Wer regelmäßig in die Sauna geht, so ist es allgemein bekannt, lebt angeblich länger. Dass eine Sauna gesund ist, ist ein Fakt, der wissenschaftlich belegt ist. Aus diesen Grunde geht der Trend auch immer mehr zur Heimsauna. Die Sauna zu Hause ist ein lang gehegter Traum einiger Menschen. Viele Hobbyhandwerker bauen sich eine eigene Kellersauna oder Gartensauna. Ich möchte dir im Folgenden erklären, warum Saunieren so gut für Körper und Geist ist und warum es Sinn macht, eine eigene Sauna zu Hause zu haben.

Dass eine Sauna gesund macht, ist wissenschaftlich bereits oft bewiesen worden
Dass eine Sauna gesund macht, ist wissenschaftlich bereits oft bewiesen worden
© grafvision - Stock images by Depositphotos

Welche Möglichkeiten gibt es für eine Sauna zu Hause?

Hat man ein eigenes Haus und ausreichend Platz, so gibt es zahlreiche Möglichkeiten, eine Sauna zu Hause zu errichten. Sehr beliebt ist bei vielen der Standort im Keller, wenn man dort einen geeigneten Raum zur Verfügung hat. Als Sauna für Zuhause stehen verschiedene Fertigmodelle zum Selbstbauen in diversen Größen zur Verfügung, entweder als praktische Ecklösung oder als rechteckige Variante. Du kannst dir die Sauna dann mit Zubehör wie einem Sternenhimmel oder einem Dachkranz individuell ausstatten.

Sehr beliebt ist zudem als Alternative für die Sauna im Haus eine Gartensauna. Auch hierfür gibt es bei den oben genannten Anbietern verschiedene Fertigbausätze im Sortiment. Bei solch einer Außensauna muss natürlich die Isolierung deutlich besser als bei einer Innensauna sein, damit sie im Winter auch optimal den Außentemperaturen Stand hält. Wichtig beim Saunaeigenbau ist allerdings, dass man für diese einen separaten Starkstromanschluss benötigt. Schliesslich verbraucht ein durchschnittlicher Saunaofen mindestens 8 KW pro Stunde. Und damit beim Saunabetrieb im Haus nicht die Sicherungen rausfliegen, ist ein separater Anschluss zwingend erforderlich. Diesen solltest du dir von einem Elektriker anschließen lassen.

Abends in die Sauna und hier entspannen und etwas für die Gesundheit tun
Abends in die Sauna und hier entspannen und etwas für die Gesundheit tun
© nd3000 - Stock images by Depositphotos

Was hat der Saunagang für gesundheitliche Vorteile?

Nun komme ich zu den Gründen, warum eine Sauna gesund ist. Deine Gesundheit profitiert auf verschiedene Arten:

Herz-Kreislauf-System

Das regelmäßige Saunieren wirkt sich sehr positiv auf dein Herz-Kreislauf-System aus. Wenn du während der recht hohen Hitze von 100 Grad in der Sauna schwitzt, muss dein Herz ebenso arbeiten, als wenn du durch den Park joggst. Das stärkt dann dein Herz-Kreislauf-System.

Lunge & Atemwege

Zudem ist das Saunieren auch für deine Lungen sehr gesund. Die regelmäßigen Aufgüsse trainieren deine Atemwege, auf Dauer wirst du von einem größeren Lungenvolumen profitieren. Die Schleimhäute werden ferner optimal durchfeuchtet, was das Festsetzen von Bakterien erschwert und somit einen guten Schutz gegen Atemwegsinfekte darstellt. Hier wird der positive Effekt der Sauna auf das Immunsystem deutlich.

Haut

Auch für deine Haut ist die Sauna gesund. Dadurch, dass durch das Schwitzen die Poren geöffnet werden, hilft das Saunieren effektiv gegen Akne und Pickel. Überschüssiger Talg kann aus den Poren treten. Zudem wird die Durchblutung angeregt. Durch regelmäßige Saunagänge steigert man den Feuchtigkeitsgehalt der Haut. Das kann Falten vorbeugen.

Entgiftung

Das starke Schwitzen in der Sauna führt zu einer Entgiftung des Körpers – quasi wie eine kleine Detox-Kur. Über die Haut können durch die Öffnung der Poren optimal Schlacken und Gifte ausgeschieden werden. Zudem wird die Bildung von Glutathion im Körper stimuliert, was ebenfalls die Entgiftung fördert und bei der Lösung von Schwermetallen im Körper helfen soll.

Entspannung der Muskeln

In Stress-Situationen spannen wir häufig zu lange die Muskeln an. Das kann zu unangenehmen Verspannungen führen und diese wiederum zu Rückenschmerzen oder bei einem betroffenen Nacken zu Kopfschmerzen, Ohrensausen und Schwindel.

Die Sauna sorgt mit ihrer Wärme für eine Entspannung der Muskeln. Genieße sie also am besten nach einem stressigen Tag.

Wirkung auf die Psyche

Ein weiterer positiver Effekt ist die positive Beeinflussung der Psyche. Gerade Menschen mit Depressionserkrankungen sollten regelmäßig saunieren, da dadurch die Stimmung verbessert wird. Der Wohlfühleffekt in der Sauna führt zur Freisetzung von Glückshormonen. Wenn du also mal schlecht drauf bist, geh in die Sauna zu Hause. Du wirst sehen, anschließend fühlst du dich einfach besser. 

Fazit

Du siehst, dass die positiven Effekte der Sauna auf unseren Körper schon ziemlich beeindruckend sind. Daher ist es sicherlich eine Option, sich in fortgeschrittenem Alter für eine eigene Sauna im Haus oder Garten zu entscheiden, um git und gesund zu bleiben.

Werbung
Vorheriger ArtikelWie trägt man einen Kimono?
Nächster ArtikelWas macht eine gute Beziehung aus? 8 Tipps im Überblick