Technische Hilfsmittel für Senioren machen das Leben im Alter leichter. Viele ältere Menschen möchten nur ungern auf ihre Selbstständigkeit verzichten und können hiermit viele Dinge eigenständig meistern. Wieso also nicht ein wenig in die Technik investieren, wenn es für beide Seiten ein Mehr an Sicherheit sowie ein angenehmeres Leben bedeutet?

Technische Hilfmittel für Senioren bieten Sicherheit
Technische Hilfmittel für Senioren bieten Sicherheit
© paul6winch - Stock images by Depositphotos

1. Telefon

Unverzichtbar für einen älteren Menschen, der körperlich eingeschränkt oder auf viele Medikamente angewiesen ist, ist ein problemlos bedienbares Kommunikationsgerät zu Hause. Senioren-Telefone haben nicht nur ein gut lesbares Display mit großen Tasten, sie bieten in der Regel auch einen Notfall-Knopf. Dieser kann gedrückt werden, wenn es plötzlich zu gesundheitlichen Problemen kommt und man als Betroffener nicht mehr die Kraft hat, eine ganze Nummer zu wählen und zu sprechen. Technische Hilfsmittel für Senioren wie der Notfall-Knopf bieten beiden Seiten ein beruhigendes Gefühl. Er ist mit einer einstellbaren Nummer gekoppelt, die bei Aktivierung automatisch benachrichtigt wird.

Senioren-Telefone haben oft einen Notfall-Knopf
Senioren-Telefone haben oft einen Notfall-Knopf
© daisy-daisy - Stock images by Depositphotos

2. Treppenlift

Sofern man in einem Haus oder einer Wohnung mit verschiedenen Etagen wohnt, muss man nicht gleich alle notwendigen Räumlichkeiten wie Badezimmer und Schlafzimmer mit nach unten in die ebenerdige Etage verlegen. Ein Treppenlift ermöglicht Senioren einen gemütlichen Wechsel der Etagen im Sitzen. Hinsetzen, Knopf drücken und gemächlich nach oben oder unten fahren! Dabei liegen die Treppenlift Preise gar nicht so hoch, wie man vielleicht im ersten Moment vermutet. Der Preis hängt vor allem von den Form der Treppe ab. In vielen Fällen bezuschusst die Krankenkasse einen Treppenlift sogar – nachfragen lohnt sich also! Wenn du dich für weitere Informationen zum Thema Treppenlift interessierst, solltest du hier klicken.

Ein Treppenlift als technische Hilfe für Senioren erleichtert den Alltag in Etagenwohnungen
Ein Treppenlift als technische Hilfe für Senioren erleichtert den Alltag in Etagenwohnungen
© daisy-daisy - Stock images by Depositphotos

3. Aufstehsessel

Beim Aufstehen vom Sofa gibt es Probleme mit dem Rücken? Das ist nicht nur erst als Senior sondern manchmal schon im Alter von 30 oder 40 Jahren der Fall. Doch im Alter fehlt einem dann zusätzlich oft auch noch die Kraft, und man fällt immer wieder zurück ins Sofa. 

Praktisch ist hier ein Aufstehsessel, der dich per Knopfdruck ganz sanft in eine höhere Position nach vorne schiebt, so dass man fast steht. So fällt das Aufstehen herrlich leicht und das Sofa wird wieder zu einem Ort, an dem man gern Platz nimmt.

4. Pflegebett

Ähnlich wie beim Aufstehsessel bieten ein Seniorenbett oder Pflegebett verschiedene Einstellmöglichkeiten, die elektronisch vorgenommen werden. Dies sollte beim Einrichten des Schlafzimmers für ältere Menschen beachten werden. Bei einem solchen Bett kann die Höhe des Kopfteils verstellt werden, das Bett hoch- und runtergefahren werden. Auch verschiedene Einstellungen für den Fußbereich sind möglich. Wer unruhig schläft oder gar aus dem Bett fallen mag, hat für den ruhigen Schlaf die Möglichkeit einer stabilen Betteinrahmung.

5. Tablet

Das Tablet ist eine Möglichkeit für Senioren, in ihrer freien Zeit in Kontakt zu treten mit Freunden, Gleichgesinnten oder der Familie. Über einen Videoanruf kann man hier mit Bild telefonieren. Einsamkeit im Alter ist ein wichtige Thema, das man auf jeden Fall ernst nehmen sollte. Soziale Kontakte sind also wichtig, wenn man irgendwann aus körperlichen Gründen nicht mehr so leicht vor die Tür gehen kann. 

Zudem kann ein Tablet für Spiele genutzt werden oder auch zum Surfen im Internet. Wer gern liest, findet über die entsprechenden Anbieter eine Menge an digitalen Büchern. Insgesamt bleibt jedem Senior mit einem Tablet die Möglichkeit bestehen, durch die digitale Welt weiterhin modern vernetzt zu sein.

Wichtig zu wissen ist, dass ein Tablet keinen Notfallknopf hat – diesen bieten viele Senioren-Telefone und manche Smartphones für Senioren sowie einen Haus-Notfallknopf an.

Ein Tablet ist eine Möglichkeit, mit Bekannten per Videoanruf in Kontakt zu treten
Ein Tablet ist eine Möglichkeit, mit Bekannten per Videoanruf in Kontakt zu treten
© HayDmitriy - Stock images by Depositphotos
Werbung
Vorheriger ArtikelHefe Gugelhupf – Rezept wie von Oma
Nächster Artikel8 originelle Geschenkideen für Biertrinker