Pflanzen für die Fensterbank wie auch andere Zimmerpflanzen helfen dabei, unsere Wohnräume gemütlicher zu machen. Zudem senken die Stressempfinden und tragen zu einer besseren Stimmung bei. Erfahre in diesem Artikel, welche 5 beliebte Pflanzen für die Fensterbank du dir vielleicht anschaffen solltest.

Orchideen

Pflegeleicht und in vielen Sorten zu bekommen sind Orchideen als beliebte Fensterbankdekoration
Pflegeleicht und in vielen Sorten zu bekommen sind Orchideen als beliebte Fensterbankdekoration
© titov - Stock images by Depositphotos

Orchideen sind mit ihren exotischen und farbenfrohen Blüten eine der beliebtesten Pflanzen für die Fensterbank. Sie strahlen Eleganz und Schönheit aus. Es gibt über 25.000 Arten von Orchideen. Zum Glück sind viele von ihnen als Zimmerpflanzen geeignet.

Einfache Pflege

Zum Glück brauchst du keinen grünen Daumen, um eine Orchidee zu pflegen. Die Pflanzen benötigen viel Licht und stehen daher gern auf der Sonnenbank. Dennoch sollte eine direkte Sonnenbestrahlung vermieden werden. Gieße die Pflanze regelmäßig jede Woche, allerdings immer nur ein bißchen. Zudem mögen viele Orchideen eine hohe Luftfeuchtigkeit, daher kannst du sie gern ab und zu mit etwas Wasser besprühen und ihr in der Blütezeit alle zwei Wochen über speziellen Orchideendünger* neue Nährstoffe geben.

Lange Blütezeit

Besonders attraktiv an Orchideen ist ihre lange Blütezeit. Da gibt es Arten, die bis zu sechs Monate lang blühen. Wenn keine Blüten mehr vorhanden sind, brauchen die Pflanzen oft eine längere Ruhephase. In dieser Zeit blühen sie nicht und sollten weniger gegossen werden. Stelle sie dann von der Fensterbank weg an einen kühlen Ort.

Topfrose

Eine Topfrose trägt Blüten über mehrere Wochen
Eine Topfrose trägt Blüten über mehrere Wochen
© olenka-2008 - Stock images by Depositphotos

Die Topfrose ist für ihre schönen, farbenfrohen Blüten bekannt. Sie ist in vielen Farben und Größen erhältlich gehört zu den beliebtesten Pflanzen für die Fensterbank. Diese Pflanze ist im Grund ziemlich pflegeleicht und eignet sich perfekt für alle, die mit einer dekorativen Pflanze ihr  Zuhause schmücken möchten. Sie blüht mehrere Wochen und zeigt in der Zeit beeindruckende Blüten. Zudem ist sie – wie viele andere Zimmerpflanzen auch – in der Lage, die Raumluft im Haus durch filternde Eigenschaften zu verbessern.

Pflege der Topfrose

Du kannst die Topfrose sowohl als Einzelpflanze als auch in Gruppen arrangieren. Achte auf ausreichend Sonnenlicht, vermeide jedoch zu intensive direkte Sonneneinstrahlung. Es ist wichtig, dass du deine Topfrose regelmäßiges gießt und ihr Dünger gibst.

Kalanchoe

Die Kalachoe als Pflanze für die Fensterbank ist robust und einfach zu pflegen
Die Kalachoe als Pflanze für die Fensterbank ist robust und einfach zu pflegen
© belchonock - Stock images by Depositphotos

Kalanchoen sind robust und einfach zu pflegen, sie sind sehr beliebt unter den möglichen Pflanzen für die Fensterbank . Das macht sie perfekt für Anfänger oder Menschen, die an sich nicht so viel Zeit oder einfach keine Lust haben, sich um die Pflanzen zu kümmern. Die Pflanzen filtern die Raumluft und sorgen hier für eine bessere Qualität, indem sie Giftstoffe wie Formaldehyd und Benzol absorbieren. Sie tragen in ihrer Blütezeit bunte Blüten in verschiedenen Farben.

Kommt mit wenig Wasser aus

Die dichten, fleischigen Blätter helfen der Pflanze dabei, Wasser zu speichern. Es ist also nicht so tragisch, wenn sie eine Weile nicht gegossen werden. Die Kalanchoe benötigt nur wenig Licht. Das macht sie zur einer der idealen Pflanzen für die Fensterbank in Räumen mit nur wenig Sonnenlicht.

Amaryllis

Die Amaryllis ist um die Weihnachtszeit sehr beliebt unter den Pflanzen für die Fensterbank
Die Amaryllis ist um die Weihnachtszeit sehr beliebt unter den Pflanzen für die Fensterbank
© valerypetr - Stock images by Depositphotos

Die Amaryllis sorgt vor allem im Winter für Farbe und Leben unter den Pflanzen für die Fensterbank. Großen, prächtige Blüten in leuchtenden Farben wie Rot, Pink, aber auch in Weiß oder Gelb sind ein echter Hingucker. Die Pflanze wirkt luftreinigend: Sie nimmt Giftstoffe aus der Luft auf und wandelt sie in Sauerstoff um.

Pflege der Amaryllis

Du brauchst dich nur wenig um eine Amaryllis kümmern, die Pflanze ist daher auch für Anfänger geeignet. Wichtig ist, dass die Pflanze genügend Licht bekommt und du sie regelmäßig gießt, wobei Staunässe jedoch vermieden werden sollte. Diese kann zu Wurzelfäule führen. Eine Düngung alle zwei Wochen während der Wachstumsphase ist gut für das Wachstum und aus ausgeprägte Blüte.

Jedes Jahr neu blühen lassen

Da die Amaryllis eine Zwiebelpflanze* ist, kann sie jedes Jahr nach einer Blütepause wieder zum Blühen gebracht werden. Schneide dazu die Blätter nach der Blütezeit ab und lagere die Pflanze an einem kühlen und dunklen Ort.

Bromelien

Bromelien reinigen die Luft in deinen Innenräumen und können mehrere Jahr lang immer wieder blühen
Bromelien reinigen die Luft in deinen Innenräumen und können mehrere Jahr lang immer wieder blühen
© oilslo - Stock images by Depositphotos

Bromelien gehören zur Familie der Bromeliaceae und stammen aus den tropischen Regionen Südamerikas. Sie sind in verschiedenen Größen und Farben zu bekommen, leicht in der Pflege und eignen sich daher perfekt als Pflanzen für die Fensterbank. Je nach Sorte können sie bis zu 6 Monate blühen. Die Blüten sterben anschließend ab, die Pflanze jedoch kann mehrere Jahre weiterleben. 

Bromelien entfernen verschiedene Schadstoffe aus der Luft und sorgen somit für eine bessere Luftqualität in Innenräumen.

Pflege der Bromelien

Die Pflanzen mögen ein helles, indirektes Licht. Gieße sie nur, sobald die oberste Schicht der Erde trocken ist. Damit sich bei den Wurzeln keine Fäulnis bildet, sollte die Erde nie zu nass sein.

*Es handelt sich hier um einen Affiliate-Link. Bei Kauf darüber erhalte ich eine Provision, der Preis für dich ändert sich natürlich nicht.

Werbung
Vorheriger ArtikelWorauf man bei Arbeitskleidung achten sollte
Nächster ArtikelWie sich Leuchtstoffröhren kreativ nutzen lassen