Festliche Kleider in großen Größen setzen Frauen und ihren Körper wunderbar in Szene. Man kann dabei Fokus auf den Oberkörper legen, den Bereich der Hüften in Szene setzen oder sogar den Blick auf Beine oder Arme lenken! Dabei macht das Ausprobieren von Looks gerade dann besonders viel Spaß, wenn die Festmode hochwertig ist und man sich darin stilvoll und angemessen gekleidet fühlt. Erfahre in diesem Artikel mehr darüber, wie du die richtige Abendmode in großen Größen für dich wählst.

Den richtigen Schnitt finden

Die Suche nach der richtigen Abendkleidung in großen Größen beginnt mit der Wahl des optimalen Schnitts. Hosen sind in verschiedenen Längen und Formen erhältlich. Oberteile zeichnen sich durch unterschiedliche Ausschnitt und Ärmel aus. Bei Kleidern und längeren Tuniken findet man vor allem gerade Formen, die beliebte Empire-Form und natürlich die klassische A-Linie. 

Ein Kleid mit Empire-Taille hat eine weiter oben platzierte Taille. Diese endet knapp unter der Brust. Durch dieser Verschiebung der Taillehöhe wird der Fokus stark auf die obere Körperhälfte gelegt. 

Der beliebteste Schnitt für die meisten festliche Kleider in großen Größen ist allerdings tatsächlich die A-Linie mit einem eher engen Schnitt im Bereich der Brust bis zur Taille. Ab der Hüfte fällt das Kleid a-förmig aus. Die Weite kann variieren, manchmal ist die A-Linie daher sehr wenig ausgeprägt, andere festliche Kleider in großen Größen brauchen enorm viel Raum, weil sie gerade in der Bewegung herrlich weit schwingen. Diese Kleiderform der A-Linie ist besonders feminin

Der richtige BH setzt dein Oberteil unsichtbar in Szene
Der richtige BH setzt dein Oberteil unsichtbar in Szene
© KI-generiert via Canva.com

Die Wahl der Farben

Dunkle Farben wie Schwarz und Marineblau wirken bei jedem Stil sehr stilvoll und elegant. Diese Farben sollten in deiner Garderobe auf keinen Fall fehlen. Dennoch kann auch eine Trendfarbe oder ein blasser Pastellton der absoluter Hingucker sein. Wichtig ist, dass es dir gefällt! Wenn du dir nicht sicher bist, ob dir eine Farbe steht, definiere am besten zunächst deinen Hauttyp

Als festliches Outfit für den Abend kannst du auf ein einfarbige, festliche Kleider in großen Größen setzen. Wenn du Kleider nicht so gern trägst, weil du vielleicht zwei unterschiedliche Konfektionsgrößen hast, stelle dir einfach einen Look aus Oberteil und Rock harmonisch zusammen.

Ergänze das Outfit mit deinen Lieblingsaccessoires wie beispielsweise hübschen Ohrringen oder einer beeindruckenden Halskette. Dieser Schmuck macht sich auf deiner Mode besonders gut, wenn der Hintergrund eintönig ausfällt. Wenn du Prints wählst, darfst du gern etwas zurückhaltender bei der Wahl deiner Accessoires sein.

Festliche Kleider in großen Größen lassen sich auch aus Oberteil und Rock ganz einfach zusammenstellen.

Auf große Drucke verzichten

Print-Kleider haben ihren eigenen Charakter. Besonders schick und exklusiv bei der Abendmode wirken feine Prints, die man am besten mit Unifarben kombiniert. Das Angebot von Prints reicht von kleinen floralen Motiven bis hin zu grafischen Drucken oder natürlich auch trendigen Mustern, die von Saison zu Saison wechseln. Dazu gehört beispielsweise Mode mit Animal Print. Es kann atemberaubend aussehen, wenn du mit einem grazilen Leoparden-Print in Schwarz-Weiß auf einer Feier auftauchst!

Die richtige Unterwäsche tragen

Vielleicht ist es dir auch schon aufgefallen: Wenn die Unterwäsche zwickt und rutscht, dann fühlt man sich nicht wohl. Daher ist es besonders wichtig, dass du deine festliche Mode in großen Größen über einer gut sitzenden Unterwäsche trägst. Schließlich willst du dich ja beim ausgiebigen Tanzen nicht darum kümmern müssen, ständig den Träger deines BHs wieder an Ort und Stelle zu schieben. Lass dich bei der Suche nach dem richtigen BH für deine Abendgarderobe von einem Fachpersonal beraten, wenn du dir unsicher bist.

Schwarze Kleider in großen Größen sind sehr beliebt und in vielen Designs zu bekommen
Schwarze Kleider in großen Größen sind sehr beliebt und in vielen Designs zu bekommen
© KI-generiert via Canva.com

Sich wohlfühlen in der eigenen Haut

Hochwertige Abendmode in großen Größen ist darauf ausgelegt, dass du dich darin wohl fühlst. Das Material fühlt sich großartig an, die Schnittführung ist optimal durchdacht, schöne Details machen besonderen Spaß. Du wirst darin auf jeden Fall umwerfend aussehen und zudem auch lange Freude daran haben, denn Mode von Qualität ist dafür gemacht, um zu halten.

Vielleicht suchst du dir zur Auswahl bei deiner Bestellung oder im Laden einige Teile mehr aus und machst eine kleine Modenschau vor dem Spiegel mit einer Freundin oder einem Freund an deiner Seite. Er wird dir sicherlich ehrlich sagen, ob die Farbe des Modestücks genau dein Ding ist und welches Teil deine Persönlichkeit noch mehr zum Strahlen bringt! 

Wenn du dein abendliches Outfit anziehst, solltest du dich vollkommen fühlen in deiner Haut, denn das strahlst du auch nach außen aus – bei jeden Gespräch, beim Essen und auch beim Tanzen auf der Feier. Nimm dir also auf jeden Fall genügend Zeit für die passende Wahl deiner exklusiven Abendmode.

Wichtig ist, dass du dich in der Abendmode wohl fühlst
Wichtig ist, dass du dich in der Abendmode wohl fühlst
© KI-generiert via Canva.com

Hinweis: Die Bilder in diesem Artikel wurden mit KI generiert, um verschiedene Outfits passend zu visualisieren. Mir ist klar, dass hier nicht alles perfekt ist – vor allem die Hände und Augen sehen manchmal echt merkwürdig aus. Dennoch finde ich die Entwicklung dieser Technik sehr spannend und nutze gern ihre Möglichkeiten. Wer sich von dem Erschinungsbild der „KI-Models“ gestört fühlt, sollte die Bilder besser nicht im Detail betrachten.

Werbung
Vorheriger Artikel5 gute Gründe, warum Männer Bademantel tragen sollten
Nächster ArtikelWelche Unterschiede gibt es bei der Kaffeeröstung?