Der Garten ist für viele von uns ein Ort der Ruhe und Entspannung. Hier kann man dem hektischen Alltag entfliehen. Doch wie macht man aus seinem Garten eine echte Oase der Farbenpracht? Eine Antwort darauf kann es sein, bunte Pflanzen in großer Vielfalt zu setzen. Beliebte Blüher für deinen Außenbereich kannst du jetzt genauer kennenlernen. 

Verschiedene bunte Pflanzen verschönern mit ihrer Farbe deinen Garten
Verschiedene bunte Pflanzen verschönern mit ihrer Farbe deinen Garten
© Martine LIU via Canva.com

Draußen mit Farben spielen

Dieser Beitrag widmet sich fünf Pflanzen, die deinen Garten in ein farbenfrohes Paradies verwandeln können:

  1. Blauregen (Wisteria)
  2. Lavendel
  3. Rose
  4. Taglilie
  5. Storchschnabel

1. Blauregen (Wisteria)

Der Blauregen ist auch unter seinem botanischen Namen Wisteria bekannt. Es handelt sich um eine Kletterpflanze, die mit ihren im Frühling wunderschön herabhängenden, blauen Traubenblüten jeden Garten optisch mit Farbe bereichert und ihm eine romantische Atmosphäre verleiht. Wenn du dem Blauregen genügend Platz zum Klettern gibst, kann er in kurzer Zeit Wände, Pergolen oder Bögen bedecken und so einen spektakulären Anblick bieten.

Beim Blauregen handelt es sich glücklicherweise um eine robuste Pflanze, die in vielen Klimazonen gedeihen kann. Sie bevorzugt allerdings sonnige Standorte mit gut durchlässigem Boden. Am besten pflanzt man die Pflanze im Frühling oder Herbst. Für noch mehr bunter Vielfalt in deinem Garten kannst du auch Blauregen kaufen, der weiße, rosa oder violette Blüten hat.

Bunte Pflanzen wie der Blauregen bringen Farbe in deinen Garten
Bunte Pflanzen wie der Blauregen bringen Farbe in deinen Garten
© selinairina - Stock images by Depositphotos

2. Lavendel

Wenn er berührt wird, strömt sein unvergleichbarer Duft aus den Blüten – doch der Lavendel ist nicht nur für seinen angenehmen Duft bekannt, sondern auch für die schönen violette Färbung der Blüten

Lavendel kann am besten in Töpfen oder Beeten angebaut werden. Die Pflanze bringt automatisch etwas Elegantes mit sich. Vielleicht liegt das an ihrem geradlinigen, schlichten Wuchs, der sich perfekt eignet, wenn man einen modernen Garten plant.

Die violetten Blütenstände des Lavendels sind eine beliebte Nahrungsquelle für Bienen und Schmetterlinge. Du fördest also automatisch die Biodiversität, wenn du Lavendel in deinem Garten pflanzt.

Lavendel ist ein typisches Gewächs des Südens
Lavendel ist ein typisches Gewächs des Südens
© Tommoh21 - Stock images by Depositphotos

3. Rose

Rosen finden wir in vielen Gärten in den unterschiedlichsten Farben und Formen. Als klassische Gartenblume verleiht die Rose jedem Garten einen Hauch von Romantik.

Du kannst dich zwischen Strauchrosen, Kletterrosen oder Beetrosen entscheiden oder einfach alle verschiedenen Rosen in deinem Garten pflanzen.

Leider sind Rosen sehr pflegebedürftig. Neben genügend Sonnenlicht und einer regelmäßigen Bewässerung ist auch der Rückschnitt wichtig, damit die Pflanze schön gedeiht. Deine Investition von Zeit und Mühe wird sich allerdings auszahlen, denn die schönen Blüten der Rose belohnen dich den ganzen Sommer über mit ihrem Farbspiel.

Rosen im Garten gibt es in vielen Formen und Farben
Rosen im Garten gibt es in vielen Formen und Farben
© XSLT - Stock images by Depositphotos

4. Taglilie

Taglilien kommen mit auffälligen, trichterförmigen Blüten und sind in einer Vielzahl von Farben erhältlich. Mit dabei sind Orange, Gelb, Rosa und Lila. Zahlreiche Sorten verströmen einen besonderen Duft. Jede Blüte der Taglilien blüht nur einen Tag, allerdings wachsen ständig neue Blüten nach und die Blütezeit erstreckt sich über mehrere Wochen.

Taglilien sind pflegeleicht und für Gartenanfänger auch aufgrund ihrer Resistenz gegen Schädlinge und Krankheiten gut geeignet. Sie gedeihen in den meisten Bodentypen und Klimazonen. 

Viele Sorten von Taglilien verströmen einen besonderen Duft
Viele Sorten von Taglilien verströmen einen besonderen Duft
© belchonock - Stock images by Depositphotos

5. Storchschnabel (Geranium)

Wenn du deinen Boden mit Farbe bedecken möchtest, bietet sich der Storchschnäbel als Bodendecker an. Hier handelt es sich um vielseitige Stauden, die in fast jedem Garten gedeihen. Strochschnabel beeindrucken mit ihren lebendigen Blüten in Farben wie Rosa, Blau, Violett und Weiß. Du kannst sie auch in Beeten und Töpfen pflanzen. Er blüht viele Jahre lang, wenn er genügend Sonnenlicht erhält. Manche anspruchslose Sorten gedeihen auch im Halbschatten.

Um Farbe auf den Boden zu bringen eignet sich im Garten den Storchschnabel als Bodendecker
Um Farbe auf den Boden zu bringen eignet sich im Garten den Storchschnabel als Bodendecker
© PantherMediaSeller - Stock images by Depositphotos

Fazit

Du siehst also, dass es viele Pflanzen gibt, die deinen Garten mit Farben bereichern können. Der märchenhafte Blauregen, eleganter Lavendel, beeindruckende Rosen, duftende Taglilien und der bodendeckende Storchschnabel sind nur einige Beispiele. Denke daran, bei der Auswahl deiner Pflanzen die Bedingungen deines Gartens zu berücksichtigen, damit sie optimal gedeihen können. Mit einer klugen Pflanzenauswahl und etwas Pflege kannst du sicherstellen, dass dein Garten das ganze Jahr über in voller Blüte steht und dir Freude und Entspannung bietet.

Werbung
Vorheriger Artikel4 edle Stoffe, die jedes Outfit teuer aussehen lassen
Nächster ArtikelModerne Stickerei: Trends und Innovationen