Zu Geburtstagen, Jubiläen, zu Weihnachten, Ostern oder einfach so – Geschenke verpacken gehört für uns einfach zum Leben dazu. Schließlich möchte man den Beschenkten nicht einfach lieblos Dinge in die Hand drücken. Eine gewisse Spannung gehört einfach dazu, so sollte das Geschenk zumindest kurzzeitig verhüllt sein. Die Geschenkverpackung drückt einerseits Kreativität aus, andererseits zeigt sie auch Wertschätzung. Wer sich hier besonders viel Mühe gibt und Gedanken macht, bekommt dafür auch entsprechendes Feedback zurück. Dabei muss eine kreative Verpackung gar nicht aufwändig sein! Lass dich in diesem Artikel inspirieren, welche Möglichkeiten es gibt.

Eine Geschenkverpackung muss nicht aufwändig sein, um ansprechend auszusehen
Eine Geschenkverpackung muss nicht aufwändig sein, um ansprechend auszusehen
© 5seconds - Stock images by Depositphotos

Geschenke verpacken ganz klassisch

Ganz klassisch schlagen wir Geschenke in handelsübliches Geschenkpapier ein und binden eine Schleife darum. Im Bereich der Schleifenbänder ist die Vielfalt gigantisch – verschiedene Breiten, Materialien und Farben machen einem die Auswahl nicht immer leicht. Wenn man häufiger Geschenke verpacken muss, ist es sinnvoll, zu Hause mehrere Geschenkpapiere und Schleifenbänder zu sammeln, damit man für eine Verpackung Passendes auswählen kann. Wer Details liebt, nimmt vielleicht sogar zwei Bänder oder fädelt noch einen hübschen Anhänger auf das Schleifenband oder beklebt die Geschenkverpackung mit dekorativen Aufklebern.

WERBUNG
Klassische Geschenkverpackungen sind mit einer Schleife dekoriert
Klassische Geschenkverpackungen sind mit einer Schleife dekoriert
© andreaobzerova - Stock images by Depositphotos

Besonderes Geschenkpapier drucken lassen

Dir ist das Geschenkpapier aus dem Handel zu langweilig? Dann kannst du dein eigenes Geschenkpapier drucken lassen und damit auf besondere Art Geschenke verpacken! Mit personalisiertem Geschenkpapier ist eine sehr individuelle Art der Präsentation von Geschenken möglich. Natürlich wird auch eine besondere Wertschätzung vermittelt, wenn die liebsten Menschen schon auf dem Papier abgebildet sind und dann auch noch ein Geschenk erhalten, das von Herzen kommt.

Geschenkpapier mit Kartoffel bedrucken

Du kennst doch bestimmt Kartoffeldruck oder? Schon in der Grundschule wird mit Kindern oft dieses bekannte Druckverfahren angewendet, um beispielsweise weihnachtliche Motive auf Karten oder auch auf Papier zu stempeln.

Dazu schneidest du eine große Kartoffel mit Schale mittig durch und ritzt ein (nicht zu detailreiches) Motiv in die Schnittfläche. Der erhabene, stehen gebliebene Teil der Kartoffel wird nachher das Stempelmotiv darstellen. Das kann ein Herz sein, ein Dreieck oder ein Kreis. Zu Weihnachten sind Tannen oder Sterne sehr beliebt. Dann nimmst du etwas Farbe, am besten Acrylfarbe oder Bastelfarbe. Damit pinselst du die erhabene Schnittfläche an und stempelst zunächst ein paar Probedrucke auf normales Papier. Wenn alles fein aussieht, verzierst du dein einfarbiges Geschenkpapier. Achte beim Papier darauf, dass es nicht beschichtet ist, sonst haftet die Farbe nicht gut.

Online findest du zum Thema Kartoffeldruck noch viele genauere Anleitungen und Ideen. Auch Kinder machen bei diesem Stempeln gern mit! Wer ganz kreativ ist, mixt mehrere Motive und Farben zu einem besonderen Design.

Mit Kartoffeldruck lässt sich Geschenkpapier selbst hübsch gestalten
Mit Kartoffeldruck lässt sich Geschenkpapier selbst hübsch gestalten
© alas_spb - Stock images by Depositphotos

Geschenk dekorieren

Die nächste Möglichkeit für eine kreative Geschenkverpackung ist das Verzieren eines in Papier eingeschlagenen Geschenks. Das gelingt mit Hilfe von kleinen Objekten, Dingen aus der Natur wie Lavendel oder kleinsten Tannenzweige, Bändern oder auch hübschen Spitzendeckchen aus Papier, die man entsprechend faltet. Schön sehen zu Weihnachten auch einfache Papiersterne aus, die man einfach mit der Schere ausschneidet und am Geschenk befestigt oder aufklebt. Der Phantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt! Du kannst auch ein kleines Kärtchen an dem Band festklammern und darauf ein paar liebe Worte notieren.

Dekoideen rund um die Geschenkverpackung sind vielfältig
Dekoideen rund um die Geschenkverpackung sind vielfältig
© aksenovko - Stock images by Depositphotos

Geschenke in Tüten oder Boxen übergeben

Für die nachhaltige Verpackungsidee eigenen sich schöne Papiertüten oder dekorative Pappkartons. Diese gibt es in verschiedenen Dessins mit Deckel zu kaufen. Geschenke verpacken kannst du aber auch einfach in einem kleinen Karton. Beklebe diesen mit Geschenkpapier und schon hast du eine stabile Bob! Hier fehlt allerdings der schöne und praktische Deckel, den Geschenkkisten aus dem Handel bereits mitbringen. Oft eignen sich offenen Boxen aber gut dafür, mehrere kleine Geschenke hübsch zu einem Präsentkorb zusammenzufassen. Mit einer Schleife oder anderen kleinen Verzierungen kann man Geschenktüten oder -kisten individuell verschönern. 

Geschenkideen lassen sich auch in Tüten oder Boxen übergeben
Geschenkideen lassen sich auch in Tüten oder Boxen übergeben
© irinabort - Stock images by Depositphotos

Persönliche Geschenke kommen gut an

Am Schluss sollte das Besondere an einem persönlichen Geschenke noch in den Fokus gerückt werden. Persönliche, auf den Beschenken ausgerichtete Geschenke stärken die emotionale Bindung zwischen Geber und Nehmer. Das liegt daran, dass man sich schon etwas besser kennen muss, um auf die Vorlieben und Interessen eingehen und etwas Passendes finden zu können. Persönliche Geschenke erinnern gern auch an gemeinsame oder spezielle Momente, die man erlebt hat. Sie drücken aus, dass man sich bei der Wahl des Geschenks Mühe und Gedanken gemacht hat.

Wenn du diese Geschenke dann auch noch in eine tolle Hülle packst, bescherst du dem Beschenkten zusätzlich eine optische Freude!

Vorteile von persönlichen Geschenken auf einen Blick
Vorteile von persönlichen Geschenken auf einen Blick
© via Canva.com
Werbung
Vorheriger ArtikelWeihnachtskarten mit Familienfoto versenden – 5 kreative Ideen
Nächster ArtikelWie kleine Aufmerksamkeiten die Freundschaft stärken – 5 Tipps