Die Sonnenbrille ist bei vielen Menschen das ganze Jahr über ein wichtiges modisches Accessoire. Das liegt vor allem daran, dass ein empfindliches Auge auch im Winter vor zu hellem Licht geschützt werden möchte. Zudem sind angesagte Sonnenbrillen optisch auch im Winter eine Bereicherung für jeden Look.

Auch bei Schnee kann das Sonnenbrille tragen sinnvoll sein
Auch bei Schnee kann das Sonnenbrille tragen sinnvoll sein
© Gustavo Fring via Pexels.com / CC0

Mögliche Gründe für das Tragen einer Sonnenbrille im Winter

Wenn man ein bißchen länger über das Thema Sonnenbrille im Winter nachdenkt, stellt man schnell fest, dass viele Menschen tatsächlich das ganze Jahr über immer wieder auf den Straßen mit einer Sonnenbrille zu sehen sind. Das ist also ganz normal. Gründe für das Tragen einer Sonnenbrille im Winter gibt es viele:

  • Die Sonnenbrille schützt empfindliche Augen bei tief stehender Sonne vor zu grellem Licht. Und auch wenn Schnee liegt, reflektiert dieser das Sonnenlicht sehr stark. Hier hat man schnell das Bedürfnis, seine Sonnenbrille zu tragen, damit man nicht immer wieder die Augen zusammen kneifen muss. Du kennst das ja vielleicht auch von Skibrillen, die man im Winterurlaub beim Skifahren trägt.
  • Ohne das Nutzen einer Sonnenbrille kann die Hornhaut etwa bei der sogenannten „Schneeblindheit“ sogar Sonnenbrand bekommen! Das merkt man oft erst mehrere Stunden nachdem man zu lang ins Helle geschaut hat. Die Symptome der Schneeblindheit sind z.B. tränende Augen und ein Fremdkörpergefühl sowie Lichtempfindlichkeit können dann die Folgen sein. 
  • In der kalten Jahreszeit gibt es oft nasse Stellen auf der Fahrbahn, die das Licht stark reflektieren. Beim Zweirad- und auch Autofahren kann das zum Problem werden.
  • Wenn man mit 40+ jünger aussehen möchte, kann man in jeder Jahreszeit eine Sonnenbrille als modisches Accessoire einsetzen.
Schütze deine Augen auch im Winter mit einer Sonnenvbrille vor zu hellem Licht und UV-Strahlung
Schütze deine Augen auch im Winter mit einer Sonnenvbrille vor zu hellem Licht und UV-Strahlung
© Minimalissmo .. via lookbook.nu

Welche Sonnenbrille steht mir?

Zum Glück kann man online modische Sonnenbrillen für jeden Typ finden. Suche dir am besten ein paar Brillen aus und setze sie dann in Ruhe vor dem Spiegel zu Hause auf. Frage deine Liebsten, welche Brille dir steht, das gibt dir schon einen groben Hinweis darauf, in welche Richtung es geht. Am Ende entscheidest natürlich du ganz allein, welche Sonnenbrille es werden soll. Zum Glück kannst du ja auch mehrere Sonnenbrillen im Alltag nutzen und musst dich nicht auf eine festlegen!

Du fragst dich schon vor deinem Kauf, welche Sonnenbrille wohl am besten zu dir passen könnte? Dann richte dich am besten nach deiner Gesichtsform. Wenn Du diese nicht kennst, prüfe am besten vor dem Kauf einer neuen Sonnenbrille, um welche Gesichtsform es sich bei dir handelt.

Die passende Sonnenbrille für jede Gesichtsform:

  • Rundes Gesicht: Deine Sonnenbrille sollte das Gesicht optisch strecken, damit man den Eindruck einer länglicheren, ovalen Gesichtsform erhält. Kantige Brillen in dunklen Tönen sowie schmale, rechteckige Gläser sind hier hervorragend geeignet. Vermeide runden Formen bei der Wahl deiner Brille!
  • Eckiges Gesicht: Hier bieten sich Pilotenbrillen ‚Aviator-Brillen‘ an oder auch Modelle im Cat-Eye-Look. Sie wirken bei einer kantigen Gesichtsform sehr schmeichelhaft. Verzichte auf jeden Fall auf eine Sonnenbrille mit eckigen Gläsern, welche jede eckige Form natürlich zusätzlich betonen würde.
  • Schmales, längliches Gesicht: Randlose Fassungen sind eine gute Idee, wenn du ein sehr schmales Gesicht hast. Diese Modelle sind fast nicht zu sehen und bilden somit keinen direkten Fokus auf dein Gesicht. Du kannst auch Brillen mit halbem Rand oder sehr filigraner Fassung wählen.

Worauf sollte ich beim Kauf einer Sonnenbrille im Winter achten?

Deine Sonnenbrille sollte einen UV-Filter haben, denn die UV-Strahlung ist im Winter oft sogar noch höher als im Sommer! Dabei kannst du dir merken: Je dunkler das Glas der Brille ist, umso stärker ist der Blendschutz.

Sicherlich hast du auch schon von ‚polarisierenden Gläsern‘ bei Sonnenbrillen gehört. Sie bieten dir einen weiteren Vorteil, weil sie Lichtwellen blockieren und dadurch intensiv vor Blendung sowie Reflexionen schützen.

Die Sonnenbrille im Winter stellt ein modisches Accessoire dar
Die Sonnenbrille im Winter stellt ein modisches Accessoire dar
© Jen Lou M via lookbook.nu

 Die Gläser sollten am besten auch noch entspiegelt sein. Die Entspiegeln sorgt für das Minimieren von Reflexionen auf dem Glas, ein transparentes und klares Sehen wird für den Träger und auch den Gesprächspartner möglich. Dieser spiegelt sich dann nämlich nicht in den Brillengläsern.

Versiegelte Brillen halten Schmutz und Wasser dank Antibeschlag-Funktion und Antistatik-Funktion ab.

Achte darauf, dass deine neue Sonnenbrille gut sitzt und zwischen Jochbein und Augenbrauen deine Augen gut abdeckt. Es sollte möglichst kein Licht von der Seite eindringen.

Werbung
Vorheriger ArtikelWorauf sollte man beim Smartphone Kauf achten?
Nächster ArtikelPraktisch und schön zugleich: moderne Hocker