Wenn man ins Haus kommt, möchte man nicht gleich über den nächsten Blumentopf stolpern. Daher ist es oftmals erwünscht, den Hauseingangsbereich so ordentlich wie nur möglich einzurichten. Wie dir das gelingt, erfährst du in diesem Artikel.

1. Unordnung beseitigen

Zuerst solltest du alle unbenutzten Gegenstände loszuwerden oder an einen anderen Ort im Haus bringen. Dazu kannst du für die Vorsortierung zur Vereinfachung drei Haufen bilden:

  • Dinge, die du aufbewahren möchtest;
  • Dinge, die du verschenken oder verkaufen möchtest;
  • Dinge, die du wegschmeißen kannst.

An einem anderen Ort aufbewahren kannst du saisonale Dekoration, sie nimmer in der Regel viel Platz weg. Platziere sie am besten auf dem Dachboden oder im Keller. Wenn diese Orte nicht zur Verfügung stehen, schnapp‘ dir dafür eine schöne Schachtel und verstaue alles im Schrank.

Unbenutzte Gegenstände kannst du verschenken, verkaufen oder auch wegwerfen, wenn sie vielleicht angeschlagen sind (Vasen, Dekoschalen, etc.).  

Sammle Kleinkram im Flur gebündelt in dekorativen Boxen oder Körben. Dazu gehören Schals, Mützen aber auch Kerzen. Diese sehen ordentlicher aus, wenn sie beispielsweise zusammen auf einem Tablett arrangiert werden. Auch Schlüssel sollten an einem Ort gesammelt werden, am  besten am Schlüsselbrett oder in einer Schale.

Tipps für einen ordentlichen Flur
Wenig Deko gezielt ausgesucht - das macht einen ordentlichen Flur aus
© norsu interiors // Quelle: Pressloft.com
Farben reduzieren
Mit einer reduzierten Farbwahl wirkt dein Flur gleich aufgeräumt
© elea.jascho via Instagram.com

2. Farbwahl begrenzen

Eleonora hat in ihrem Flur die Farbwahl der Einrichtungsgegenstände auf Schwarz und Weiß begrenzt. Dazu kommt der Boden in kühlem Grau. Einzig die Grünpflanze tanzt mit ihrem grünen Farbtupfer aus dem Rahmen.

Alles in allem macht einen sehr reinen und sortierten Eindruck – obwohl hier viele verschiedene Gegenstände wie Bilderrahmen, Konsole, Sitzbank, Spiegel und Hängeleuchten zu finden sind. Eine gute Idee!

3. Gegenstände gebündelt präsentieren

Es ist schlau, Einrichtungsgegenstände nicht überall zu verteilen, sondern an einer Stelle gebündelt zu präsentieren. Dazu kann eine hübsche Konsole oder ein Sideboard sehr nützlich sein. Catherine hat in ihrem Flur Pflanzen Blumenvase, Bücher und Spiegel sowie den Teppich in einem Bereich platziert. So fällt der Blick direkt dorthin – der Rest des Flures bleibt frei. Insgesamt sieht das sehr aufgeräumt aus.

Alle Gegenstände an einer Stelle präsentieren
Alle Gegenstände an einer Stelle präsentieren
© an_irish_homelife via Instagram.com
Für einen aufgeräumten Flur Deckenhöhe ausnutzen
Für einen aufgeräumten Flur Deckenhöhe zur Dekoration ausnutzen
© karo_interior via Instagram.com

4. Deckenhöhe für die Dekoration ausnutzen

Damit der Blick nicht nur in die Weite schweift, sollte jeder Zentimeter auch in der Höhe genutzt werden. Setze auf deckenhohe Schränke oder verteile deine Wanddekoration wie Kati hier im Fotobeispiel großzügig bis nah an die Decke. So gewinnt der Raum optisch an Größe und alles wirkt insgesamt geräumiger.

5. Garderobe an einem Ort platzieren

Ein großer Fehler und somit eine bedeutende Quelle von Unordnung im Flur ist die Garderobe. Wenn hier eine Jacke liegt und dort drei Paar Schuhe stehen, vielleicht woanders noch ein Schal liegt, ist das Durcheinander vorprogrammiert.

Platziere hübsche Wandhaken (mit Möbelknöpfen kannst du selbst kreativ werden) oder eine ausreichend große Hängegarderobe an einem Ort und bündle dort deine Kleidung. Wenn du feststellst, dass du eine Jacke nur einmal im Monat trägst, verstaue sie woanders. Hier im Flur sollten wirklich nur die Sachen zu finden sein, die du häufig verwendest.

Ordentliche Garderobe dank Wandhaken
Ordentliche Garderobe dank Wandhaken
© karroogcarrydesign via Instagram.com
Werbung
Vorheriger ArtikelMidirock mit Schleife zum Shirt stylen
Nächster ArtikelSchnell und schön: Dekorieren mit Pampasgras