine begrenzte Anzahl von Ladezyklen, bevor ihre Leistung nachlässt. Wie sollte man das Handy laden, damit der Verschleiß vom Akku verlangsamt und die Lebensdauer erhöht wird? Generell kann man sagen, dass das Smartphone nicht ständig auf 100 Prozent voll geladen werden sollte. Halte den Akku-Ladestand am besten zwischen 20 und 80 Prozent. Das

2. Temperatur beachten

Dass extreme Temperaturen – egal ob übermäßige Hitze oder Kälte – den Akku schädigen können, weißt du bestimmt. Vermeide es also unbedingt, dein Smartphone in direkter Sonneneinstrahlung liegen zu lassen oder es in kalten Umgebungen zu nutzen. Idealerweise sollte der Akku bei moderaten Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad Celsius arbeiten. Im Urlaub am Strand ist es ohnehin nicht zu empfehlen, das Smartphone mit dabei zu haben. Hier ist es im Zimmer-Safe besser aufgehoben.

Der Smartphone-Akku hält länger, wenn es keine extremen Temperaturen aushalten muss
Der Smartphone-Akku hält länger, wenn es keine extremen Temperaturen aushalten muss
© alien1855 - Stock images by Depositphotos

3. Energiefressende Apps identifizieren

Manche Apps verbrauchen mehr Energie als andere. So solltest du regelmäßig die Batterienutzung in den Einstellungen deines Smartphones überprüfen und herauszufinden, welche Anwendungen besonders viel Strom benötigen. Bei Bedarf kannst du Hintergrundaktivitäten dieser Apps einschränken oder sie ganz schließen. Durch diese Maßnahme hält dein Smartphone-Akku länger.

4. Automatische Helligkeit aktivieren

Manche mögen ihr Display besonders hell. Das sind die Kandidaten, deren Smartphone schnell einen niedrigen Akku-Ladestand aufweist. Die Display-Helligkeit ist nämlich ein bedeutender Faktor für den Energieverbrauch. Aktiviere am besten die automatische Helligkeitsregelung, damit sich das Display an die Umgebung anpasst und nicht ständig auf der höchsten Stufe leuchtet.

5. Flugmodus in schwachen Signalbereichen

Wenn du dich in einer Gegend mit schlechtem Handyempfang aufhältst, solltest du auf dem Smartphone in den Flugmodus wechseln. Denn bei schwachem Mobilfunksignal verbraucht das Smartphone mehr Energie, um eine Verbindung aufrechtzuerhalten. Mit dem Flugmodus kannst du in dieser Situation den Energieverbrauch minimieren.

6. Aktualisiere Apps und Betriebssystem

App- und Betriebssystem-Updates sind extrem wichtig – nicht nur um die Sicherheit beim Umgang mit dem Smartphone zu erhöhen. Sie enthalten oft auch Optimierungen, die die Energieeffizienz verbessern. Halte dein Smartphone daher stets auf dem neuesten Stand, um von den neuesten Verbesserungen zu profitieren.

7. Vibrationsfunktion einschränken

Ein kleiner aber feiner Tipp ist es, die Verwendung von Vibrationen beim Klingeln oder Eintreffen von Nachrichten zu deaktivieren oder zu reduzieren, um Energie zu sparen. Diese Vibrationsfunktion beansprucht den Akku stärker als Klingeltöne. 

8. Stromsparmodus nutzen

Die meisten Smartphones bieten es an, über einen automatisierten Stromsparmodus ganz nach Bedarf die Leistung des Geräts zu drosseln. Dadurch wird der Energieverbrauch minimiert. Aktiviere diesen Modus spätestens dann, wenn der Akkustand niedrig ist, um die Laufzeit zu verlängern.

9. Akkukalibrierung durchführen

Kalibriere deinen Akku gelegentlich, indem du ihn vollständig entlädst und dann wieder bis auf 100 Prozent auflädst. Die Genauigkeit der Akkuanzeige wird durch diese Maßnahme verbessert und die Lebensdauer verlängert.

Fazit

Indem du diese neun einfachen Tipps beherzigst, kannst du die Lebensdauer deines Smartphone-Akkus verlängern und gleichzeitig die Energieeffizienz optimieren. Eine bewusste Nutzung und Pflege des Akkus zahlt sich nicht nur für die Umwelt aus, sondern auch für deine eigene Bequemlichkeit, indem dein Smartphone länger ohne Aufladen auskommt. Zudem erhöhst du den Wert des Gerätes beim einem eventuellen Verkauf.

Werbung
Vorheriger ArtikelStilvolle Vogelhäuser für deinen modernen Garten
Nächster ArtikelDie schönsten Inseln Griechenlands