Wenn man die Haare schneller wachsen lassen möchte, sollte man konsequent auf eine routinierte Pflege der Kopfhaut wie auch der Haare setzen. Wichtig ist, dass die Haarstruktur nicht geschädigt wird, was z.B. bei Hitzeeinwirkung oder Reibung der Fall ist. Hier findest du fünf hilfreiche Tipps, die dir bei der Pflege des Haars behilflich sein können.

Damit die Haare schneller wachsen und gesund bleiben, ist die richtige Pflege mit regelmäßiger Haarkur und wenig Hitzeeinwirkung notwendig
Damit die Haare schneller wachsen und gesund bleiben, ist die richtige Pflege mit regelmäßiger Haarkur und wenig Hitzeeinwirkung notwendig
© CITAlliance - Stock images by Depositphotos

Es ist sehr wichtig, die Kopfhaut richtig zu pflegen, wenn du deine Haare schneller wachsen lassen möchtest. Ablagerungen sollten hier unbedingt regelmäßig entfernt werden. Verwende also regelmäßig eine gute Haarkur wie diese*, die Rückstände vollständig entfernt – am besten jede Woche. Eine saubere, gesunde Kopfhaut fördert das Haarwachstum.

Du solltest es mit der Reinigung aber keinesfalls übertreiben, dann kann es eher den gegenteiligen Effekt haben, denn in deinem Haar sind natürliche Öle enthalten, die das Haar gesund halten. Verzichte darauf, die Haare mit einem aggressiven Shampoo täglich zu reinigen. Ein sanftes Shampoo z.B. mit Arganöl* sollte wirklich nur nach Bedarf angewendet werden. Das kann jeden zweiten Tag sein oder sogar nur einmal pro Woche. Hast du schon vom No-Poo-Trend gehört? Sich die Haare ohne Shampoo waschen – für diese Idee gibt es sogar schon Bücher mit entsprechenden Erfahrungsberichten*.

Wenn du dir nicht sicher bist, welches Shampoo für deine Kopfhaut und deinen Haartyp am besten geeignet ist, lass sich am besten vom einer Dermatologin / einem Dermatologen oder in deinem Haarstudio beraten. Einer juckende Kopfhaut kannst du beispielsweise mit Aloe Vera mehr Feuchtigkeit zuführen.

Vorsichtig kämmen

Das konsequente Bürsten mit Naturborsten trägt durch die damit einhergehende Kopfmassage zur gesunden Kopfhaut bei. Zudem wird bei jedem Bürstenstrich das dort vorhandene Öl gleichmäßig auf den Haaren verteilt. Das stärkt jedes einzelne Haar, bringt Glanz und fördert durch die gesteigerte Durchblutung der Kopfhaut das Haarwachstum.

Haare auf Seide betten

Damit man Haare schneller wachsen lassen kann, muss man sie ein wenig verwöhnen. Du kannst einen Kopfkissenbezug aus Seide* benutzen, um die Reibung der Haare in der Nacht zu minimieren. Dies zerstört nämlich schnell die Haaroberfläche, raut sie auf und hinterlässt auf Dauer Spuren in Form vom brüchigem Haar. Die glatte Oberfläche eines Bezugs aus Seide sorgt für weniger Reibung als ein normaler Baumwollkissenbezug. So fühlt man schon beim Aufwachen am Morgen, dass die Haare sich ingesamt glatter anfühlen.

Willst du deine Haare schneller wachsen lassen, dann gehe stets vorsichtig mit ihnen um
Willst du deine Haare schneller wachsen lassen, dann gehe stets vorsichtig mit ihnen um
© gpointstudio - Stock images by Depositphotos

Vorsicht bei Haarglättern und sonstiger Verwendung von Hitze

Hitze schädigt die Haarstruktur so sehr, dass irgendwann die Spitzen deiner Haare einfach abbrechen. Das hat natürlich zur Folge, dass sie nicht länger werden und du das Gefühl bekommst, dass sie einfach nicht wachsen. Am besten wäre also, einen kalten Entzug der Hitzegeräte zu vollziehen und sie völlig aus der Haarstyling-Routine zu streichen. Wenn du dich von deinem geliebten Glätteisen und Lockenstab nicht trennen kannst, benutze die Geräte nur auf einer niedrigen Hitzestufe. Außerdem solltest du unbedingt ein Hitzeschutzprodukt* verwenden, um Schäden zu vermeiden.

Nährstoffe einnehmen

Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ist eine weitere Möglichkeit, wenn du deine Haare schneller wachsen lassen möchtest. Sinnvoll ist ein Produkt mit Eisen, Zink, Kupfer, Biotin und Folsäure. Die Vitamine A, B und C sorgen zudem auch noch für eine Kräftigung der Haare, gutes Haarwachstum und eine gesunde Kopfhaut. Beliebt ist dieses Produkt*, was zusätzlich hochdosiertes Silizium enthält. Dieses soll die Dicke der Haare verbessern.

Tipp für dein Haarstyling: Nutze keine zu engen Gummis, denn diese können ebenfalls zu einer Schädigung der Haarstruktur beitragen. Irgendwann bricht jedes Haar dann ab, wenn es immer so gequetscht wird. Sanfter sind hier eindeutig Haargummis in Telefonkabeloptik*. 

*Es handelt es sich um einen Affiliate-Link. Wenn du das verlinkte Produkt kaufst, bekomme ich eine Provision. Für dich ändert sich nichts am Preis.

Werbung
Vorheriger ArtikelLet’s do it! – Wandverkleidungen aus Holz sind im Trend
Nächster ArtikelHochzeitsspiele für Gäste – 5 Ideen für gute Unterhaltung