Schluss mit Hochwasser – Modetipps für große Frauen

0

Große Frauen werden in der Mode nicht nur regelmäßig mit zu kurzen Ärmeln und Hochwasser-Hosen konfrontiert, auch mit der Passform generell kann es Probleme geben. In diesem Artikel geht es darum, auf welche Dinge beim Kauf geachtet werden sollte, damit die Kleidung richtig sitzt.

Trotz Größe immer feminin kleiden

Man kann schon sagen, dass es ein Luxusproblem ist, was große Frauen bei der Kleidungssuche haben. Denn welche Frau möchte nicht mit schier endlos langen Beinen durch die Straßen laufen und neidische Blicke ernten? Dennoch haben große Frauen damit zu kämpfen, dass sie schnell maskulin wirken können – gerade wenn sie nur wenige Kurven haben. Es ist daher von Tag zu Tag eine neue Herausforderung, sich weiblich zu kleiden. Sei dafür am besten immer detailverliebt und trage Kleidung mit femininen Details für Rüschen, Schluppen oder romantischen Mustern. Kleine Pünktchen oder florale Muster sind derzeit sowieso sehr angesagt.

Hosen für Frauen mit langen Beinen

Den Saum umschlagen und schon wirkt eine zu kurze Röhre sehr trendy
Den Saum umschlagen und schon wirkt eine zu kurze Röhre sehr trendy
© tiamcintosh.com

Frauen mit langen Beinen können vor allem gut Hosen tragen, die zum Saum hin schmal zulaufen. Das Ende der Hose steckt man dann in Boots oder Stiefel – und schon sehen die Hosen gar nicht mehr kurz aus. Will man Pumps kombinieren, wird der Saum einfach einmal umgeschlagen, dann sieht die Hose schon stylischer aus. Doch wollen große Frauen immer nur Röhrenhosen tragen? Eine angesagte Boot Cut oder noch weiter ausgestellte Flared Jeans sowie andere angesagte Hosenformen sehen doch gerade an hochgewachsenen Frauen grandios aus! Große schlanke Frauen können dazu problemlos flache Schuhe kombinieren, denn sie sind nicht darauf angewiesen, die Figur mit Hilfe von Absätzen in die Länge zu strecken.

Viele Hersteller haben daher inzwischen nicht nur Kurzgrößen für kleine Frauen im Programm, sondern stellen zusätzlich viele Hosenmodelle in langen Größen her. Eine Größe 38 ist hier dann beispielsweise die Größe 76 und eine 80 ist eine lange Größe 40. Gerade im Bereich von Businessmode kommen den großen Frauen diese Größen sehr entgegen. Hier ist es schon unangenehm, wenn jeder neue Look durch peinliche Hochwasserhosen zerstört wird. Elegant sehen bei der richtigen Hosenlänge dann natürlich auch edle Pumps oder schicke Ballerina aus.

Jeanshosen sind oftmals ebenfalls in verschiedenen Längen bei gleicher Bundgröße zu bekommen. Die Länge 32 gilt hier als „normal“, während eine 34er oder 36er Länge für besonders lange Beine gedacht ist.

Eine Marlenehose mit weitem Bein macht ein schlankes Damenbein optisch noch schlanker. Sie eignet sich vor allem für kräftige große Frauen. Kombinieren sollte man dazu allerdings mindestens einen Absatzschuh von 3-5 cm Höhe, sonst wirkt der Look schnell plump.

Für ausführliche Tipps im Bereich große Größen empfehle ich die Figurberatung von Happy Size. Die Tipps gehen gezielt auf einzelne Figurtypen A, V, H und X ein.

Eine Marlenehose wirkt mit Pumps besonders elegant
Eine Marlenehose wirkt mit Pumps besonders elegant
© mywhitet.com

Röcke und Kleider in Midi- und Maxilängen sind perfekt

Ja klar, der kurze Minirock geht bei langen tollen Beinen auch, vor allem zu coolen Strumpfhosen – aber der Look passt ja nicht immer. Großen Frauen stehen im Alltag Röcke in mittlerer „Midi“-Länge sehr gut sowie natürlich richtig lange Maxiröcke und -kleider. Aufpassen sollte man bei Längen, die um die Wade herum enden. Das sieht schnell so aus, als wäre hier etwas zu kurz geraten.

Je figurnaher ein Kleid geschnitten ist, desto größer wirkt man darin. Wer sich also einige Zentimeter kleiner mogeln möchte, wählt lieber locker fallende Kleider ohne Taillengürtel – oder ein Modell mit auffälligen Querstreifen. V-Ausschnitte wirken streckend. Große Frauen sollten daher lieber auf einen breiten Rundhals- oder U-Boot-Ausschnitt setzen.

Schöne Details und weite Schnitte der Kleider lenken von der Größe ab
Schöne Details und weite Schnitte der Kleider lenken von der Größe ab
© doradlove.blogspot.de

Nicht alle kurzen Hosen sind für große Frauen geeignet

Shorts sind für große und schlanke Frauen immer eine tolle Idee: elegant mit einer Strumpfhose oder sportlich für den Alltag. Vorsicht gilt auch wie bei den Röcken hier bei Hosen, die auf Höhe der Waden enden. Dazu gehören beispielsweise die Culotte oder Bermuda. Bei großen Frauen wirken diese Hosen eher unvorteilhaft kurz.

Mit Querstreifen und anderen Tricks die Länge ausgleichen

Longstrickjacke von Janet & Joyce
Longstrickjacke mit Querstreifen von Janet & Joyce
© happy-size.de

Querstreifen und auftragende Rüschen oder horizontal angelegte Volants schaffen optisch einen schönen Ausgleich für längliche Formen. Mit entsprechenden Mustern und Details kann der Look perfekt optimiert werden. Der Effekt ist umso größer, je aufälliger diese Details ausfallen.

Durch den Lagenlook schaffen große Frauen „Unterbrechungen“ auf verschiedenen Höhen des Outfits. Auch dadurch wird eine optische Verkürzung des Gesamtbildes erzielt. Mit einem in den Hosenbund gesteckten Shirt und einer dazu kombinierten, offen getragenen Strickjacke gelingt dieser Modetipp perfekt. Im Outfit links sind Querstreifen- und Lagenlook- Trick gleichzeitig zu sehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here