Es gibt wirklich eine Menge Dinge, die von Bedeutung sind, wenn es um den Aufbau eines Unternehmens geht. Daher ist es manchmal gar nicht so einfach, seine Prioritäten richtig zu setzen. Bevor Sie sich jedoch unnötigerweise an nebensächlichen Dingen aufhängen, sollten Sie sich unbedingt um die Erstellung eines passenden Logos kümmern.

Jedes seriöse Unternehmen sollte ein eigenes Logo haben. Ein solches bringt nämlich einige Vorteile mit sich. Du möchtest wissen, welche Vorteile das sind? Dann lies mehr und erfahre auch, wie du überhaupt ein passendes Logo erstellst.

Die Erstellung eines guten Firmenlogos

Auch wenn es kein Universalrezept für die Erstellung eines guten Firmenlogos gibt, kannst du dich doch an einigen Dingen orientieren. Wichtig ist, dass du dir erst einmal ausreichend Gedanken dazu machst, bevor du das Wunschlogo erstellst oder erstellen lässt.

Bedenke dabei, dass ein gutes Logo nicht nur die Persönlichkeit deiner Marke widerspiegelt, sondern auch einprägsam sein und dazu noch eine gewisse Symbolkraft haben sollte. Des Weiteren sollte das Logo mit seiner Ausstrahlung deinen Markenauftritt aufwerten. Es ist also gar nicht so einfach, ein geeignetes Logo zu gestalten. Viele Dinge müssen dabei bedacht werden. Auch darf man auf keinen Fall Logos kopieren, sonst verletzt man eventuell ein Urheberrecht!

Ein Firmenlogo ist wichtig für das Unternehmen
Ein Firmenlogo ist wichtig für das Unternehmen
© Aleks Dorohovich / via unsplash.com / CC0

Logo gestalten

Sobald du weißt, was für eine Art von Logo du haben möchtesn, kannst du mit der Erstellung anfangen. Eine Möglichkeit dafür ist die Nutzung eines Logo-Generators. Es gibt inzwischen viele Logo-Generatoren und einige davon sind sogar komplett kostenlos. Die Erstellung eines Logos ist mit solchen Generatoren denkbar einfach.

Natürlich kannst du auch einen erfahrenen Designer / eine Designerin oder eine Kreativagentur mit der Erstellung deines Firmenlogos beauftragen. Allerdings muss dir bewusst sein, dass du in diesem Fall weit mehr bezahlen musst. Wobei es natürlich auch gute DesignerInnen gibt, die ordentliche Logos für wenig Geld anfertigen. Vor allem dann, wenn diese erst am Anfang ihrer Karriere stehen und Referenzen benötigen. Der Service von designenlassen.de ermöglicht eine Ausschreibung dieser kreativen Aufgabe. So bekommst du viele Vorschläge zu einem Preis, den du vorher festlegst.

Ein Logo in einem Grafikprogramm selbst erstellen ist spätestens dann für einen Anfänger kniffelig, wenn es um das Drucken des Logos geht. Hier werden bestimmte Dateiformate benötigt und man kann eine Menge falsch machen. Am Ende hat man vielleicht ein miserables Druckergebnis und unnötig Geld investiert.

Warum ein gutes Firmenlogo so wichtig ist

Du solltest der Erstellung deines Logos unbedingt genug Zeit widmen. Denn ein gutes Firmenlogo macht so einiges aus. Es kann Kunden zeigen, was für Produkte du verkaufst oder was für einen Service du anbietest. Vielleicht verdeutlicht es aber auch nur, wie hochwertig die Qualität deiner Produkte oder Leistungen ist.

Des Weiteren ist ein gutes Logo die beste Möglichkeit, um Kunden dazu einzuladen, das eigene Unternehmen näher kennenzulernen. Wenn dein Firmenlogo ansprechend gestaltet ist, erhöht das die Wahrscheinlichkeit, dass Kunden sich näher mit deiner Marke auseinandersetzen. Das wiederum kann sich in Verkäufen und höheren Umsätzen widerspiegeln.

Der nächste entscheidende Punkt ist auch die Tatsache, dass dein Logo dich von deiner Konkurrenz abhebt. Es ist etwas, was dich von deinen Wettbewerbern unterscheidet. Dafür sollte das Logo aber auch möglichst so gestaltet sein, dass es nicht denen der Konkurrenz ähnelt. Solltest du also beispielsweise für deine Pizzeria ein ähnliches Logo wie das eines italienischen Pizzabäckers verwenden, ist das nicht gerade empfehlenswert. Damit machst du nämlich genau das, was der Großteil der Konkurrenten tut: Es fehlt ein Alleinstellungsmerkmal. Ein gutes Logo ist also unabdingbar, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Außerdem ermöglicht es Markenloyalität. Gerade bei bekannten Marken gibt es schließlich fast keine Menschen, die deren Logos nicht kennen.

Werbung
Vorheriger ArtikelPädagogisch wertvolles Spielzeug
Nächster ArtikelSo trägst du trendige Mode mit Leoprint