Du gehörst du zu den Menschen mit glatten Haaren, bei denen man nur schwer luftige Fülle in die Frisur bringen kann? Dann wirst du dich sicherlich über die folgenden Tipps und Tricks freuen! Neben den richtigen Stylingprodukten gibt es nämlich noch die Option eines entsprechenden Haarschnitts und natürlich die richtige Föntechnik für mehr Volumen.

Mit Wellen und Locken kannst du mehr Volumen ins Haar bringen
Mit Wellen und Locken kannst du mehr Volumen ins Haar bringen
© Ces Granado via unsplash.com / CC0

Der richtige Haarschnitt

Wirklich grundlegend wichtig ist der richtige Haarschnitt für eine voluminöse Frisur. Es liegt auf der Hand, dass die Haare sich selbst platt drücken, wenn alle Haare gleich lang sind. Daher bietet sich ein stufiger Schnitt an. Durch verschiedene Längen werden die oberen Haare leichter. Weiterhin sorgen die unterschiedlichen Längen für eine natürliche Fülle durch den Fall der einzelnen Strähnen. 

Shampoo & Stylingmittel für mehr Volumen

Um grundsätzlich die Haarstruktur zu stärken, kannst du von ahuhu Shampoo für mehr Volumen nutzen. Oftmals sind hier Zusätze enthalten wie:

Keratin

Keratin ist ein Protein und dabei ein Grundbestandteil unserer Haarfaser Um die Haare insgesamt zu kräftigen, kann man Bausteine von Keratin mit Hilfe von Shampoo und auch anderen Stylingmitteln ins Haar bringen. Dadurch wird das Haar elastischer und insgesamt stärker. Bei regelmäßiger Anwendung bekommt es mehr Griffigkeit und dadurch auch mehr Fülle.

Koffein

Koffein stärkt die Haarwurzel und kann Haarverlust entgegenwirken. Wenn man von Haarausfall geplagt ist, werden die Haare dünner. Das bringt automatisch ein vermindertes Volumen mit sich. Daher kann Koffein als Wirkstoffzusatz im Shampoo durchaus sinnvoll sein – belegt ist die Wirkung allerdings nicht.

Trockenshampoo für den Haaransatz

Wenn das Haar schnell nachfettet, liegt es platt am Oberkopf an. Weg ist dann auch nur eine Idee von Haarfülle. In diesen Fall kann Trockenshampoo helfen. Setzt man es rechtzeitig ein, wird der Haaransatz vor dem schnellen Nachfetten verschont und die Haare bekommen durch hineingesprühte Puderpartikel ein natürliches Volumen und einen angenehmen Griff.
 

Volumen ins Haar bekommen mit der richtigen Föntechnik

Um Stand in die Haare zu bringen, solltest du sie am besten lange kopfüber fönen. Auf diese Weise werden die Haare direkt im richtigen Winkel getrocknet. Das führt zu besserem Halt der Frisur in diesem luftig lockeren Zustand. 

Anschließend nutzt du eine große Rundbürste und setzt diese direkt am Haaransatz an. Föne einzelne, dünne Strähnen, dann wird das Ergebnis umso besser! Nutze die Kaltluftstufe deines Föns, um dem bereits trockenen Haar am Ende mit einem kalten Luftstrom noch mehr Stand zu verleihen. Sinnvoll ist es auch, vor dem Fönen etwas Volumen-Haarschaum in den Ansatz des feuchten Haares einzuarbeiten.

Mit Wellen und Locken zu mehr Volumen

Letztlich gibt es noch eine wirklich einfach Methode für mehr Volumen im Haar: Setze auf Wellen oder Locken! Locken sorgen für einen natürlichen Abstand und bringen dadurch Fülle ins Haar.

Damit sie lange halten, kannst du mit entsprechenden Lockenstyling-Produkten nachhelfen und natürlich die richtigen Geräte nutzen. Ein guter Haarcurler mit Keramik-Turmalin-Beschichtung beschädigt die Haare auch bei häufiger Nutzung nur wenig, wenn man ihn in der Temperatur auf die Haarstruktur einstellt und vorweg einen ordentlichen Hitzeschutz in die Haare einarbeitet.

Wichtig ist hier dennoch die regelmäßige Feuchtigkeitspflege z.B. über eine Haarmaske. Nur so kann das Haar trotz einer häufigen Hitzebehandlung schön und glänzend bleiben.

Werbung
Vorheriger ArtikelDekoideen im Herbst entdecken
Nächster ArtikelImmergrüne Pflanzenbilder als pflegeleichte Wanddekoration