Koreanerinnen sind berühmt für ihre makellose, immerwährende Schönheit der Haut. Über Generationen hinweg werden in Korea solide Hautpflegegeheimnisse weitergegeben. Diese Schönheitsgeheimnisse haben dazu beigetragen, dass Kosmetik aus Korea und Pflegeroutinen weltweit bekannt und beliebt geworden sind. Lerne einige dieser Geheimnisse jetzt kennen.

Tipps für Kosmetik aus Korea verhelfen bei regelmäßiger Anwendung zu schönerer Haut
Tipps für Kosmetik aus Korea verhelfen bei regelmäßiger Anwendung zu schönerer Haut
© ShotStudio - Stock images by Depositphotos

Hautpflege auf koreanische Art

Für eine makellose, reine und ebenmäßige Haut ist regelmäßige Pflege und vor allem die Reinigung sehr wichtig. Kosmetik von cosrx ist eine Möglichkeit, deine Haut richtig zu pflegen. Die Anwendungsmöglichkeiten der verschiedenen Produkte solltest du kennen und gegebenenfalls einsetzen:

  • Den Anfang einer Reinigung macht immer ein flüssiges Reinigungsmittel. Damit entfernst du Make-up von der Haut.
  • Im nächsten Schritt nutzt du einen schäumenden Reiniger. Er dient dazu, Reste von Schmutz zu beseitigen und hilft zusätzlich noch dabei, Bakterien zu entfernen. Reibe den Schaumreiniger auf die Haut und fahre mit kreisenden Bewegungen über das Gesicht.
  • Durch ein regelmäßiges Peeling zwei Mal in der Woche wird die abgestorbene Haut entfernt und der Teint optimiert. Das führt dauerhaft zu einer jüngeren und frischeren Hautoberfläche.
  • Zu der Basis in der Kosmetik aus Korea gehört ein Toner. Nutze im Anschluss nach der Reinigung diesen Toner bzw. ein Gesichtswasser, um Feuchtigkeit in der Haut zu binden. Wenn du diesen nicht nutzt, führt das eventuell zu einer Austrocknung der Haut. Eine ganz einfache Regel in Korea lautet, dass man innerhalb kürzester Zeit nach dem Duschen direkt das Gesicht mit Gesichtswasser behandeln sollte, um die Feuchtigkeit der Dusche zu versiegeln.
  • Mit Hilfe von Essenzen kann man in der Kosmetik aus Korea Faltenbildung und Hautunreinheiten entgegenwirken. Eine Essenz wird nach dem Gesichtswasser und vor der Feuchtigkeitspflege aufgetragen.
  • Seren sind mit hochkonzentrierten Inhaltsstoffen bepackt und sollten immer auf deinen Hauttyp abgestimmt sein. Sie können Hautprobleme wie Pigmentierung, Falten, Akne bekämpfen.
  • Auch Ampullen sind mit ihren Inhaltsstoffen gezielt auf Hautprobleme ausgelegt und reparieren mit aktiven Partikeln Schäden an deiner Haut. Stoppe die Anwendung von Ampullen, sofern das Problem beseitigt ist.
  • In der Fülle von Gesichtsmasken im Handel sollte man immer die wählen, die am besten zum eigenen Hauttyp passt. Es gibt spezielle Tuchmasken, die mit Seren getränkt sind, welche dann bei der Anwendung eine längere Zeit auf der Haut einwirken können.
  • Sehr wichtig für die dünne Haut um die Augen herum ist Augencreme. Diese kann dunkle Augenringe und Fältchen mindern und Spannung in den Augen lindern.
  • Wichtig ist auch das Benutzen einer guten Feuchtigkeitscreme mit Inhaltsstoffen wie natürlicher Aloe Vera. Diese liefert der Haut die Feuchtigkeit, die sie benötigt. Helle wie auch dunklere Hauttypen sollten unbedingt auch auf den richtigen Lichtschutzfilter (LSF) in ihrer Creme achten.

Haut massieren

Eine Gesichtsmassage belebt die Haut und macht sie geschmeidig. Durch die regelmäßige Massage kannst du die Hautalterung aufhalten. Massiere dazu mit den Fingerspitzen in kreisenden Aufwärtsbewegungen dein Gesicht, um die Durchblutung zu fördern. Die Anregung der Durchblutung verbessert die Kollagenbildung im Gewebe. Dieses Protein hat eine stützende Wirkung und führt auf natürliche Weise zu einer Straffung der Haut.

Gesicht klopfen oder klatschen

Jetzt mag sich der nächste Schritt für eine schönere Haut etwas merkwürdig anhören: Klopfe oder klatsche deine Gesichtshaut regelmäßig ab! Diese Maßnahme fördert so wie die Massage ebenfalls die Durchblutung der Haut, zudem wird auch hier die Bildung von Kollagen im Gewebe aktiviert.

In Korea achtet man auf die Ernährung

Du bist, was du isst – und man sieht es auch auf der Haut. Bei der koreanischen Hautpflegeroutine ist nicht nur die Pflege des Gesichts wichtig. Die Haut am gesamten Körper braucht die richtigen Nährstoffe. Nimm daher viel gesundes Obst und Gemüse zu dir sowie Fisch und fermentierte Lebensmittel. Reduziert werden sollte Salz sowie der Verzehr von Frittiertem. Zudem ist es wichtig, viel Wasser zu trinken.

Es ist wichtig zu beachten, dass individuelle Hauttypen und Vorlieben variieren können, und nicht all die aufgelisteten Pflegemaßnahmen für jeden notwendig oder geeignet sein müssen.

Werbung
Vorheriger ArtikelAus diesen 4 Gründen sind Haferflocken gesund für uns
Nächster ArtikelWetterfeste Lampions für Garten und Terrasse