In der modernen Küche finden wir heutzutage weit mehr Geräte als in den Küchen unserer Kindheit. Das liegt vor allem daran, dass wir zwischen Job und Haushalt teilweise schnell und unkompliziert unsere Mahlzeiten vorbereiten müssen. Andererseits hilft eine zeitgemäße Küchenausstattung auch dabei, uns eine gesunde Lebensweise zu ermöglichen. Dazu gehören vor allem der Dampfgarer und ein Smoothiemaker.

Viele Geräte erfordern ein gutes Ordnungssystem in der Küche

Damit nicht der gesamte Küchentresen voll mit Geräten wie Kaffeemaschine, Toaster, Wasserkocher, Waffeleisen und Eierkocher steht, ist ein ausgeklügeltes Ordnungssystem hier sehr vorteilhaft.

Ordnungshelfer für die Küche  speziell für deinen Küchentresen und deine Schränke  helfen dir dabei, den Überblick zu behalten und Chaos zu vermeiden. Du kannst hier sehr gut Schrankrondelle einsetzen oder die Ecken deiner Küche mit platzsparenden Eckregalen ausstatten. Organizer sorgen für aufgeräumte Schubläden und Hängesysteme schaffen neue Ablagemöglichkeiten an den Wänden. So wird jeder freie Raum optimal genutzt. 

Ordnungssysteme bieten mehr Stauraum für deine Küchenausstattung
Ordnungssysteme bieten mehr Stauraum für deine Küchenausstattung
© Becca Tapert via unsplash.com / CC0

Gesunde Mahlzeit zwischendurch mit einem Smoothiemaker

Wir sollten mehr Ballaststoffe zu uns nehmen – das ist gut für die Verdauung und stärkt auch das Immunsystem. Daher ist es sinnvoll, täglich Salate und Gemüse sowie Obst zu essen. Fünf handvolle Portionen sollten es pro Tag schon sein, doch kriegt man das hin?

Mit einem Smoothiemaker kannst du zumindest eine oder zwei schnelle, gesunde Mahlzeiten zubereiten. Vielleicht nimmst du dir auch gleich morgens einen gesunden Smoothie als Zwischenmahlzeit mit zur Arbeit?

Moderne Smoothiemaker nehmen in deiner Küche gar nicht viel Platz weg. Im Prinzip sind es Flaschen, die auf einen kleinen Motor gesteckt werden. Damit du die Flasche nachher mitnehmen kannst, tauscht du den Kopf mit dem Messer einfach gegen einen Drehverschluss mit Trinkvorrichtung aus.

Natürlich kannst du aber auch jeden anderen guten Standmixer für die Zubereitung deiner Smoothies nutzen. Viele Modelle sehen durch ihre Form- und Farbgebung in deiner Küche auch wirklich schick aus und bereichern diese optisch.

Smoothies gehören heute zur gesunden Lebensweise dazu
Smoothies gehören heute zur gesunden Lebensweise dazu
© Andrea Niosi via unsplash.com / CC0

Vitamine und Nährstoffe erhalten durch Zubereitung mit dem Dampfgarer

Noch ein wichtiger Helfer in der Küche ist der Dampfgarer. Er bereitet mit reinem Wasserdampf Gemüse, Kartoffeln, Fisch und Fleisch schonend zu. Dadurch bleiben wichtige Vitamine und Nährstoffe erhalten, was beim Kochen mit der Mikrowelle oder dem Herd nicht unbedingt so ist. Das Fleisch bleibt saftig und zart, Gemüse wird bissfest und nicht matschig. Auch das Auftauen von Tiefkühlkost gelingt im Dampfgarer viel schonender und oftmals auch schneller als in der Mikrowelle. Der Dampfgarer ist also eine wirklich sinnvolle Küchenausstattung!

Vitamine und Nährstoffe erhalten beim Dampfgaren
Vitamine und Nährstoffe erhalten beim Dampfgaren
© Andrei via unsplash.com / CC0

Weitere Vorteile des Dampfgarens:

  • Struktur der Lebensmittel bleiben erhalten, sie zerfallen also nicht.
  • Der Geschmack der Nahrung ist intensiv.
  • Gerüche übertragen sich im Dampfgarer nicht.
  • Es kann fettarm und somit kalorienarm gekocht werden, da keine Öle für die Zubereitung im Dampfgarer notwendig sind.
  • Die Farben der Lebensmittel sind auch nach dem Garen noch kraftvoll.
  • Im Dampfgarer kann nichts anbrennen.

Dampfgarer gibt es als Standgeräte und auch als Einbaugeräte. Sie unterscheiden sich neben der Bauart noch durch das Platzangebot für die zu dünstenden Speisen. Wenn für eine vierköpfige Familie gekocht wird, ist ein größeres Einbaugerät demnach deutlich vorteilhafter.

Wenn du kein neues Gerät anschaffen möchtest, kannst du in einem großen Kochtopf mit Wasser und einem entsprechenden Dämpfeinsatz für den Topf auch einen Dampfeffekt erzielen, wenn du mit Deckel kochst.

Ein elektrischer Gemüsehobel gehört zur modernen Küchenausstattung 

Am Ende möchte ich dir noch ein Gerät ans Herz legen, was in deiner modernen Küchenausstattung nicht fehlen sollte: der elektrische Gemüsehobel.

Du kennst doch sicherlich aus den Obst- und Gemüseabteilungen unserer Lebensmittelläden diese kleinen verpackten Mix-Salate, die man direkt mit der Gabel zwischendurch essen kann. Dazu gehören z.B. gestiftete Möhren oder auch Salate mit klein geschnittenen Radieschen. Das sieht immer herrlich lecker aus, doch den Verpackungsmüll davon möchte man nicht unbedingt ständig mit ins Büro oder nach Hause tragen.

Mit einem elektrischen Gemüsehobel kannst du dir jeden Tag deinen eigenen köstlichen Rohkostsalat im Handumdrehen selbst herstellen. Einfach zwei oder drei Möhren mit dem Sparschäler schälen und durch das Gerät „drücken“. Dazu vielleicht noch eine halbe Gurke vom Gerät in feine Scheiben schneiden lassen, etwas Zitronensaft, Kräuter, Salz und Öl dazu und fertig ist der Salat! Gesund, schnell und ganz frisch! Die Reinigung der genutzten Schneideaufsätze ist mit etwas Wasser und Spülmittel ganz schnell erledigt. Und: Zur Arbeit kannst du deinen Salat in einer Frischhaltedose sehr gut und ohne entstehenden Verpackungsmüll mitnehmen.

Tipp: Wenn bei dem Gerät auch noch ein Spiralschneider mit dabei ist, kannst du für eine warme Mahlzeit lange „Zoodles“ aus Möhren oder Zucchini vorbereiten. Die sehen aus wie Spagetti, sind aber viel gesünder.

Zoodles sind Spagetti aus Gemüse
Zoodles sind Spagetti aus Gemüse
© Laura Johnston via unsplash.com / CC0
Werbung
Unbegrenzter Zugang zu über 7.000+ Magazinen und Zeitungen - Mobil, Tablet und Desktop und jederzeit kündbar! Für nur 0,99 € einen Monat Readly testen!
Vorheriger ArtikelBasteln mit Blättern und Co. im Herbst mit Kindern
Nächster ArtikelWände dekorieren mit inspirierenden Postern