Bei dem Wort „Tretroller“ fällt einem meistens eine Freizeitbeschäftigung für Kinder ein. Doch hier täuscht man sich gewaltig: Das Tretroller-Fahren ist auch für Erwachsene eine echte Alternative zum Fahrrad – wenn man keine schwereren Lasten transportieren möchte. Sie bringen den Kreislauf ordentlich in Schwung und sorgen nebenbei für ein optimales Ganzkörpertraining.

Schonende Art der Fortbewegung

Das Tretroller-Fahren ermöglicht eine schonende und gleichzeitig recht schnelle Art der Fortbewegung, die aktuelle total im Trend liegt. Die praktischen Geräte lassen sich platzsparend zusammenklappen und somit bei Wunsch sogar mit ins Büro oder Haus nehmen. Doch wie funktioniert das Rollerfahren genau?

  • Mit dem Standbein stehst du konstant auf dem Trittbrett.
  • Das andere Bein ist das Schwungbein, es berührt zum Schwungholen mit den Zehen und dem Fußballen immer wieder kurz den Boden.
  • Der Oberkörper befindet sich in einer leicht vorgebeugten Haltung.
  • Wenn du möchtest, kannst du das Standbein beim Fahren wechseln.

Auf Qualität achten

Möchte man etwas länger Spaß an seinem Tretroller haben, sollte man sich beim Kauf auf ein hochwertiges Gerät einlassen und nicht zum nächsten Schnäppchen aus dem Baumarkt greifen.

Für unterschiedliche Geschmäcker gibt es natürlich genug Auswahl bei den hochwertigen Tretrollern u.a. bei den Lenkerformen, Materialien, Farben und Ausstattungsmerkmalen: Schau‘ am besten einmal die Tretroller von micro an. Hier findest du u.a. einen Roller, der sich mit einem im Lenker versenkbaren Zahlenschloss ganz einfach abschließen lässt. Oder bist du vielleicht oft unterwegs auf Kieselwegen oder Pflastersteinen? Dann ist ein Roller mit Luftbereifung perfekt dich. Auch den findest du hier im Shop. Zahlreiche Kunden-Bewertungen können dich bei deiner Auswahl unterstützen.

Tretroller fahren erhöht die Fitness

Wer hätte das gedacht? In einer Stunde verbrauchst du beim intensiven Tretroller-Fahren rund 800 Kalorien! Na gut, vielleicht ist das nicht gerade praktisch, wenn du völlig verschwitzt bei der Arbeit ankommst. Dennoch kannst du auch mit einem moderaten Tempo ganz ohne Schwitzen zum Ziel kommen und dabei einiges für deinen Körper tun:

  • Das Herz-Kreislauf-System wird gefordert.
  • Die Muskeln an Beinen und Gesäß werden beansprucht und geformt.
  • Du trainiert gleichzeitig, Rücken-, Bauch-, Oberkörper- und Armmuskeln.
  • Deine Lungenfunktion profitiert vom Tretroller-Fahren.

Übrigens: Menschen mit Kniebeschwerden können Probleme beim Joggen bekommen. Das Tretroller-Fahren hingegen ist geprägt von flüssigen Bewegungen und daher besser geeignet. Wer Rehabilitations-Training macht, kann das gesunde Bein durch Bewegung belasten und die Muskulatur stärken, das zu schonende Bein bleibt auf dem Roller stehen.

Auch wegen des geringen Unfallrisikos ist das Rollerfahren nicht nur für Kinder und Erwachsene, sondern auch für Senioren optimal geeignet. Vielleicht ist ein Roller daher eine gute Idee als sinnvolles Geschenk zum Ruhestand?

Wohin mit meiner Tasche?

tretroller als alternative zum fahrrad
© Nicolas I. / via unsplash.com / CC0

Zum Einkaufen fahren ist mit einem Tretroller vielleicht nicht die beste Idee. Außer einer Zeitung unter dem Arm bekommt man nicht viel mit. Es sei denn, man hat die geeignete Tasche dabei, und zwar eine, die deine Hände frei hält und nicht links oder rechts vom Lenker baumelt: Schöne Rucksäcke aus Materialien wie Leder oder auch Stoff sorgen für genug Bewegungsfreiheit beim Fahren.

Werbung
Vorheriger ArtikelElegante Ringe basteln aus Fimo
Nächster ArtikelWas kann ein Chronograph?