Die Fälle von Hautkrebs steigen, was auf einen eher gleichgültigen Umgang mit Sonnenschutz zurückzuführen ist. Umso wichtiger ist es, genau zu wissen: Worauf bei Sonnencreme achten? Hier findest du die Antworten auf zahlreiche Fragen zu dem Thema.

Meine Tagescreme hat schon einen Lichtschutz, brauche ich trotzdem Sonnencreme?

Wenn du nur ins Büro gehst und generell wenig draußen unterwegs bist, reicht Tagescreme aus. Du musst sie aber genauso üppig auftragen wie eine Sonnencreme, sonst leistet sie nicht viel. Allerdings sind Tagescremes in der Regel dazu da, um der Haut Feuchtigkeit, Pflege oder Farbe zu schenken. 

Wenn du den ganzen Tag über draußen bist oder gar Sonnenbäder machst, ist Tagescreme an sich nicht ausreichend als Sonnenschutz. Dann brauchst du also Sonnencreme zusätzlich.

Worauf bei Sonnencreme achten? Hier bekommst du Informationen!
Worauf bei Sonnencreme achten? Hier bekommst du Informationen!
© mac_sim - Stock images by Depositphotos

Soll ich den Sonnenschutz unter oder über meinem Make-Up verteilen?

Wichtig ist es hier, dass sich Make-Up und Sonnenschutz gut verbinden. Benutzt du eine Tagespflege, sollte diese auf jeden Fall vorher aufgetragen werden, da Sonnencreme nicht so leicht einzieht. Warte dann mit dem Schminken und der Sonnencreme etwa 20 Minuten, damit die Tagescreme richtig aufgenommen werden kann und diese sich auch nicht noch mit den anderen beiden Produkten mischt. 

Was kann ich bei einer Sonnenallergie machen?

UVA-Strahlen sind in der Regel schuld an sonnenallergischen Reaktionen. Durch diese Strahlen wird die Produktion der zellschädigenden, freien Radikalen gefördert. Der Körper antworte mit Ausschlag darauf.

Du kannst diese Reaktion abmildern, indem du deine Haut langsam an die Sonne gewöhnst. Es gibt auch einen Allergie-Sonnenschutz, der einen extra hohen Lichtschutzfaktor hat. Zudem solltest du die Mittagssonne meiden und zusätzlich auf deine Ernährung achten und Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel zu dir nehmen, die antioxidativ wirken. Dazu gehören z.B. Blaubeeren, Äpfel und Paprika.

Worauf bei Sonnencreme achten, die wasserfest ist?

Es ist ein Irrglaube, dass wasserfeste Sonnencreme kaum nachgecremt werden muss. Bei jedem Wassergang leidet der Sonnenschutz, denn die Sonnencreme ist nicht wasserunlöslich! Creme also trotz wasserfester Sonnencreme regelmäßig und rechtzeitig nach, das ist spätestens nach zwei Stunden. Übrigens wird der Sonnenschutz dadurch nicht verlängert, du hältst ihn damit nur aufrecht!

Wieviel Sonnencreme soll ich benutzen?

Üppig eincremen ist genau richtig. Als Faustregel kann man sich merken, dass man etwa zwei Esslöffel für den Körper und einen Teelöffel für das Gesicht nutzen sollte.

Wenn du nicht genug Sonnencreme benutzt, ist auch der Lichtschutzfaktor nicht aussagekräftig.

Wie kann ich meine Kopfhaut schützen?

Gerade bei lichtem Haar ist dies tatsächlich ein großes Thema, wenn man den Kopf unbedeckt lässt. Dabei ist die Kopfhaut extrem lichtempfindlich. Ein transparentes Sonnenschutzspray für das Gesicht ist hier die Lösung, dieses fettet nämlich nicht.

Nutze einen Sonnenhut oder transparentes Gesichtspray mit Sonnenschutz, um deine Kopfschaut vor der Sonne zu schützen
Nutze einen Sonnenhut oder transparentes Gesichtspray mit Sonnenschutz, um deine Kopfschaut vor der Sonne zu schützen
© haveseen - Stock images by Depositphotos

Was ist mit Vitamin D? Wird dies trotzdem Sonnencreme gebildet?

Lange Zeit hat man geglaubt, dass durch Sonnenschutzmittel gar keine Strahlung mehr an die Haut gelangt und der Körper damit kein Vitamin D mehr bilden kann. Dem ist zum Glück erwiesenermaßen nicht so, ein Teil der Strahlung kommt durch und Vitamin D kann bei längerem Aufenthalt draußen noch ausreichend gebildet werden. Dennoch sollten alle, die hier Bedenken haben, einmal testen lassen, wie es um den Vitamin D Spiegel gestellt ist.

Kann ich meine Haare vor der Sonne schützen?

Ein extra Schutz für die Haare benutzen nur wenige Menschen beim Sonnenbaden, schließlich kann das Haar keinen Sonnenbrand bekommen. Dennoch setzt ihm zu viel UV-Licht zu, die Oberfläche wird rau und es kann austrocknenColoriertes Haar leidet an einem Verlust von Farbpigmenten, eventuell ist ein Farbstich das Ergebnis. Nutze also ein Cap oder einen Sonnenhut als Kopfbedeckung, schützende Produkte für dein Haar mit UV-Filter und benutze auch häufiger mal eine reichhaltige Kur.

Schütze auch deine Haare mit den richtigen Produkten
Schütze auch deine Haare mit den richtigen Produkten
© StudioLaMagica - Stock images by Depositphotos

Wie soll ich mit Muttermalen umgehen in Bezug auf Sonnenbaden?

Viele Muttermale oder andere Flecken auf der Haut sind harmlos. Je mehr man hat, desto größer ist das Hautkrebs-Risiko. Lass deine Haut in diesem Fall regelmäßig von einer Hautärztin/einem Hautarzt überprüfen.

Sonnencreme reduziert das Risiko von Hautkrebs erheblich. Ein Sonnenbrand ist außerdem unbedingt zu vermeiden und helle Hauttypen sollten auch dringend auf schützende Kleidung achten.

Wen ein Muttermal juckt oder blutet, sollte es auf jeden Fall kontrolliert werden. Ansonsten kannst du dich an den vier Eigenschaften orientieren, die einen Hinweis auf eine Krebsentstehung geben könnten:

  • Asymmetrie,
  • unscharfe Begrenzung,
  • unterschiedliche Farbgebung und
  • eine Größe von über 0,5 cm Durchmesser.

Wie lang hält Sonnencreme?

Wenn du sie geöffnet hast, solltest du auf den Haltbarkeitszeichen nach Öffnung achten, das aus einer Ziffer (Anzahl der Monate) und dem Buchstaben „M“ besteht. Das Zeichen findet man auf vielen Kosmetikprodukten. Oftmals liegt die Haltbarkeit nach Öffnung bei 12 Monaten.

Ansonsten hält sie ungeöffnet bei trockener und nicht zu warmer Lagerung zweieinhalb bis drei Jahre. Achtung: Wenn sich der Geruch, die Farbe oder die Konsistenz merkwürdig verändern, ist das Produkt besser ein Fall für den Müll. Du kannst sonst eventuell mit Hautausschlag darauf reagieren oder der Sonnenschutz gibt nicht mehr das her, was er verspricht.

Werbung
Vorheriger ArtikelSportschuhe zum Wandern – Darauf solltest du achten
Nächster ArtikelAls Deko Gold einsetzen – 9 Inspirationen für mehr Opulenz im Haus