Werbung

Dieses leckere Rezept für einen Käsekuchen mit Blaubeeren stammt aus dem Hause Kaiser. Du kannst es in drei verschiedenen runden Backformen backen, für jeden Durchmesser hat Kaiser die passenden Mengenangaben bereitgestellt.

Blaubeer-Käsekuchen
Blaubeer-Käsekuchen
© Kaiser

Zutaten für den Käsekuchen mit Blaubeeren

So bereitest du den Käsekuchen mit Blaubeeren zu

Für den Boden, mischt du das Mehl mit Backpulver in einer Schüssel. Dann gibst du Zucker, Vanillezucker, Ei und Butter dazu. Alles wird nun mit den Knethacken des Handrührgerätes zu einem Teig verarbeitet.

Fette die Springform und kleide den Boden mit dem Teig aus. Dann stichst du ihn mehrmals mit einer Gabel ein.

Für die Käsefüllung musst du die Eier trennen und die Eigelbe beiseite stellen. Das Eiweiß wird mit 50 g Zucker steif geschlagen. Den Quark mischt du mit dem restlichem Zucker, den Eigelben und dem Puddingpulver. Hebe dann den Eischnee unter. Die Käsemasse kannst du nun in die Form geben und glatt streichen.

Für den Belag werden die Blaubeeren mit Zucker püriert und durch ein feines Sieb gestrichen.

Dieses Blaubeermark träufelst du nun auf die Käsemasse und verzierst diese mit einem Holzstäbchen zu einer Marmorierung.

Der Käsekuchen wird jetzt im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Ober-/Unterhitze im unteren Drittel gebacken.

Der fertig gebackenen Kuchen sollte noch ca. 10 Minuten im ausgeschalteten Backofen ruhen dürfen. Dann kannst du den Kuchen vom Springformrand lösen und in der Form auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Hier kannst du noch mehr Rezepte für Käsekuchen entdecken.

Rezept- und Bildnachweis: Kaiser
Quelle: TrendXpress

Werbung
Unbegrenzter Zugang zu über 7.000+ Magazinen und Zeitungen - Mobil, Tablet und Desktop und jederzeit kündbar! Für nur 0,99 € einen Monat Readly testen!
Vorheriger ArtikelWie man eine Paperbag-Hose stylen kann
Nächster ArtikelStylingideen für die Jeansjacke