Um die Work-Life-Balance zu optimieren, erlauben immer mehr Unternehmen das zeitweilige Arbeiten im Home Office von zu Hause. Ein Home Office bietet zudem die Vorteile, dass man Fahrtkosten spart und auch mal seine Ruhe hat, wenn man sonst im Großraumbüro sitzt. Vielleicht gehörst du aber auch zu den zahlreichen Freelancern oder bist allein selbstständig und daher ohnehin im Home Office zu Hause. Wie du dir dein Home Office effizient einrichtest, erfährst du in diesem Artikel.

Auch in einem kleinen Home Office kann man sich arrangieren
Auch in einem kleinen Home Office kann man sich arrangieren
© Bruce Mars / pexels.com / CC0

Was brauchst du in deinem Home Office?

Bevor du dir eine Ecke in deinem Zuhause für das Home Office aussuchst, überlege, welche Geräte du brauchst. Wie groß muss dein Schreibtisch sein, damit du ordentlich arbeiten kannst? Brauchst du große Monitore für das grafische Arbeiten oder reicht dir vielleicht ein Laptop zum Texten? Muss du einen Drucker haben und wenn ja, sollte er bei dir in der Nähe stehen? Benötigst du ein Telefon oder wäre ein Headset besser? Ist vielleicht ein leerer Tisch zum Zeichnen oder Modellieren sinnvoll?

WERBUNG

Mehr Platz bei Kundenverkehr

Bist du ein Berater? Sicherlich sind Aktenschränke in diesem Fall eien gute Ideen. Hier kannst du viel unterbringen. Vielleicht brauchst du auch Platz für einen Besprechungstisch, wenn dich ein Kunde besucht. Dann muss dein Arbeitszimmer natürlich etwas größer ausfallen.

Den passenden Ort finden

Sobald du weißt, welche Dinge du in deinem Home Office benötigst, kannst du den passenden Ort in deinem Zuhause bestimmen. Hast du vielleicht einen einzelnen Raum frei zum Arbeiten? Oder möchtest du dich im Wohnzimmer in einer Ecke ausbreiten? Wenn du Kinder oder Mitbewohner hast, ist das vielleicht nicht die beste Idee. Ein ruhiger Rückzugsort ist dann sinnvoll. Sicherlich findest du irgendwo einen Ort in deinem Zuhause, an dem du dich wohl fühlst und entspannt arbeiten kannst.

Achte auf deine Gesundheit

Du sitzt oft stundenlang an deinem Arbeitsplatz. Die richtige Haltung und die richtige Umgebung beugen Verspannungen und Kopfschmerzen vor.

Ergonomie am Arbeitsplatz

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch und ein ergonomisch optimaler Stuhl sind wichtig im eigenen Home Office. Beides muss auf deinen Körper eingestellt sein. Auch eine Monitorerhöhung ist manchmal sinnvoll, damit die Höhe deiner Augen mit dem Monitor übereinstimmt.

Schau dich für die passende Ausstattung in deinem Home Office einmal im Shop von gaerner um. Hier findest du Büromöbel und natürlich auch qualitativ hochwertige Schreibtische zu einem guten Preis. Neben kleinen Schreibtischen gibt es praktische Ecklösungen und auch Schreibtische, die mit einem kleinen runden Besprechungstisch ausgestattet sind. So kannst du deine Kundengespräche direkt am Arbeitsplatz führen und somit Platz sparen.

Home Office einrichten
Home Office einrichten
© Ken Tomita / pexels.com / CC0

Für genügend Licht sorgen

Wenn du deine Home Office Einrichtung vornimmst, achte auf eine ausreichende, natürliche Beleuchtung. So schonst du deine Augen und vermeidest Kopfschmerzen durch ihre Überanstrengung. Mehr Informationen zu Licht, Lärm, Strahlung und Temperatur am Arbeitsplatz findest du hier.

Generell solltest du nicht mit dem Rücken zum Fenster sitzen, denn so spiegelt sich einerseits das Fenster in deinem Bildschirm und andererseits nimmst du dir selbst das Licht. Eine allgemeine Beleuchtung mit Hilfe von Deckenlampen erhellt den Raum in der Dunkelheit. Doch das reicht nicht aus! Wichtig ist vor allem die Beleuchtung direkt an deinem Arbeitsplatz durch eine Schreibtischlampe.

Ausreichende Helligkeit ist wichtig im Home Office
Ausreichende Helligkeit ist wichtig im Home Office
© Serpstat / pexels.com / CC0

Stauraum schaffen im Home Office mit wenig Platz

Wer nur minimalen Raum für sein Home Office zur Verfügung hat, muss kreativ werden, um Stauraum zu schaffen. Eine schöne Lösung bieten hierfür Schreibtische, bei denen die Beine bereits Schränke darstellen. So verstaust du alles in direkter Reichweite und platzsparend. Installiere Wandboards, wenn dein Schreibtisch an einer Wand angrenzt. Hier kannst du in praktischen Organizern noch mehr Stauraum schaffen.

Mach es dir schön mit deiner Home Office Einrichtung!

Am Schluss möchte ich betonen, dass es tatsächlich ganz wichtig ist, es sich im eigenen Home Office gemütlich zu machen. Dazu ist es ja schließlich ein Büro zu Hause! Eine individuelle Home Office Einrichtung mit kleinen, liebevollen Details ist daher sehr wichtig. Überlege dir, was dir das Arbeiten angenehmer macht, ohne dabei Rücksicht auf Kollegen zu nehmen – denn die sind ja hier nicht mit im Raum.

Hier sind einige Beispiele für mehr Gemütlichkeit im Home Office:

  • Musik hören im Hintergrund
  • Pflanzen aufstellen oder Schnittblumen in einer Vase arrangieren
  • Hübsche Deko auf den Schreibtisch stellen z.B. Familienfotos
  • Weicher Teppich unter den Füßen
Mach' es dir schön mit deiner Home Office Einrichtung
Mach‘ es dir schön im Home Office
© Pexels / pixabay.com / CC0
Werbung
Vorheriger ArtikelAdventskalender Inspirationen für dein Zuhause
Nächster ArtikelFlammkuchen mit Ziegenkäse und Feigen