Es ist gut für unsere Gesundheit, unsere Stimmung und das Kalorienkonto, wenn wir uns angewöhnen, ganz nebenbei mehr Bewegung im Alltag einzubauen. Und zum Glück ist das gar nicht so schwer. Welche Tricks es dafür gibt, erfährst du in diesem Artikel.

1. Beinübungen beim Zähneputzen machen

Der Tag kann bereits aktiv beginnen! Wenn du dir zwei bis drei Minuten lang die Zähne putzt, kannst du dabei aktiv Kniebeugen oder große Ausfallschritte machen oder einfach nur dynamisch auf der Stelle gehen. Am Abend wiederholst du dies einfach nochmal, wenn du dir die Zähne vor dem Schlafengehen putzt und hast damit schon ganz nebenbei rund 5 Minuten Bewegung hinter dich gebracht!

2. Nutze einen Sitzball am Schreibtisch

Ein Sitzball am Schreibtisch fördert eine aktive Sitzhaltung, da du dich ständig ausbalancieren musst. Dies stärkt die Rumpfmuskulatur und verbessert deine Körperhaltung. Die instabile Oberfläche eines Sitzballs unterstützt dich dabei, den Körper in Bewegung zu halten und Muskelverspannungen zu reduzieren. Durch das leichte Wippen oder Bewegen während des Sitzens wird die Durchblutung angeregt – und das kann zusätzlich deine Konzentration und Energie verbessern. Wenn du einen Sitzball nicht mit ins Büro nehmen möchtest, kannst du ihn alternativ in deinem Home Office einsetzen.

Ein Gymnastikball hält dich auch am Schreibtisch in Bewegung
Ein Gymnastikball hält dich auch am Schreibtisch in Bewegung
© pepgrafico - Stock images by Depositphotos

3. Beim Telefonieren immer aufstehen und herumgehen

Es sollte zur Gewohnheit werden, dass du nur noch aktiv im Gehen telefonierst – natürlich nicht, wenn es sich um eine Videokonferenz handelt. Wenn du dir angewöhnst, aufzustehen, sobald dein Telefon oder Smartphone klingelt, wirst du das starre Sitzen regelmäßig unterbrechen und die Minuten auf deinem Bewegungskonto steigen! Du kannst einfach im Zimmer auf und ab gehen, eine lange freie Bahn brauchst du dafür nicht. Ein weiterer Vorteil vom aktiven Telefonieren ist übrigens, dass deine Stimme am Telefon sich voller und selbstbewusster anhört.

beim telefonieren spazieren gehen
Viele von uns machen es bereits automatisch: Spazieren und umhergehen beim Teelfonieren ist eine wunderbare Gelegenheit, sich im Alltag mehr zu bewegen
© Maridav - Stock images by Depositphotos

4. Verabredungen zum Spaziergang abmachen

Bei Verabredungen immer nur mit Familie und Freunden zusammensitzen und essen? Das lässt die Punkte auf dem Kalorienkonto in die Höhe schnellen. Besser ist es, für die Unterhaltung mal einen Spaziergang um den See oder durch den Wald abzumachen. Die Natur tut jedem von uns gut, wir bewegen uns und können trotzdem soziale Kontakte pflegen!

Erlebe deine Verabredungen in Bewegung - bei einem Spaziergang!
Erlebe deine Verabredungen in Bewegung - bei einem Spaziergang!
© dasha11 - Stock images by Depositphotos

5. Bus und Bahn nur teilweise nutzen

Klar sind öffentliche Verkehrsmittel die Wahl, wenn man längere Strecken hinter sich bringen möchte. Doch wenn du noch etwas Zeit über hast, solltest du für mehr Bewegung im Alltag mal eine Haltestelle später ein oder eine Haltestelle früher aussteigen. Dabei setzt du am besten deine Kopfhörer auf und hörst einen tollen Podcast – so verfliegt die Zeit in Bewegung extra schnell.

6. Treppen steigen

Egal ob im Kaufhaus, im Büro oder beim Weg zum Arzt: Wo du kannst, solltest du auf den Fahrstuhl verzichten und dich aktiv für das Treppensteigen entscheiden. Das ist ähnlich wie ein Mini-Training auf dem Stepper – und so ganz nebenbei erledigt!

7. Aktiv fernsehen

Du liebst es, Serien und Filme zu streamen? Dann kannst du dabei wunderbar Sport machen! Deine Hanteln sollten in der Nähe und griffbereit sein, zur Not tun es auch zwei volle Wasserflaschen. Oder du legst dich auf eine Gymnastikmatte vor den Fernseher und machst Übungen auf dem Boden. Es gibt viele Möglichkeiten für die aktive Betätigung beim Bingen deiner Lieblingsserie 😉 Selbst wenn du im Bett fernsiehst, kannst du auch dort effektive Übungen für mehr Bewegung im Alltag machen.

8. Musik aufdrehen bei der Hausarbeit

Zum Schluss noch der ultimative Tipp, wie du dir die Hausarbeit versüßen kannst: Dreh deine Lieblingsmusik auf und tanze beim Staubsaugen, Bodenwischen oder auch beim Bügeln vor dich hin! Die Zeit vergeht mit Musik im Rücken wie im Flug und du verbrennst dabei noch mehr Kalorien als du es bei Hausarbeiten ohnehin schon tust.

9. Weiter weg parken

Wenn du einkaufen musst, ist es natürlich immer die beste Option, das Rad zu nutzen oder sogar zu Fuß zu gehen. Wer allerdings Auto fährt, bewegt sich äußerst wenig und sollte daher möglichst weit vom Einkaufsladen entfernt parken. Somit wird zumindest eine kleine Wegstrecke zu Fuß zurückgelegt. Wenn du einen Einkaufswagen nutzen musst, suche dir für dein Auto die hinterste Parklücke, die du finden kannst.

10. Pausen nutzen

Du sitzt in deinem Job stundenlang auf einem Stuhl und in die Mittagspause verbringst du in der Kantine? Was stimmt da nicht? Die Bewegung fehlt, na klar! Nun also auf und ein paar Minuten deiner Mittagspause für einen zügigen Spaziergang nutzen. Genauso kannst du das auch oft bei anderen Gelegenheiten machen, zu denen du warten musst. Das kann der Reifenwechsel beim Autohaus sein oder die verspätete Bahn zum Feierabend. Gehe umher und bewege dich!

Werbung
Im 1A-Geschenkeshop.de gibt es mit dem Gutscheincode awin10 bis zum 31.12.2024 ganze 10% Rabatt auf deine Bestellung.
Vorheriger ArtikelTennis in bester Form mit der Sports Professional Line von Wilson
Nächster ArtikelDiese 6 Hausmittel gegen Sodbrennen bringen sofort Linderung