Welche Pfannen braucht man eigentlich für welches Bratgut? Diese Frage stellt man sich spätestens, wenn die Bratkartoffeln matschig sind. Die unterschiedlichen Materialien, aus denen Pfannen gefertigt werden, bieten Vor- und Nachteile. Lerne hier, welche Pfanne für deine Zwecke am besten geeignet ist.

Auf Qualität achten

Hand auf’s Herz: Wie oft hast du schon eine Pfanne besessen, in der sich nach kurzer Zeit bereits die Beschichtung gelöst hat? Ich habe mich darüber schon mehrfach ärgern müssen und greife seitdem bei jedem Kauf zu hochwertigen Pfannen made in Germany. Wenn du hier nicht gerade mit dem Messer in der Pfanne herum kratzt, sollte dir eine gute Pfanne in der Küche auch lange Freude bereiten.

Es gibt grundsätzlich verschiedene Arten von Pfannen, die in unseren heimischen Küchen regelmäßig benutzt werden. Zu den beliebtesten gehören:

  • Beschichtete Aluminium-Pfanne,
  • Edelstahlpfanne,
  • Eisenpfanne.
Erfahre nun, worin sich die Pfannen konkret unterscheiden.

Schonend garen in einer beschichteten Pfanne aus Aluminium

Beschichtete Pfannen aus Aluminium sollten nicht so sehr erhitzt werden, da sonst die Beschichtung leiden kann. Diese macht sie allerdings herrlich leicht zu reinigen. Die Wärme hält hier nicht allzu lang, dennoch sind diese Pfannen sehr beliebt für das schonende Garen bei mittlerer oder niedriger Temperatur. Beispielsweise gelingen hier leckere Omeletts oder Gemüsepuffer sehr gut. Auch ohne Fett lassen sich dank Beschichtung viele Mahlzeiten zubereiten.

Welche Pfannen braucht man in einem Haushalt?
Welche Pfannen braucht man in einem Haushalt?
© VitalikRadko- Stock images by Depositphotos

Mit Fett braten in Pfannen aus Edelstahl

Die Edelstahlpfanne ist geeignet zum scharfen Anbraten, hält lange und ist robust. Wenn du allerdings fettfrei braten möchtest, ist die Edelstahlpfanne nicht die erste Wahl. Hier brauchst du immer etwas Öl oder Fett, damit dein Bratgut nicht anbrennt. Gute Edelstahlpfannen haben mehrere Lagen („Sandwichboden“) und einen Kern aus Aluminium. Dadurch wird die Hitze schnell transportiert und optimal verteilt. 

Welche Pfanne aus Eisen braucht man?

Eisenpfannen sind relativ kostengünstig und halten sehr lang. Es gibt hier verschiedene Typen:

Eisenpfanne

Eisenpfannen werden aus Kohlenstoffstahl oder Schmiedeeisen gefertigt. Sie vertragen große Hitze und eignen sich daher perfekt zum scharfen Anbraten und knusprig gebratene Mahlzeiten

Eine Pfanne aus Eisen sollte exakt auf deine Kochplatte passen. Sonst könnte es sein, dass sie sich unter der Einwirkung der Hitze verformt. Sofern kein Griff aus Kunststoff an deiner Pfanne vorhanden ist, kannst du eine Eisenpfanne auch in den Backofen stellen. Das macht dann Sinn, wenn du scharf angebratenes Fleisch noch ein wenig nachgaren lassen möchtest, damit es besonders zart und saftig wird.

Modellen aus rohem Eisen geben Eisen direkt an das Bratgut ab, so dass es einen besonderen Geschmack erhält. Der mehrmalige Einsatz führt zu einer speziellen Patina, die wie eine Antihaftbeschichtung wirkt. Wasche diese Pfanne nur mit Wasser und vermeide Spülmittel, damit sie nicht rosten kann.

Gusseiserne Pfannen für hohe Hitze

Die gusseiserne Pfanne ist etwas schwerer als herkömmliche Eisenpfannen, denn sie wird meist etwas dicker gegossen als die normale Pfanne aus Eisen. Dadurch kannst du aber erwarten, dass sie nicht nicht durch eine unregelmäßige Hitzeeinwirkung auf einer zu kleinen Herdplatte verformt.

Die Gusseisenpfanne ist für jedes Bratgut optimal geeignet, das mit großer Hitze angebraten werden und anschließend gleichmäßig weitergaren soll. Ein saftiges Steak kannst du hier sehr gut vorbereiten! Es dauert allerdings eine Weile, bis sich die Hitze in der Pfanne aufgebaut hat. Dann ist die Wärmeverteilung aber sehr gut und Hitze wird lange gespeichert.

Emaillierte Bratpfanne aus Gusseisen

Emailliertes Gusseisen sieht mattschwarz aus. Es ist sehr pflegeleicht und besonders kratzfest.

Grillpfannen werden häufig aus Gusseisen hergestellt. Du benötigst hier nur wenig Fett, denn durch die Rillen im Boden kann das Grillgut sich kaum festbrennen. 

Hohe Hitze wird in gusseisernen Pfanne optimal für das Anbraten von Fleisch genutzt
Hohe Hitze wird in gusseisernen Pfanne optimal für das Anbraten von Fleisch genutzt
© resnick_joshua1- Stock images by Depositphotos

Fazit

Ich persönlich würde empfehlen, zum scharfen Anbraten eine gusseiserne Pfanne zu Hause zu haben, um Fleisch oder Bratkartoffeln ordentlich heiß anbraten zu können. Zusätzlich ist eine beschichtete Pfanne sinnvoll, die du für das Garen bei niedriger und mittlerer Hitze einsetzen kannst.

Werbung
Vorheriger ArtikelWohnzimmer Regal Ideen für ein modernes Zuhause
Nächster ArtikelErhasche eine außergewöhnliche Perspektive auf die ikonische Metropole Berlin