Mit diesen Tricks halten Schnittblumen länger

0

Kupfermünzen im Wasser machen Schnittblumen haltbarer? In großen Mengen ist das richtig, da das Metall pilztötend ist. Auch eine Zuckerlösung ist wenig hilfreich. Andere Tricks sind wie vor allem der Beschnitt der Blumen zu Anfang für die langanhaltende Pracht der Blumen deutlich wirkungsvoller.

Mit diesen Tipps kannst Du Schnittblumen länger haltbar machen

Vorbereiten von Schnittblumen für die Vase

Wer Schnittblumen gleich zu Beginn ihrer Lebzeit in der Vase nicht ordentlich anschneidet, hat in der Regel nicht lange Freude daran. Alles beginnt also mit der Vorbereitung:

Zunächst wird das Gefäß, in welchem die Blumen ihren Platz finden sollten, mit Spülmittel und heißem Wasser ordentlich gereinigt, damit hier keine Bakterien mehr vorhanden sind. Sind nach dem Spülgang noch hartnäckige Verschmutzungen da, kommt ein Essigreiniger zum Einsatz.

Danach werden die unteren Blätter der einzelnen Blumen entfernt. Diese gammeln nämlich sonst schnell im Wasser und führen dazu, dass das sich im Wasser Bakterien vermehren können. Dazu stinkt es schnell fürchterlich. Bei Rosen sollten auch die Dornen weggebrochen werden, um dies zu vermeiden.

Im nächsten Schritt benötigt man ein scharfes Messer. Mit diesem werden die Stiele am Ende schräg angeschnitten. Dabei gilt: je härter der Stiel, desto schräger sollte der Stiel angeschnitten werden. Und es muss auf jeden Fall ein scharfes Messer sein, denn unscharfe Messer und auch Scheren quetschen nur den Stiel und die Wasseraufnahme dadurch negativ beeinflussen.

Bei Tulpen gibt es noch einen weiteren Trick: Direkt unterhalb der Blüte sticht man einmal längs in den Stiel hinein.

Den Strauss pflegen

Ein Blumenfrischhaltemittel ist nicht schädlich und kann das Bakterienwachstum im Wasser hemmen. Daher ist es ratsam, dieses dem Wasser zuzufügen.

Blumen verteilen in ihrem Blumenwasser eigene Bakterien, die ihr Wachstum positiv beeinflussen. Kippt man nun ständig das Blumenwasser weg, beseitigt man gleichzeitig auch diese guten Bakterien. Das ist also nicht die richtige Lösung für die laufende Pflege. Man sollte darauf achten, dass keine blätter im Wasser landen und im Vorfeld auf den guten Schnitt der Stiele setzen.

Früchte wie Äpfel, Bananen und Birnen geben Ethylen ab, welches zu einer schnelleren Reife führt. Diese sollten nicht in der Nähe der Schnittblumen platziert werden. Ebenfalls vermeiden sollte man die Positionierung des Blumenstraußes in Zug- oder Heizungsluft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here