Sowohl für eingefleischte Camper wie auch für Menschen, die gern Neues ausprobieren, ist dies eine relativ preiswerte Urlaubsoption: Kroatien Camping. Das Camping in Kroatien erlaubt viele verschiedene Möglichkeiten. Dazu gehört der entspannende Strandurlaub wie auch das Campen in den Bergen. Beim Campen sollte man immer einige spezielle Dinge im Hinterkopf haben und schon im Vorfeld wissen, worauf man sich einlässt.

Kroatien Camping bietet dir vielfältige Urlaubsmöglichkeiten
Kroatien Camping bietet dir vielfältige Urlaubsmöglichkeiten
© HLS 44 via unsplash.com / CC0

Verschiedene Arten von Camping möglich

Kroatien Camping bietet viele verschiedene Möglichkeiten, den Sommer zu verbringen. Kleinere Campingplätze sind fein, wenn man Ruhe sucht und gern für sich ist. Hier macht man zwar auch die einen oder anderen Bekanntschaften, kann sich aber genauso voll und ganz zurückziehen.

Es gibt aber auch größere Resorts für das Kroatien Camping, die viele Möglichkeiten der Freizeitaktivitäten gemeinsam mit anderen Urlaubern bieten. Wenn du online buchen möchtest, hast du für das Campen in Kroatien mit Vacanceselect einen guten Partner gefunden. Für jedes Budget und jede spezielle Urlaubsvorstellung ist hier das passende Angebot dabei. Generell gibt es beim Campen in Kroatien folgende Optionen:

1. Kroatien Camping am Wasser

Wahrscheinlich ist dies die perfekte Möglichkeit für all diejenigen, die den freien Blick auf das Meer beim Kroatien Camping lieben. Aber auch für die, die eher den Urlaub auf dem Land gewohnt sind, ist der Ausflug ans Meer einen Versuch wert. Camping am Meer ist eine gute Möglichkeit, den Kopf frei zu bekommen und das Kroatien Camping in vollen Zügen zu genießen. Tatsächlich findet man die meisten Campingplätze in Kroatien direkt am Meer.

Natürlich gibt es auch hier Möglichkeiten, in der Freizeit aktiv zu werden. Wie wäre es mit einem Spaziergang am Wasser? Oder doch lieber Beachball spielen mit den Kindern am Strand?

2. Camping im Inland Kroatiens

Kroatien Camping auf dem Land kann auch eine Erfahrung wert sein. Es zeichnet sich vor allem durch faszinierende Landschaften aus.

Möglichkeiten hier sind zum Beispiel Wasserfälle anschauen oder einfach eine örtliche Stadtbesichtigung unternehmen. Kulturell hat Kroatien ebenfalls viel zu bieten.

3. In den Bergen campen

Die nächste großartige Möglichkeit für das Camping in das Kroatien sind die Berge. Kroatien hat nicht nur fesselnde Landschaften, sondern auch überwältigende Bergregionen. Berge in Kroatien erstrecken sich oft über große Distanzen, die Höhe ist hier nicht so entscheidend.

Hier findet jeder etwas zu tun: Für Sportler gibt es zahlreiche Rennrad- und Wanderangebote. Für die, die ihren Urlaub lieber entspannter angehen lassen, bieten sich die Landschaften zum Bewundern oder lange Spaziergänge an.

Drei beliebte Campingplätze in Kroatien

Egal ob du Sportler, kulturell interessiert oder Shopper bist – jeder wird einen Campingplatz finden, der so ausgestattet ist, dass man vor Ort individuell seine Wunschangebote findet. Drei mögliche Anreiseziele sind:

Der Park Umag für junge Sportler

Dies ist einer der bekanntesten Campingplätze. Er zeichnet sich durch die vielen sportlichen Angebote wie Tennis, Volleyball und Wassersportarten aus.
 

Campingplatz mit Kinderanimation: Camping Vranjica Belvedere

Ein Campingplatz für sowohl Erwachsene als auch Kinder. Bei den Swimmingpools gibt es sogar einen Pool explizit für Kinder. Der Campingplatz liegt direkt an der kleinen Stadt Seget Vranjica und erlaubt damit auch einen spontanen Stadtausflug.

Campingplatz am Meer: Portesole

Der über ein Kilometer lange Kieselstrand bietet Angebote wie Tretbootfahren oder Wasserski. Dazu ist die Stadt Vrsar in unmittelbarer Nähe. Hier kann man auch einfach abends mal lecker essen gehen oder einfahc nur ein wenig städtisches Flair erleben.

Darauf bei der Anfahrt nach Kroatien achten

Auch wenn alles gebucht, der Camper bereitsteht und für den perfekten Campingausflug alles gepackt ist, muss man bei einer Kroatien-Reise immer noch auf einige Dinge achten. Zwei Punkte, die sich direkt auf die Anfahrt beziehen, sind:

Die Grenzkontrolle an Kroatien

Da Kroatien noch in der EU liegt, ist die tatsächliche Grenzüberquerung kein großes Problem. Jedoch sollten beträchtlichen Wartezeiten in Betracht gezogen werden. Für diejenigen, die nicht vorbereitet sind, kann dies eine nervliche Strapaze bedeuten – vor allem bei großer Hitze und wenn Kinder mitfahren. Um diesem Problem aus dem Weg zu gehen, kann man über kleinere Straßen fahren und die großen Hauptstraßen vermeiden.

Anfahrt auf kleinere Inseln

Bei sehr kleinen Campingplätzen oder auf kleineren Inseln kann es sein, dass diese keinen Platz für größere Fahrzeuge bieten. Gegebenenfalls können bestimmte Campingplätze gar nicht angefahren werden, weil die Anfahrtsstraßen nur für kleine Fahrzeuge gebaut sind.

Es gilt also im Vorhinein zu informieren, ob der Campingplatz bzw. dessen Anfahrt für große Wohnmobile geeignet ist.

Beste Reisezeit für Camping in Kroatien

Auch hier sei Acht gegeben. Die meisten Menschen werden wahrscheinlich nur die Möglichkeit haben, innerhalb ihrer Urlaubszeit zu verreisen. Trotzdem lohnt es sich, folgende Fakten zu beachten:

  • Ist es zu vielleicht zur meiner gewählten Reisezeit zu warm oder zu kalt?
    Im Hochsommer, also ungefähr Mitte August, können Temperaturen über 30 Grad in Kroatien erreicht werden. Insbesondere Sportler sollten sich diesem vorher bewusst sein und an kühleren Tagen ihre Aktivitäten verfolgen.
    Die Tiefsttemperaturen werden im Januar erreicht. Sie liegen zwischen 6 und 11 Grad. Schau einmal genauer auf die Klimatabelle der Region.
  • Wie voll ist es an meinem Reiseziel?
    Obwohl vielleicht manch einer sehr gesellig und daher gern unter vielen Leuten ist – für die meisten von uns ist es kein schönes Gefühl, endlich am Urlaubsort anzukommen und von einer Masse an Leuten überwältigt zu sein. Die meisten Touristen kommen normalerweise in den Monaten Juli und August. Um dies aus dem Weg zu gehen, ist eine Urlaubszeit am besten ein bis zwei Monate vor oder nach Juli bzw. August zu buchen.
  • Wann gibt es tolle Reiseangebote zu entdecken?
    Manche Angebote finden ausschließlich in bestimmten Monaten oder Jahreszeiten statt, meistens dann, wenn eben nicht gerade Ferienzeit ist. Gucke dir also umbedingt vorher an, wann deine gewünschten Angebote zur Verfügung stehen.

Ist wild campen in Kroatien erlaubt?

Obwohl es den Urlaub deutlich erleichtern würde, ist das Wildcampen in Kroatien nicht erlaubt. Pflanzen und Tier sollen im Vordergrund stehen und durch das Verbot geschützt werden. Um also keine Strafen zu erhalten, müssen für das Camping ausgeschriebene Campingplätze gebucht werden. 

Werbung
Vorheriger ArtikelGlückliche Wand, schönes Leben! 
Nächster ArtikelHochwertige Marken Taschen als Weihnachtsgeschenk