Schwarz in der Mode ist immer angesagt. Es handelt sich hier wie auch bei Weiß um eine Nicht-Buntfarbe. Schwarz lässt sich zu nahezu allen Farben kombinieren: mal schick, mal trendig, mal zurückhaltend, mal auffällig. Zudem hat man durch die dunkle Färbung das Gefühl, damit schlanker auszusehen. Du siehst, es gibt viele Vorteile und Gründe dafür, mehr Schwarz in der Mode einzusetzen.

Auch Blondinen können Schwarz tragen
Auch Blondinen können Schwarz tragen
© Eleonora Petrella via lookbook.nu

Schwarz im Business tragen

Einen schwarzen Blazer oder ein schwarzes Sakko haben wir für die Arbeit im Büro wohl alle im Schrank. Dieses klassische Modestück passt perfekt, egal ob zur Chino oder auch schwarzen Jeans. Dazu eine entsprechende Bluse, ein Shirt oder die Tunika kombinieren und der Look stimmt. Wer modische Trends mitmachen möchte, kann mit Trendteilen wie einer Culotte, Schlaghose oder Details wie Volants, Strass-Steinchen und Fransen kleine Highlights ins schwarze Outfit einbauen. 

Im Business lassen sich Accessoires klasse als Ergänzung zu deinem Outfit kombinieren. Dazu gehören Taschen, Schmuck und natürlich passende Handyhüllen. Damit setzt du schöne Akzente und vervollständigst deinen Look. Suche entsprechend hochwertige Materialien aus wie Wildleder, Leder mit Reptilien-Prägung oder auch Glanzeffekte durch lackierte Oberflächen oder metallische Optiken. Durch die besondere Haptik werden schöne Kontraste erzeugt.

Mit einem komplett schwarzen Outfit kann man im Büro-Job und in vielen anderen beruflichen Bereichen nichts falsch machen. Du siehst immer neutral und zurückhaltend aus. Frauen übrigens genauso wie Männer!

Schwarz in der Mode ist auch im Business klassisch schön
Schwarz in der Mode ist auch im Business klassisch schön
© Veronika Lipar via lookbook.nu

Lässige Styles in Schwarz

Wenn du eher lässig gekleidet sein möchtest, wähle doch gern ein etwas unangestrengteres Outfit. Strickjacke zur Hose aus veganem Leder, dazu schwarze Boots? Warum nicht! Du kannst für die sportliche Note auch schwarze Sneaker wählen. Wie auch beim Business-Outfit peppen kleine Dinge wie Perlen, Nieten oder verschiedene Accessoires deinen Gesamtlook auf. Cool sieht hier auch eine Handyhülle mit Kette aus, so dass du dein Smartphone wie eine Tasche mit dir trägst und schnell griffbereit hast!

Peppe schwarze Mode mit Nieten und Details auf
Peppe schwarze Mode mit Nieten und Details auf
© Lua P via lookbook.nu

Schwarz in der Mode festlich kombinieren

Mal abgesehen von einer Hochzeit oder Taufe liegst du mit einem kleinen Schwarzen oder einem mit Pailletten besetzten, schwarzen Abendkleid bei vielen Festen richtig. Eleganz und Stilbewusstsein wird auf deiner Seite sein, du bleibst dennoch optisch zurückhaltend und stichst nicht auffällig ins Auge. Für viele von uns ist dies übrigens auch mit ein Grund dafür, Schwarz in der Mode zu bevorzugen.

Für festliche Ereignisse sind schwarze Outfits super geeignet
Für festliche Ereignisse sind schwarze Outfits super geeignet
© Leona Melíšková via lookbook.nu

Schwarz in der Mode steht für Eleganz

Man kann Schwarz nicht zu jeder Gelegenheit tragen. Eine Taufe oder Hochzeit sind hier die besten Beispiele. Dennoch wirkt die Nicht-Buntfarbe stets elegant, sexy, cool und unnahbar. Viele Menschen fühlen sich damit optisch schlanker, denn mattes Schwarz kaschiert optisch überflüssige Pfunde.

Man sagt, dass nur Wintertypen mit dunklem Haar und dunklen Augenbrauen zu Schwarz greifen können – ihnen steht es tatsächlich am besten, denn dunkle Details finden sich nicht nur im Outfit sondern auch sonst überall wieder. Allerdings können auch alle anderen Farbtypen hier ein wenig nachhelfen und beispielsweise durch Make-Up mehr Kontrast in ihr Gesicht bringen. Das wirkt dann gleich viel harmonischer, wenn man parallel zu Schwarz in der Mode greift.

Werbung
Vorheriger ArtikelWie wirken eigentlich Werbeartikel?
Nächster ArtikelBesondere Weihnachtsgeschenke für die Küche