Frauen ab 50 wissen, was sie wollen. Sie schätzen Qualität und greifen meist ungern zu Trendmode, die nur eine begrenzte Zeit getragen werden kann. Zudem vermittelt Mode für Frauen ab 50 oft Status und Reife. Erfahre hier, welche Kleidung in diesem Alter besonders vorteilhaft wirkt.

Muss man jeden Trend mitmachen?

Vorweg sollte das hier einmal gesagt sein: Mode für Frauen ab 50 muss nicht von oben bis unten jedem Trend gerecht werden. Wenn du angesagte Modetrends wie den Animal Print, Oversize-Styles oder Neonfarben nicht mitmachen möchtest, kannst du durch passende Accessoires trotzdem absolut up to date sein! Sorge einfach immer dafür, dass deine Accessoires im Trend sind. Das beginnt schon bei deinem Smartphone. Mit einer coolen Hülle in Trendoptik für dein Smartphone wirst du sofort Blicke auf dich ziehen. Du kannst verschiedene Designs für dein Handy finden, da ist sicherlich auch etwas dabei, was dir persönlich zusagt. Wechsle die Hülle auch gern mal passend zum Anlass: Im Büro ganz casual mit grafischem Look und eher schick im kühlen Marmordesign, wenn du abends weggehst.

WERBUNG

Oder aber du suchst dir einen Schal oder Schuhe mit Trendfaktor aus, um den gesamten Look jünger erscheinen zu lassen. Hier kannst du gezielt zum Animal Design greifen, wenn diese Muster mal wieder angesagt sind!

Auch Taschen eignen sich hervorragend für die trendige Note.

Du siehst: Es muss gar nicht das gesamte Outfit voll im Trend liegen. Kleinigkeiten in deinem Look reichen völlig aus.

Trends mit Accessoires wie Tüchern gezielt mitmachen
Trends mit Accessoires wie Tüchern gezielt mitmachen
© Minimalissmo .. / über lookbook.nu

Keine harten Kontraste wählen

Mode für Frauen ab 50 sollte am besten aus weichen Farben zusammengestellt sein. Dazu gehört vor allem die große Vielfalt der Pastelltöne. Magst du gerne monochrome Farben? Dann verzichte am besten auf harte Kontraste mit Schwarz und Weiß. Sie lassen die Haut fahl erscheinen. Grautöne, Taupe und Beige sind hier die bessere Wahl.

Weiche Farben stehen Frauen ab 50 gut
Weiche Farben stehen Frauen ab 50 gut
© Minimalissmo .. / über lookbook.nu

Röcke in Knielänge schmeicheln den Beinen

Es kommt gar nicht auf die Figur an – ab einem gewissen Alter sind Miniröcke und kurze Kleider einfach nicht mehr passend. Mit 50+ ist dies der Fall. Daher empfehlen sich sowohl bei schlanken wie auch molligeren Frauen Röcke und Kleider in Knielänge. Verzichte jedoch auf wadenlange Röcke! Diese stauchen das Bein optisch, das sieht unvorteilhaft aus, da die Beine kürzer zu sein scheinen als sie tatsächlich sind.

Kleider und Röcke in Knielänge schmeicheln den Beinen
Kleider und Röcke in Knielänge schmeicheln den Beinen
© Minimalissmo .. / über lookbook.nu

Mode für Frauen ab 50 darf mit Stilbrüchen überraschen

In der Jugend kümmern wir uns in der Regel wenig darum, was zueinander passt. Was gefällt, wird kombiniert und fertig! Diese Einstellung kann man sich in der Mode für Frauen ab 50 abgucken. Trage einfach mal ein lässiges Shirt zu einem schicken Blazer oder Mantel. Dazu eine Jeans und Sneaker oder aber eine elegante Culotte mit Pumps und der Look wird überraschend jung! Achte darauf, dass die Farben miteinander harmonieren und es insgesamt in deinem Outfit am besten nicht mehr als vier Farben werden. Dann bleibt alles harmonisch.

Ein Stilbruch wirkt überraschend modern
Ein Stilbruch wirkt überraschend modern
© Minimalissmo .. / über lookbook.nu

Die Figur mit einem Gürtel modellieren

Figurbetonte Mode für Frauen ab 50 ist oftmals eher unpassend. Dennoch sollte man eine feminine Silhouette auch zeigen dürfen und Kurven betonen. Am besten nutzt du dazu einen schönen Gürtel, er fokussiert deine Taille. Du kannst einen Gürtel über einem Kleid tragen oder eine Hose mit hohem Bund wählen.

Eine schöne Taille wird bei der Mode für Frauen ab 50 am besten mit einem Gürtel in Szene gesetzt
Eine schöne Taille wird bei der Mode für Frauen ab 50 am besten mit einem Gürtel in Szene gesetzt
© Minimalissmo .. / über lookbook.nu

Trage Materialien, die man nicht von dir erwartet

Leder und Jeans sind Materialien, die wir als Frau  vorwiegend in der Jugend und als junger Erwachsener tragen. Warum eigentlich? Nutze den Vorteil, dass uns  diese Assoziation ganz natürlich zu einem jüngeren Styling verhelfen kann. Du kannst eine coole Lederjacke mit einem hübschen Kleid tragen oder auch im Stilmix mit einem Business-Outfit kombinieren. Genauso funktioniert es mit Jeans. Hier solltest du allerdings darauf achten, dass es sich um hochwertigen Jeansstoff in eher dunklen Blautönen handelt.

Trage Materialien, die man nicht von dir erwartet
Trage Materialien, die man nicht von dir erwartet
© Minimalissmo .. / über lookbook.nu

Wenn du nun auch noch die typischen Fehler beim Make-up ab 50 vermeidest, werden alles Augen machen, sobald du den Raum betrittst!

Werbung
Vorheriger ArtikelKäsefondue Rezept mit wenig Kalorien
Nächster ArtikelBayrischer Wurstsalat mit Fenchel und Radieschen