Autofelgen gibt es in verschiedenen Größen, und das gilt (zum Glück) auch für Reifen. Bevor du mit dem Einkauf beginnst, musst du die Reifengröße deines Fahrzeugs ermitteln. Diese findest du auf der Reifenflanke oder in der Betriebsanleitung deines Fahrzeugs.

Die richtigen Reifen richten sich nach deinen Bedürfnissen
Die richtigen Reifen richten sich nach deinen Bedürfnissen
© HutchRock via pixabay.com / CC0

Kennzahlen verstehen

In der Betriebsanleitung findest du eine Menge Buchstabenkombinationen, doch was bedeuten diese eigentlich? Die Querschnittsbreite ist die Breite des Reifens in Millimetern. Das Querschnittsverhältnis (Profil) beschreibt das Verhältnis der Reifenbreite zur Reifenhöhe in Prozent. Ein Niederquerschnittsreifen hat kürzere Seitenwände, die nicht so flexibel sind wie bei Reifen mit normalem Profil. Kürzere Seitenwände verbessern die Straßenlage, die Kurvenhaftung und das Aussehen deines Fahrzeugs. Allerdings sind Niederquerschnittsreifen in der Regel teurer und weniger komfortabel als Autoreifen mit Normalprofil.

Dann gibt es noch die Angabe der Felgendurchmesser, auf die der Reifen aufgezogen werden soll. Sie wird in Zoll angegeben. Die Tragfähigkeitskennzahl beschreibt die maximale Last, die jeder Autoreifen tragen kann. Zudem findet man die zulässige Höchstgeschwindigkeit beim Geschwindigkeitssymbol (GSY):

  • P 150 km/h
  • Q 160 km/h
  • R 170 km/h
  • S 180 km/h
  • T 190 km/h
  • H 210 km/h
  • V 240 km/h
  • VR über 210 km/h
  • W 270 km/h
  • Y 300 km/h
  • ZR über 240 km/h

Abwägen zwischen Qualität und Preis

Sobald du die richtige Reifengröße für dein Fahrzeug gefunden hast, musst du dir Gedanken über die Qualität des Autoreifens und den Preis machen, den du zu zahlen bereit bist.

Die gute Nachricht ist, dass alle in Deutschland erhältlichen Autoreifen strenge Sicherheitsstandards erfüllen, sodass du davon ausgehen kannst, dass sie sicher sind. Die Unterschiede liegen in der Leistung und Langlebigkeit der Reifen.

Premium-Reifen halten wahrscheinlich mehr Kilometer und bieten dir ein besseres Fahrgefühl. Ein Satz Premium-Autoreifen ist eine Investition in Fahrqualität und Komfort und kann sich für dich auszahlen, insbesondere wenn du dein Auto bald wieder verkaufen oder tauschen möchtest.

Saisonale Reifen

Sommerreifen, Winterreifen oder vielleicht Ganzjahresreifen? Diese Frage stellt sich jeder, der einen neuen Reifensatz kaufen möchte.

Sommerreifen sind viel härter als Winterreifen, sie halten großer Hitze somit gut stand und verdrängen das Wasser bei nasser Fahrbahn optimal durch ein wasser-ableitendes Profil

Winterreifen hingegen sind weicher und besitzen ‚Lamellen‘, das sind viele kleine Profileinschnitte. Dadurch haften sie besser auf einem vereisten Boden. Fährt man Winterreifen auch im Sommer, ist allerdings ein hoher Gummiabrieb die Folge. Die richtigen Winterreifen bieten den Vorteile, dass sie durch ein starkes Profil besser auf den Straßen haften. Bestelle die passenden Reifen einfach online, und montiere sie selbst oder lass dies in einer Werkstatt vor Ort erledigen. Bei deiner Online-Bestellung deiner Autoreifen kannst du direkt eine Montage vor Ort in einer Werkstatt deiner Wahl dazu buchen.

Grundsätzlich kannst du auch Ganzjahresreifen in Betracht ziehen, diese sind aber auf verschneiter oder vereister Straße nicht so effizient. In unseren Breiten wird es tatsächlich von Jahr zu Jahr wärmer und wir haben nur noch selten einen harten Winter, daher können sich Ganzjahresreifen rechnen.

Unterschiede zwischen Premium-, Mittelklasse- und Budget-Reifen

Ist es wichtig, auf die Qualität der Reifen zu achten? Wer lange Freude an Reifen haben möchte und auf ein leises Fahrgeräusch und angenehmen Fahrkomfort achtet, für den lohnt sich die Anschaffung von hochwertigeren Reifen schon. Aber lies einmal genauer, worin sich die Reifen unterscheiden:

Premium-Reifen

Die Hersteller investieren Millionen in die Entwicklung neuer Premium-Reifen, um sicherzustellen, dass sie perfekte Leistungen erbringen. Heute kann man davon ausgehen, dass ein Satz hochwertiger Autoreifen zwischen 15.000 und 20.000 Kilometer hält. Diese Reifen haben nicht nur eine lange Lebensdauer, sondern auch einen geringeren Rollwiderstand, wodurch sie leiser sind, den Kraftstoffverbrauch senken und die Haftung verbessern. Der Bremsweg ist bei Premium-Reifen kürzer als bei billigeren Modellen. Wenn du also häufiger lange Fahrten wie z.B. eine Reise nach Korsika mit dem Auto planst, sind Premium-Modelle bei der Bereifung die richtige Wahl.

Mittelklassereifen mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis

Wie der Name schon sagt, bieten Mittelklassereifen ein ausgewogenes Verhältnis zwischen der Leistung von Premium-Reifen und dem Wert von Billigreifen. Premium-Autoreifen sind oft die Wahl derjenigen, die höchste Qualität und neueste Entwicklungen wünschen und bereit sind, dafür zu bezahlen. Wenn du dein Auto täglich mit der Familie fährst oder pendelst oder auch gern mal einen der vielen Freizeitparks in Deutschland ansteuerst, können Autoreifen der Mittelklasse ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

In diesem Preissegment wirst du wahrscheinlich keine bekannten Markenreifen kaufen. Dennoch investieren die Hersteller viel in die Reifentechnologie, um dir über Tausende von Kilometern einen hohen Fahrkomfort zu bieten.

Mittelklassereifen bieten ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, und je nach Fahrweise können sie auch eine lange Lebensdauer haben.

Günstige Reifen – lohnen sich, wenn man wenig fährt

Im Leben bekommt man in der Regel das, wofür man bezahlt, und bei Autoreifen ist das nicht anders. Billigreifen durchlaufen nicht immer die gleichen strengen Produktionsprozesse wie Premium-Reifen und halten, einfach ausgedrückt, nicht so lange.

Ein Satz Billigreifen reicht für etwa 7.000 bis 8.000 Kilometer. Wenn du wenig Kilometer fährst oder das Geld knapp ist, ist ein Satz Billigreifen durchaus akzeptabel.

Das richtige Fahrzeug, der richtige Reifen

Autos, Lieferwagen, Geländewagen und Wohnmobile benötigen alle spezielle Reifen, also achte darauf, dass du das richtige Modell für dein Fahrzeug hast.

Reifen mit Notlaufeigenschaften

Autoreifen mit Notlaufeigenschaften sind speziell dafür ausgelegt, dich im Falle einer Reifenpanne für kurze Zeit in Bewegung zu halten. Sie sind nicht dafür ausgelegt, Hunderte von Kilometern zu fahren, aber sie sollten dir genug Zeit geben, sich von der Straße in Sicherheit zu bringen.

Es ist wichtig, dass Autoreifen mit Notlaufeigenschaften nur an Fahrzeugen montiert werden, für die sie ausgelegt sind. Wenn dir nicht sicher bist, ob dein Fahrzeug für Reifen mit Notlaufeigenschaften geeignet ist, schau im Handbuch deines Fahrzeugs nach oder fragen beim Hersteller nach.

Werbung
Vorheriger ArtikelChampignon-Suppe nach Art Franche-Compté
Nächster ArtikelTaschentrends im Herbst/Winter 2021