Ein VPN bietet eine verschlüsselte Verbindung über das Internet und ermöglicht es Benutzern, ihre Online-Privatsphäre zu schützen. Zudem ist es möglich, durch diese Technik auf geografisch eingeschränkte Inhalte zuzugreifen und sich sicher in öffentlichen WLAN-Hotspots zu bewegen. Erfahre in diesem Artikel noch mehr zum Thema.

Was ist VPN und wann kann die Technik für uns sinnvoll sein?
Was ist VPN und wann kann die Technik für uns sinnvoll sein?
© prykhodov - Stock images by Depositphotos

Was ist VPN eigentlich?

VPN steht für „Virtual Private Network“. Es handelt sich dabei um ein Netzwerk, das eine verschlüsselte Verbindung über das Internet zwischen dem Benutzer und einem entfernten Netzwerk herstellt. Wozu dient das? Hier stehen die Themen Sicherheit und Privatsphäre ganz weit im Vordergrund. Die wahre IP-Adresse wird verborgen und ein sicherer, verschlüsselter Tunnel für den Internetzugang geschaffen. Ein VPN anonymisiert Ihre Browsing-Aktivitäten und ändert Ihre IP-Adresse, indem es den Datenverkehr über einen entfernten Server umleitet. Der Benutzer kann über ein VPN Netzwerk sicher auf Ressourcen zuzugreifen, die sich normalerweise außerhalb seines aktuellen, physischen Standorts befinden würden. Er wird also eine Verbindung zu dem entfernten Netzwerk vorgetäuscht.

Bei den meisten VPNs ist die Verwendung einer speziellen VPN-Software oder einer VPN-App für die Verbindungsherstellung erforderlich. Hierbei gibt es sowohl kostenpflichtige als auch kostenlose VPN-DiensteVPN für Android ist als Beispiel in einer kostenlosen und auch als Premium-Variante mit erweiterten Funktionen und einer besseren Leistung erhältlich.

Sobald du die VPN-Software heruntergeladen hast, kannst du damit dein Smartphone, Tablet oder anderes Gerät damit sichern. Mit einem einfachen Klick ist das anonymisierte Bewegen im Internet und der freie Zugriff auf globale Inhalte dann möglich.

Vorteile der VPN Technik

Es gibt zahlreiche Vorteile der VPN Technik. Dazu gehören die Sicherheit sowie Datenschutz, aber auch der Zugriff auf eingeschränkte Inhalte sowie Anonymität:

Sicherheit

Durch das VPN wird der gesamte Datenverkehr zwischen dir als Benutzer und dem entfernten Netzwerk verschlüsselt. Dadurch verhindert man, dass Dritte auf die übermittelten Informationen zugreifen oder sie abfangen können. Sehr sinnvoll ist dies vor allem dann, wenn deine sensiblen Daten über unsichere Netzwerke übertragen werden. Zu solchen in der Regel eher unsicheren Netzwerken gehören beispielsweise öffentliche WLAN-Hotspots wie man sie aus Bussen, Cafés oder anderen Einrichtungen kennt. VPN ist ein sinnvoller Schutz vor Datendiebstahl, Überwachung und Hackerangriffen.

Datenschutz

Mit einem VPN Netzwerk wahrst dz deine Privatsphäre, denn die IP-Adresse des Benutzers wird verborgen und der Datenverkehr verschlüsselt. Anbieter von Internetdiensten, Regierungen oder andere mögliche Interessenten deiner Aktivitäten können nicht sehen, welche Websites du besuchst oder welche Daten du übermittelst.

Zugriff auf eingeschränkte Inhalte

Sofern ein Dienst geografisch eingeschränkt ist, kann diese Einschränkung über ein VPN Netzwerk umgangen werden. Das ist dann der Fall, wenn beispielsweise bestimmte Websites oder Online-Dienste in einem bestimmten Land blockiert sind. Über VPN ist eine Verbindung zu einem Server in einem anderen Land herstellbar und du kannst auf diese Inhalte zugreifen.

Anonymität

Dadurch dass die IP-Adresse des Benutzers verborgen wird und der Datenverkehr über eine verschlüsselte Leitung läuft, hilft das VPN dabei, die Online-Aktivitäten des Nutzers zu anonymisieren und seine Identität zu schützen.

Wie funktioniert VPN?

VPNs sind zwar extrem einfach zu bedienen, aber die Technik dahinter ist nicht immer ganz einfach zu verstehen. Gehen wir einmal in einzelnen Schritten vor:

  1. Die VPN-Client-Software auf deinem Gerät verschlüsselt deinen Datenverkehr.
  2. Die verschlüsselten Daten werden über eine sichere Verbindung an den VPN-Server gesendet, dabei kann der Internetanbieter die Daten durch ihre Verschlüsselung nicht lesen.
  3. Die verschlüsselten Daten gelangen dann zum VPN-Server, wo sie wieder entschlüsselt und dann an das Internet gesendet werden.
  4. Du erhältst im letzten Schritt von dem Server die Antwort auf deine Abfrage in gleicher Form, nur eben aus der anderen Richtung: Der VPN-Server verschlüsselt die Antwort-Daten und schickt sie über den Internetdienst an deine Client-Software, wo sie dann entschlüsselt wird.
Werbung
Vorheriger ArtikelHauskauf finanzieren: Worauf du achten solltest
Nächster Artikel3 Tipps gegen hängende Augenlider