Kühl und schlicht, dabei gleichzeitig modern und vielseitig kombinierbar – die Betonoptik hat es vielen Menschen angetan und sich inzwischen zu einem echten Geheimtipp im Bereich der Inneneinrichtung etabliert. Lerne in diesem Artikel, was Sichtbeton von Mikrozement unterscheidet und welche Vorteile du erwarten kannst.

Nach wie vor trending ist ein Boden in Betonoptik
Nach wie vor trending ist ein Boden in Betonoptik
© archideaphoto - Stock images by Depositphotos

Verliebt in die Betonoptik

So herrlich vielfältig kombinierbar ist dank seiner Farbe und Einsatzmöglichkeiten nur Beton! Kein Wunder, dass wir die beliebte Betonoptik inzwischen sowohl als Bodenbelag wie auch für die Wand und verschiedene Wohnaccessoires einsetzen. Grau passt hervorragend zu allen erdenklichen Wohnstilen und Möbeln und lässt sich genau aus diesem Grund immer wieder sehr einfach neu kombinieren. Vor allem Fans des minimalistischen Wohnens werden sich von einem Mikrozement-Look sehr angesprochen fühlen.

Mikrozement und seine Vorteile

Mikrozement zieht mehr und mehr Einzug in unsere modernen Räumlichkeiten. Sowohl privat wie auch gewerblich in Büros, Praxen und auch Lagerhallen ist ein Mikrozement Boden inzwischen ein angesagter Belag, der zahlreiche Vorteile bietet:

  • Mikrozement weist eine hohe Abrieb- und Wärmebeständigkeit auf.
  • Der Boden ist pflegeleicht.
  • Man hat ein sehr annehmes Gefühl
  • Das Material eignet sich für eine Fußbodenheizung.
  • Mikrozement Boden ist schimmelresistent und daher besonders geeignet für Allergiker.
  • Der Untergrund wird durch eine Schicht von Mikrozement nur um 2 bis 3 mm erhöht.
  • Dehnungsfugen oder andere Lücken findet man bei diesem durchgehenden Boden nicht.
  • Der Untergrund kann bestehen bleiben, da Mikrozement auf jedem Material haftet.
  • UV-Strahlung beeinflusst das Material nicht.
  • Das Material ist sehr beständig, hart und rissfest.

Die Farbvielfalt und mögliche Oberflächengestaltung von Mikrozement ist sehr groß, so das kreative sich hier in Hinblick auf die Gestaltung richtig austoben können.

Beeindruckend sind einzelne Wandelemente im Beton-Look auch im gewerblichen Bereich
Beeindruckend sind einzelne Wandelemente im Beton-Look auch im gewerblichen Bereich
© vicnt2815 - Stock images by Depositphotos

Innen und außen verwendbar

Dabei kommt ein Mikrozement Boden nicht nur im Innenbereich zum Einsatz. Er erfreut sich in verschiedenen Varianten auch im Außenbereich großer Beliebtheit. Hier kann es sich um eine Terrasse handeln oder auch den Bereich rund um deinen Pool im Garten, wo auf Rutschfestigkeit geachtet werden sollte. Für einen rutschfesten Grund werden entsprechende Zusätze in den Zement hineingemischt.

Staunässe vermeiden bei Mikrozement

Vielleicht hat man das Gefühl, dass durch die Versiegelung der Oberfläche Nässe keine Chance hat und Mikrozementböden perfekt für den Boden in der ebenerdigen Dusche geeignet sind. Das stimmt nicht wirklich. Wenn Nässe dauerhaft eine längere Zeit auf die Versiegelung einwirkt, entstehen in manchen Fällen unschöne, milchige Flecken. Der Grund dafür ist dann meist, dass die Versiegelung dann teilweise abgetragen wurde und nun zu solchen Verfärbungen führt.

Sichergehen kann man im Badezimmer mit einer Wand aus Mikrozement. Diese ist nicht dauerhaft stehender Nässe ausgesetzt, das Wasser läuft optimal ab. Auch in den anderen Bodenbereichen des Bades ist Mikrozement schön anzusehen.

Im Badezimmer ist ein Mikrozement Boden außerhalb der Dusche toll anzusehen
Im Badezimmer ist ein Mikrozement Boden außerhalb der Dusche toll anzusehen
© denisismagilov - Stock images by Depositphotos

Sichtbeton

Hierbei handelt es sich um einen geschliffenen, normalen Betonboden, der durch seine Bearbeitung und Veredelung mit Wachs, einer Versiegelung, Epoxid oder speziellen Ölen als Fußboden im Alltag genutzt werden kann. Ein Betonboden ist in der Regel großporiger als Mikrozement und in der Gestaltung nicht so flexibel. Zudem ist der Aufbau von Sichtbeton insgesamt höher, was bei manchem Untergrund ein Problem darstellen kann.

Die Aufbereitung eines Betonbodens dieser Form kommt mit einem hohen Verschmutzungsgrad daher und ist sehr zeitintensiv. Es muss intensiv geschliffen und poliert werden. Zudem kann Sichtbeton nur auf größeren Flächen eingesetzt werden – natürlich nicht nur als Bodenfläche sondern auch als Treppe oder Wand.

Werbung
Vorheriger ArtikelPool im Garten – Welche Möglichkeiten gibt es?
Nächster ArtikelElektroauto kaufen – Das solltest du wissen