Ein modernes Esszimmer braucht ab und an mal eine kleine optische Auffrischung. So gibt es auch im Jahr 2023 Trends, die man sich abgucken kann. Tendenziell sind warm anmutende Brauntöne beim Holz und ein wenig Glamour angesagt. Wir sehnen uns allerdings auch nach Individualität und gleichzeitig mehr Raum für Geselligkeit. Erfahre mehr in diesem Artikel!

1. Dem Esszimmer durch individuelle Dekoration ein Gesicht geben

In den Fokus rückt als Trend für dein Esszimmer im Jahr 2023 der individuelle Charakter. Diesen formst du selbst durch deinen eigenen Stil. Du kannst antike Erbstücke genauso unterbringen wie besondere Kunstwerke

Es gibt aber noch viele weitere Ideen, wie man auf individuelle Art das Esszimmer einrichten kann. Oft reichen schon kleine Veränderungen aus. Dazu gehört beispielsweise die Dekoration des Tisches. Hier kannst du je nach Saison zu aktuellen Trendfarben für Tischdecke, Tischläufer und Platzsets greifen. Im Handumdrehen bekommt der ganze Raum eine ganz andere Atmosphäre! Denke beispielsweise im Frühling an grünliche Farben, Orange oder sogar Pink! Hingegen kannst du für dein modernes Esszimmer im Herbst und Winter zu gedeckten Tönen oder elegantem Bordeaux, Tannengrün oder Petrolblau greifen. 

Mit metallischen Akzenten kannst du stilvoll schöne Akzente setzen
Mit metallischen Akzenten kannst du stilvoll schöne Akzente setzen
© photographee.eu - Stock images by Depositphotos

Auch Blumen und Pflanzen modernisieren das Erscheinungsbild deines Esszimmers! Stilvoll arrangiere Schnittblumen in einer großen Vase sind genauso dazu geeignet wie opulente Pflanzen in großen Gefäßen. 

Und natürlich darf man den Bodenbelag nicht vergessen, wenn es um schnelle Dekoideen geht. Mit einem markanten Läufer oder Teppich sieht dein Esszimmer im Nu ganz anders aus.

Eine schnelle Veränderung für dein modernes Esszimmer kannst du mit trendiger Tischdekoration und einem neuen Teppich erreichen
Eine schnelle Veränderung für dein modernes Esszimmer kannst du mit trendiger Tischdekoration und einem neuen Teppich erreichen
© photographee.eu - Stock images by Depositphotos

2. Dunkles Holz ist zurück

Eine ganze Weil schon begleitet uns helles Holz bei allen Fragen der Einrichtung. Doch nun sehnen sich viele Menschen nach einer einehmenden Wärme, die uns nur dunkle Hölzer liefern können. Wir greifen also fpr ein modernes Esszimmer in der kommenden Zeit beim Material für Esstisch und andere Möbel wie Kommode oder Holzregal vermehrt zu Holzarten wie Nussbaum, Kirsche und Co. Dunkles Holz erinnert uns automatisch an einen etwas traditionelleren und formelleren Stil, den es schon seit Jahrhunderten gibt. Er steht für Beständigkeit und gibt uns Halt. 

3. Zeit für mehr Glamour

Na klar – in erster Linie sollte ein modernes Esszimmer funktional sein. Schließlich möchte man hier gemeinsam am Tisch sitzen und ordentlich essen, eventuell auch mal kleckern dürfen. Doch schließt dieser Wunsch ein bißchen Glamour aus? Keinesfalls! Was hältst du beispielsweise von einem eleganten Kronleuchter an der Decke als Lichtinstallation? Er bietet jedem rustikalen Holztisch ein aufregendes Kontrastprogramm. Auch Akzente in Goldfarben oder Kupfer können diese Wirkung auslösen. Wie wäre es mit schicken neuen Möbelknöpfen in Metalloptik? Genauso verhält es sich mit einer Original Malerei in üppiger Größe an der Wand – mit diesen Mitteln wird das Esszimmer enorm aufgewertet!

Bring' Glamour in dein Esszimmer mit Hilfe von eleganten Objekten als Kontrast zum funktionalen Esstisch
Bring' Glamour in dein Esszimmer mit Hilfe von eleganten Objekten als Kontrast zum funktionalen Esstisch
© alexroz - Stock images by Depositphotos

4. Mehr Platz für den Esstisch

Nach der Zeit der Pandemie und viel einsamen Stunden ist es wieder Zeit, soziale Kontakt zu pflegen. So laden viele Menschen wieder vermehrt Familie und Freunde zu sich ein und verbringen viel Zeit gemeinsam bei Speis und Trank oder tollen Gesellschaftsspielen am Esstisch. Aus diesem Grund sind große Tische nun begehrt. Ausziehbare Lösungen stehen beim Esstisch im Vordergrund, denn sie bieten eine große Flexibilität und sind auch für kleine Esszimmer-Bereiche eine Lösung für den Alltag.

5. Esszimmer optisch von anderen Bereich abtrennen

Die offene Küche haben wir lieben gelernt. Inzwischen geht der Trend eindeutig auch zum offenen Essbereich. Dennoch möchte man diesen optisch vom Wohn- oder Kochbereich abgrenzen. Das gelingt, indem wir hier eine andere Wandfarbe wählen oder sogar eine besondere Tapete nutzen. Du kannst auch die Decke anders gestalten! 

Werbung
Vorheriger ArtikelEinfaches Rezept für einen schnellen Apfel-Walnuss-Kuchen
Nächster ArtikelMit diesen 5 Schlafzimmer Ideen gemütlich einrichten