Chiasamen liefern gesunde Omega-3-Fettsäuren und viele Ballaststoffe. Dieser vegane Pudding ist voll gepackt damit, hinzu gesellen sich leckere Kokosmilch sowie Beeren. Da die Samen über Nacht quellen müssen, solltest du bereits am Vorabend mit der Zubereitung beginnen. 

Veganer Genuss mit Kokosmilch und Chiasamen
Veganer Genuss mit Kokosmilch und Chiasamen
© SweetFamily - Nordzucker

Zutaten für den veganen Pudding

Der leckere Kokos-Chia-Pudding ist in rund 15 Minuten fertig und reicht für 4 Portionen. Diese Zutaten benötigt man:

Kokos-Chia-Pudding zubereiten

  1. Im ersten Schritt verrührst du die Kokosmilch, 30 g Zucker und Chiasamen gründlich und lässt den Mix zugedeckt über Nacht im Kühlschrank quellen.
  2. Am nächsten Tag wäscht du die Orange heiß ab, trocknest sie und schälst die  Schale mit einem Sparschäler dünn ab. Anschließend wäscht du die Minze, tupfst sie trocken und zupfst einige Blättchen ab. Mit der Orangenschale und dem übrig gebliebenen Zucker kannst du jetzt im Blitzhacker alles fein mahlen.
  3. Vor dem Servieren werden die Beeren verlesen und gewaschen. Lass sie gut abtropfen und verteile jetzt den Chiapudding auf vier Schalen oder Gläser. Das Ganze wird am Ende mit Beeren und Minz-Zucker dekoriert.

Tipps: Du kannst den Minzzucker ebenfalls am Vorabend zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Gut abgedeckt hält der gequollene Chiapudding ca. 2 Tage im Kühlschrank.

Das Rezept sowie das Foto stammen aus dem Haus SweetFamily – Nordzucker.

Quelle: TrendXpress

Am besten Rezept gleich  auf Pinterest pinnen!

Werbung
Vorheriger ArtikelWas macht einen guten Bartschneider aus?
Nächster ArtikelMit diesen Tipps macht das Möbel kaufen online Spaß!