Wenn du immer gern ein wenig schicker gestylt bist, ist der Blazer für dich die optimale Jacke. Damit siehst du immer gut angezogen aus. Ein echter Pluspunkt: In der Übergangszeit brauchst du im Büro nicht mal das Oberteil zu wechseln, denn der Blazer verleiht dir vom Zuhause bis zum Meeting die ganze Zeit über die richtige Optik und wärmt dazu auch noch. In diesem Beitrag habe ich 5 Ideen für ein Styling mit dem Blazer für dich.

1. Casual Look mit Hose

Klassische Hosen wie die Jeans, Chinohose eine schicke Bengalinhose sehen zu jedem Blazer gut aus! Da kann es sich um das schicke schwarze Modell aus glänzendem Satin handeln wie auch um die rustikale Variante aus Cord. Je weiter dein Blazer geschnitten ist, desto enger sollte die Hose sein. Sonst gehen deine Körperkonturen unter zu viel Stoff etwas unter.

Achte beim Styling darauf, dass die Farben miteinander harmonieren. Mehr als drei bis vier Farben sollte dein Look nicht hergeben, damit es nicht zu bunt aussieht. Besonders edel wirkt es immer, wenn du dich an Farben aus einer Farbfamilie bedienst. Solche Farbfamilien können sein: 

  • Creme, Natur, Camel
  • Orange, Apricot, Cognacbraun
  • Hellblau, Dunkelblau, Marine

Da es sowohl kurze wie auch länger geschnittene Blazer gibt, hast du ganz die Wahl, wie weit du deine Rückseite bedecken möchtest. Kurz geschnittene Blazer stehen vor allem kleinen Frauen gut. Lange Blazer werden häufig auch als „Gehrock“ bezeichnet, sie strecken deinen Oberkörper optisch und sehen sehr lässig aus, wenn man die Ärmel leicht aufkrempelt. 

Übrigens: Ein Blazer zur Jeans ist auch immer eine gute Möglichkeit, dich optisch ein wenig jünger aussehen zu lassen.

Klassisch wird der Blazer zur Hose kombiniert
Klassisch wird der Blazer zur Hose kombiniert
© Minchanin - Stock images by Depositphotos

2. Blazer zum Rock tragen

Für jeden besonderen Anlass sieht ein Rock oder hübsches Kleid in Kombination mit einem Blazer einfach gut aus. Je feiner die Materialien und zurückhaltender die Farbwahl, desto edler ist der Look

Für die Freizeit kannst du bei den Stoffen etwas freier entscheiden. Da passt beispielsweise der Jeansrock zum Cordblazer oder ein Rock mit angesagtem Print toll zum Jeansblazer.

3. Elegantes Styling mit Culotte

Die Culotte ist eine kürzere Hose mit weiterem Bein. Früher hat man die Variante mit sehr weit ausgestelltem Bein auch als „Hosenrock“ bezeichnet.

Du kannst einen sehr damenhaften Look kreieren, indem du einen schicken Blazer aus edlem Material zur Culotte trägst. Definiere deine Taille mit einem hübschen Gürtel und stecke dein enger anliegendes Oberteil am besten komplett in den Bund. So erzeugst du eine schöne Silhouette. Deine Beine wirken zur Culotte wunderbar lang mit einem erhöhten Schuh.

4. Maskuliner Look mit ausgewählten Mustern

Viele Karo-Styles wie das Glencheck Muster wirken eher maskulin. Wenn du einen Blazer mit diesem Muster wählst, wird dein Look automatisch markant aussehen. In manchen Situationen im Job kann das durchaus Vorteile bringen, neben deinem selbstbewussten Auftreten durch diesen besonderen Style Souveränität über die Optik zu transportieren. Vielleicht liebst du aber auch das Spiel mit Mustern und variierst dadurch gern dein Outfit. 

5. Lässig im Oversized Style

Der Oversized Trend verkörpert Lässigkeit und Gemütlichkeit. Da wir dieses Lebensgefühl derzeit nicht missen möchten, gibt es auch bei Blazern für Damen immer wieder etliche Modelle zu finden, die entsprechend weit geschnitten sind.

Du kannst den Look ladylike gestalten, indem du frische Farben kombinierst und eine figurbetonte Hose zum Blazer trägst. Dazu schicke Pumps – wow!

Wählst du dazu eine lockere Hose sowie Halbschuhe oder Sneaker und eher männliche Farben wie Grau oder Anthrazit, erinnert das Outfit an einen Herrenanzug und sieht dadurch eher maskulin aus.

Vorheriger ArtikelDas ist der typische James Bond Style
Nächster ArtikelBierpong-Spiel & Bier-Gadgets für den besonderen Spaß