Wandern ist eine der beliebtesten Outdoor-Aktivitäten weltweit. Dabei muss man nicht mal ein erfahrener Wanderer sein – auch als Neueinsteiger macht dieses Hobby schnell viel Spaß. Die richtige Ausrüstung spielt eine entscheidende Rolle für ein angenehmes und sicheres Erlebnis in der Natur. In diesem Artikel erfährst du, welche Dinge sinnvoll sind, um dich optimal auf dein Wanderabenteuer vorzubereiten.

Die perfekte Ausrüstung für eine Wanderung sollte ordentlich geplant werden
Die perfekte Ausrüstung für eine Wanderung sollte ordentlich geplant werden
© NewAfrica - Stock images by Depositphotos

Gut gerüstet für die Wandertour

Du möchtest deine Freizeit vermehrt in der Natur verbringen und dabei ein wenig sportlich aktiv sein, ohne dich großartig verausgaben zu müssen? Dann ist ein täglicher Spaziergang am See oder durch den nahegelegenen Park sicherlich eine gute Idee. Spannender wird es jedoch, wenn du auf Wandertour gehst und unbekanntes Gelände erkundest. Dabei kannst du nicht nur herrlich entspannen und die Zeit vergessen, du kannst auch wunderbare Fotos machen und jede Wanderung auf diese Weise für die Zukunft und deine Erinnerung festhalten. Achte allerdings unbedingt darauf, nicht einfach so loszumarschieren, sondern wichtige Dinge wie die richtige Kleidung und einen Kompass mitzunehmen. Glücklicherweise bekommst du die notwendige Ausrüstung auch bei Decathlon und musst nicht erst in spezielle Outdoor-Fachgeschäfte gehen.

WERBUNG

An diese Ausstattung solltest du für deine Wanderung denken:

  1. Wanderschuhe: Der erste Schritt zur Freiheit
  2. Rucksack: Ein treuer Begleiter auf Schritt und Tritt
  3. Funktionskleidung: Schicht für Schicht richtig angezogen
  4. Wanderstöcke: Unterstützung für Körper und Gelenke
  5. Navigation und Orientierung: Der Weg ist das Ziel
  6. Erste-Hilfe-Set: Kleine Blessuren, große Wirkung
  7. Trinkflasche und Verpflegung: Energieschub für unterwegs

1. Wanderschuhe: Der erste Schritt zur Freiheit

Ein Paar hochwertige Wanderschuhe ist unverzichtbar für jede Wanderung. Diese speziellen Schuhe bieten nicht nur Halt und Stabilität, sie schützen dich durch ihr festes Material und die gezielte Verarbeitung auch vor Verletzungen. Achte darauf, dass deine Wanderschuhe gut passen und aus atmungsaktivem Material bestehen. So kannst du die Entstehung unangenehmer Blasen an den Füßen verhindern und unangenehme Gerüche vermeiden. Je nach Gelände und Jahreszeit wählt man zwischen leichten Wanderschuhen, Trekkingstiefeln oder festen BergschuhenSneaker sind hier ganz bestimmt nicht die erste Wahl.

2. Rucksack: Ein treuer Begleiter auf Schritt und Tritt

Ein guter Rucksack sollte das Herzstück deiner Wanderausrüstung bilden. Er muss groß genug sein, um alle notwendigen Dinge zu verstauen. Gleichzeitig ist es sinnvoll, dass er leicht und bequem zu tragen ist. Achte also beim Kauf auf eine gute Polsterung im Rücken- und Schulterbereich sowie auf verstellbare Gurte. Durch diese kannst du den Rucksack optimal an deine Körpergröße anpassen. Auch zu beachten ist, dass der Rucksack aus einem wasserabweisenden Material besteht. So wird der Inhalt vor plötzlichen Regenschauern geschützt.

Die richtige Ausrüstung beim Wandern ist wichtig, um sich vor Verletzungen zu schützen und auf Unvorhergesehenes vorbereitet zu sein
Die richtige Ausrüstung beim Wandern ist wichtig, um sich vor Verletzungen zu schützen und auf Unvorhergesehenes vorbereitet zu sein
© matehavitaliy - Stock images by Depositphotos

3. Funktionskleidung: Schicht für Schicht richtig angezogen

Die richtige Bekleidung ist sehr wichtig beim Wandern. Schließlich möchtest du ja bei jeder Witterung gut geschützt unterwegs sein. Trage also Funktionskleidung, die Feuchtigkeit von der Haut ableitet und dich vor Wind und Regen schützt. Am besten wendest du das Zwiebelschalenprinzip an. Es funktioniert so, dass du mehrere dünnere Schichten übereinander trägst. So kannst du die Kleidung je nach Bedarf an- oder ausziehen. Wenn du auf der ganzen Tour nur einen dicken Pullover oder eine dicke Jacke anziehst, hast du kaum Möglichkeiten, die Temperatur zu variieren.

4. Wanderstöcke: Unterstützung für Körper und Gelenke

Wanderstöcke sind nur etwas für ältere Wanderer? Das ist völliger Quatsch! Sie bieten für alle Altersgruppen eine prima Unterstützung, denn sie entlasten als wertvolle Hilfsmittel deine Knie und verbessern die Balance. Das ist insbesondere bei anspruchsvollem Gelände sehr wichtig. Die Stöcke sollten verstellbar sein, damit du sie an die Länge deiner Arme anpassen kannst.

5. Navigation und Orientierung: Der Weg ist das Ziel

Selbst wenn du dich in einem gut ausgeschilderten Wandergebiet befindest, ist eine zuverlässige Orientierung wichtig. Denke also daran, eine Karte und einen Kompass dabei zu haben und nutze bei Bedarf auch moderne GPS-Geräte oder Wander-Apps auf deinem Smartphone. Sicherheit geht vor! Informiere dich vor deiner Wanderung immer über die Route und aktuelle Wetterbedingungen.

Ein Kompass ist ein Muss bei deiner Wandertour
Ein Kompass ist ein Muss bei deiner Wandertour
© KateNovikova - Stock images by Depositphotos

6. Erste-Hilfe-Set: Kleine Blessuren, große Wirkung

Das Wandern, besonders in abgelegenen oder unwegsamen Gebieten, birgt gewisse Risiken. Auf mögliche Notfälle sollte man unbedingt vorbereitet sein. Ein kompaktes Erste-Hilfe-Set sollte daher in deinem Rucksack nicht fehlen. Es kann bei kleinen Verletzungen wie Schürfwunden schnell Hilfe leisten. Blasen an den Füßen sind eine häufige Begleiterscheinung beim Wandern, insbesondere wenn man längere Strecken zurücklegt. Antihistaminika oder Adrenalin-Autoinjektoren sind hilfreich, wenn man eine unerwartete, allergische Reaktion hat. Solche Mittel können bei solchen Notfällen lebensrettend sein.

Ergänze dein Erste-Hilfe-Set um persönliche Medikamente. Vielleicht bist du Migräne-patient, dann sind Kopfschmerztabletten eine gute Idee. 

7. Trinkflasche und Verpflegung: Energieschub für unterwegs

Deinen Wasserhaushalt solltest du beim Wandern unbedingt im Gleichgewicht halten, indem du ausreichend Flüssigkeit mitnimmst. Eine Trinkflasche oder ein Trinksystem ist dafür ideal und vor allem bei Wanderungen während großer Hitze unbedingt empfehlenswert. Ergänze deine Ausrüstung um energiereiche Snacks. Dazu gehören beispielsweise Nüsse, Trockenfrüchte oder Energieriegel, mit denen du bei Bedarf schnell neue Energie tanken kannst.

Fazit: Nur mit der richtige, Ausrüstung wird die Wanderung zum besonderen Erlebnis

Wenn du wandern gehen möchtest, solltest du dich immer gründlich auf dein Vorhaben vorbereiten. Die Wahl der richtigen Ausrüstung ist entscheidend dafür, dass du dich bei deiner Wanderung wohl fühlst. Investiere in die richtigen Produkte, die zu deinen Bedürfnissen und dem geplanten Terrain passen. Durch die gute Vorbereitung und die richtige Ausrüstung sorgst du dafür, dass du die Natur in vollen Zügen genießen und unvergessliche Wandererlebnisse sammeln kannst. Sicherheit und Komfort stehen dabei immer an erster Stelle. 

Werbung
Vorheriger ArtikelIndividuell bedruckte Taschen als praktische Geschenkidee
Nächster ArtikelModerne Drucktechnologien und die Nutzung von Patronen im Überblick