Ein englischer Bauerngarten, auch bekannt als Cottage Garden, ist ein traditioneller Gartenstil, der seinen Ursprung im England des 19. Jahrhunderts hat. Dieser Gartentyp zeichnet sich durch eine informelle und romantische Gestaltung aus und ist oft mit einem üppigen Mix aus Blumen, Gemüse, Kräutern und oft auch Obstbäumen verbunden. Sarah Stiller geht voll in der kreativen Gestaltung und Nutzung ihres „Cottage Garden“ auf und hat dazu einen eigenen Onlineshop* eröffnet. Hier findet man die schönsten Blumen und weitere Produkte, mit denen du ganz einfach einen eigenen englischen Bauerngarten anlegen kannst.

Sarah Stiller in ihrem Cottage Garden
Sarah Stiller in ihrem Cottage Garden
My Cottage Garden
Foto © Janina Laszlo

Sarahs Traum vom Cottage Garden

Sarah hatte immer den „Traum von einem verwunschenen Garten, mit Kletterrosen am Haus, Ramblerrosen in alten knorrigen Bäumen, alles üppig, romantisch, verwunschen und unglaublich charmant“. Dieser Garten sollte ihr nicht mehr Arbeit im Alltag sondern mehr Freude bringen. Sie lebte eine lange Zeit im Ausland, in den USA, Frankreich und in der Schweiz, bis sie sich 2011 durch den Bau eines eigenen Hauses mit Garten diesen Wunsch erfüllen konnte. Ihre Leidenschaft für den Cottage Garten hat Sarah zu ihrem Beruf gemacht und einen eigenen Onlineshop* gegründet und Onlinekurse zum Thema anbietet, welche den bereits schon länger existierenden Blog ergänzen. Sarah ist Mutter von drei Söhnen und hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht. Dahlienzauber*, Flower Girls* und Tulpenglück*.

Typische Merkmale eines englischen Bauerngartens

Wer einen englischen Bauerngarten anlegen möchte, sollte diese typischen Merkmale kennen:

Ungezwungene Anordnung

Im Gegensatz zu formellen Gartenstilen ist der Cottage Garden ungezwungen und wirkt oft leicht chaotisch. Wenn du einen englischen Bauerngarten anlegen willst, solltest du dies in scheinbar zufälligen Mustern tun. Das verleiht dem Garten eine natürliche, lebendige Atmosphäre.
Typisch für den Cottage Garden ist ein leicht chaotischer Stil
Typisch für den Cottage Garden ist ein leicht chaotischer Stil
Foto © Sarah Stiller von My Cottage Garden

Bunte Blumenpracht

Ein charakteristisches Merkmal des englischen Bauerngartens ist die Fülle von farbenfrohen Blumen. Diese Gärten sind für ihre üppigen Blumenbeete bekannt, in denen eine Vielzahl von Stauden, einjährigen Pflanzen und Kletterpflanzen wild miteinander wachsen.

dahlie peach fuzz
Dahlie*
My Cottage Garden
Foto © Janina Laszlo
Tulpe "Dream Touch"
Tulpe "Dream Touch"*
Foto © Sarah Stiller von My Cottage Garden

Natürliche Materialien

Materialien aus der Natur wie Holz, Stein und Ziegel werden häufig in englischen Bauerngärten verwendet. Auch bei den verwendeten Zäunen und Gartenmöbel sollte man natürliche Materialien bevorzugen. Diese fügen sich nahtlos in die ländliche Umgebung ein.

Nutze natürliche Materialien wie Holzzäune bei der Anlage deines englischen Bauerngartens
Nutze natürliche Materialien wie Holzzäune bei der Anlage deines englischen Bauerngartens
My Cottage Garden
Foto © Janina Laszlo

Vielseitige Pflanzenauswahl

Neben Blumen beherbergen englische Bauerngärten oft Gemüse, Kräuter und manchmal auch Obstbäume. Durch eine solche Mischung aus Nutzpflanzen und Zierpflanzen gewinnt der Cottage Garden an praktischem Nutzen. Die Kombination aus besonderer Optik und Nutzen machen den ganz besondern rustikalen Charme aus. Du kannst hübsche beschriftete Schieferschilder* in deinen Beeten platzieren, um hier den Überblick zu behalten.
Kräuter, Nutzpflanzen und Obstbäume ergänzen häufig das Bild des Cottage Garden
Kräuter wie Salbei, Nutzpflanzen und Obstbäume ergänzen häufig das Bild des Cottage Garden
My Cottage Garden
Foto © Janina Laszlo

Kletterpflanzen und Ranken

Pflanzen, die klettern und ranken, sind ein häufiges Element in englischen Bauerngärten. Rosen, Clematis und Efeu schaffen vertikale Strukturen und fügen eine zusätzliche Dimension zum Garten hinzu.

Deinen englischen Bauerngarten anlegen solltest du unbedingt mit Kletterpflanzen und Ranken
Deinen englischen Bauerngarten anlegen solltest du unbedingt mit Kletterpflanzen und Ranken
My Cottage Garden
Foto © Janina Laszlo

Englischen Bauerngarten anlegen mit typischen Cottage-Elementen

Der Begriff „Cottage“ in Cottage Garden bezieht sich auf die traditionellen kleinen Häuser, die oft in ländlichen Gebieten zu finden sind. Der Garten soll das Bild eines malerischen, ländlichen Cottage-Gartens vermitteln. Aus diesem Grund werden oft traditionelle Elemente wie Cottage-Fenster, niedrige Zäune und Tore genutzt, wenn man einen englischen Bauerngarten anlegen möchte.

Selbstversorgung

Viele englische Bauerngärten wurden traditionell als Selbstversorgergärten angelegt, in denen sowohl Blumen als auch Nutzpflanzen für den eigenen Bedarf angebaut wurden. Diese Praxis spiegelt sich in der Vielseitigkeit der Pflanzenauswahl wider. Du kannst als BesitzerIn eines Cottage Garden ganz einfach raus gehen und deinen eigenen Blumenstrauß als Schnittblumen-Mix für die Vase zu Hause anlegen. Ein Tipp von Sarah Stiller ist die Blumenmischung Tulpenmischung „Vintage Love“* mit Tulpen und der hübschen Narzisse „Acropolis“.

Zink-Gießkanne
Zink-Gießkanne
My Cottage Garden
Foto © Janina Laszlo
Tulpenmischung "Vintage Love" als Schnittblumen perfekt für die Deko im Haus
Tulpenmischung "Vintage Love"* als Schnittblumen perfekt für die Deko im Haus
My Cottage Garden
Foto © Janina Laszlo

Quelle: Pressloft

Werbung
Vorheriger ArtikelDurch das passende Karneval Kostüm in bestimmte Rollen schlüpfen
Nächster ArtikelHaustür aus Holz, Aluminium oder Kunststoff – 3 Materialien im Vergleich