Du möchtest einen Pool im Garten haben? Da gibt es diverse Möglichkeiten sowohl für das kleine wie auch große Portemonnaie. Schnell aufgestellt ist der Stahlwandpool, individueller aber auch teurer wird es mit einer gemauerten Lösung. Lass dich jetzt inspirieren und informiere dich über die verschiedenen Optionen. 

Pool ohne feste Rahmenkonstuktion

Die am häufigsten benutzen Pools für den Garten bestehen aus einer stabilen Folie, einem robusten Bodengrund und haben meist eine runde oder abgerundete Form. Verschiedene Durchmesser sind bei diesen Becken erhältlich, manchmal kann man den Rand des Beckens auch mit Luft aufpusten, das bietet dann ein wenig mehr Komfort.

Planschbecken dieser Kategorie sind in wenigen Minuten aufgebaut und bereit zum Befüllen. Sie lassen sich im Winter einfach wieder zusammenlegen und verstauen. Ein Nachteil ist, dass sie weniger stabil sind als Becken mit fester Rahmung oder Mauerwerk. Wenn du dir hier ein Modell aus qualitativ hochwertigem Material anschaffst, wirst du damit aber dennoch viele Jahre Freude haben.

Ein einfaches Planschbecken in hochwertiger Qualität bietet Wasserspaß für viele Jahre
Ein einfaches Planschbecken in hochwertiger Qualität bietet Wasserspaß für viele Jahre
© psvrusso - Stock images by Depositphotos

Frame Pools - stabil und schnell aufgebaut

Pools mit einem festen Rahmen und stabiler Stahlwand sind leicht aufzubauen und benötigen keinerlei extra Mauerwerk. Sie halten dem Wasserdruck stand und können sowohl auf einen stabilen Untergrund gesetzt als auch im Boden eingelassen werden. Um dir einen Überblick über die verschiedenen Größen und Formen der Frame Pools zu informieren, kannst du bei Top Poolstore schauen. In vielen Sets für gerahmte Pools ist viel Zubehör bereits enthalten wie:

  • Filteranlage,
  • Leiter und
  • Abdeckplane.
Einen fertiger Swimmingpool kann man im Boden einlassen
Einen fertiger Swimmingpool kann man im Boden einlassen
© artush - Stock images by Depositphotos

Terrasse an den gerahmten Pool bauen

Wenn du dir keinen festen Pool mit Mauerwerk bauen lassen möchtest, ist ein gerahmter Pool die beste Möglichkeit für einen Pool im Garten. Hier kannst du sogar in einer Art Treppen-Installation deine Terrasse optisch perfekt mit dem Pool verbinden.

Integriere ein Fertig-Schwimmbecken in deine Terrassengestaltung
Integriere ein Fertig-Schwimmbecken in deine Terrassengestaltung
© chiyacat - Stock images by Depositphotos

Pool selber bauen

Du möchtest eine bestimmte Poolform haben? Am besten geradlinig und passend zur Hausoptik? Dann wirst du um eine eigene Konstruktion deines Pools nicht herumkommen. 

Drauf los mauern ist bei dem Thema aber keine gute Idee, denn in vielen Fällen benötigt man für einen fest gemauerten Pool im Garten eine Baugenehmigung. Zudem müssen statische Berechnungen angestellt werden, damit das Ganze auch seine Festigkeit hat.

Ferner sollte eine Bodenplatte von 20 bis 30 cm Stärke auf den Grund deiner ausgehobenen Baugrube gegossen werden. Schalsteine werden anschließend für die Wände benutzt, diese werden nach außen mit Bitumen und Noppenbahnen geschützt und innen mit Poolfolie oder Fliesen ausgekleidet. 

Das ganze Projekt eines eigens gemauerten Pools ist nicht unbedingt ein Schnäppchen, benötigt eine Menge an PlanungsarbeitZeit und Geduld. Zudem sollte man handwerkliches Geschick mitbringen und vielleicht auch einige fleißige Helfer im Bekanntenkreis haben. Belohnt wird man am Ende mit einem langfristig angelegten Schwimmbecken im eigenen Garten.

Gemauerte Pools können ganz individuell an dein Grundstück angepasst werden
Gemauerte Pools können ganz individuell an dein Grundstück angepasst werden
© zstockphotos - Stock images by Depositphotos

Du bist eher der Typ Gartensauna? Dann kannst du dich hier über das Thema informieren.

Werbung
Vorheriger ArtikelWarum E-Bike fahren gesund ist
Nächster ArtikelWorin unterscheidet sich ein Belag aus Sichtbeton von einem Mikrozement Boden?