Manch einer betritt sein Schlafzimmer und wird direkt von Müdigkeit und einem Kuschelbedürfnis überfallen. Andere können das nicht nachvollziehen und fragen sich, wie man für stimmungsvolles Licht im Schlafzimmer sorgen kann. Die Beleuchtung spielt hier tatsächlich eine wichtige Rolle. Erfahre in diesem Artikel, wie du mit den richtigen Lampen für mehr Gemütlichkeit rund um dein Bett sorgen kannst.

Deckenspots statt Deckenlampe

Eine Schlafzimmerbeleuchtung mit gängigen Deckenleuchten macht den Raum unnötig hell – es sei denn, die Lampe kann mit einem Dimmer reguliert werden. Kleinere Lampen bringen aber eindeutig ein schöneres Ambiente mit sich. Sie sorgen in ausreichender Stückzahl für genügend Helligkeit, ohne aufdringlich zu wirken.

Deckenspots sind eine gute Möglichkeit, um punktuell Lichtpunkte zu setzen. Platziert man einen Deckenspot in Wandnähe, strahlt er diese von oben wunderbar an. Hier sollte man darauf achten, dass der Spot sich ausrichten lässt. Bilder und Fotowände können auf diese Weise schön in Szene gesetzt werden und sorgen umso mehr für ein stimmungsvolles Licht im Schlafzimmer.

Deckenspots setzen punktuell unaufdringlich Lichtpunkte
Deckenspots setzen punktuell unaufdringlich Lichtpunkte
© ChellyRika / pixabay.com / CC0

Stimmungslicht mit LED-Leuchten erzeugen

LED-Leuchten verbrauchen nur wenig Strom und sind farblich und in ihrer Leuchtintensität sehr vielseitig. Unter den vielen Varianten an LED-Lampen tummeln sich auch LED-Strips. Ein LED-Strip ist eine Art dünner Lichtschlauch. Damit lassen sich unterschiedliche Farbspiele im Raum verwirklichen. So kannst du beispielsweise direkt unter oder hinter dem Bett für eine schöne, indirekte Beleuchtung sorgen: Einfach Strip auf den Boden legen oder außen am Bett befestigen und fertig! Schau‘ dich am besten einmal im Shop von Budgetlight um. Hier findest du LED-Strips in vielen Längen.

LED-Leuchten lassen sich farblich und in der Leuchtintensität regulieren
LED-Leuchten lassen sich farblich und in der Leuchtintensität regulieren
© pexels / pixabay.com / CC0

Klassisch auf Nachttischlampen setzen

Einfacher geht es kaum: Mit dem richtigen Lampenschirm schafft eine Nachttischlampe im Handumdrehen ein schönes, indirektes und dabei stimmungsvolles Licht im Schlafzimmer. Wähle am besten kleinere Lampen und platziere sie nicht nur neben dem Bett, sondern auch in etwas Abstand weiter weg z.B. auf einem Sideboard. Durch diverse kleine Lichtinseln wird es noch gemütlicher im Raum.

Stimmungvolles Licht im Schlafzimmer durch kleine Lampen mit indirekter Beleuchtung
© bottlein / pixabay.com / CC0

Tipp: Wenn du im Bett lesen möchtest, kannst du dir ergänzend zur Ambientebeleuchtung eine Leselampe auf den Nachttisch stellen.

Indirektes Licht mit den richtigen Lampenschirmen

Indirektes Licht spielt bei der Gemütlichkeit eine wesentliche Rolle. Wer möchte hier denn auch grell angestrahlt werden? Achte daher beim Kauf einer Schlafzimmerleuchte immer auf den Lampenschirm. Er darf gern groß ausfallen, sollte das Licht aber gut in die Richtungen abschirmen, von der wir die Lampe betrachten. Nach oben unten unten kann das Licht hingegen abstrahlen – das führt in Wandnähe oft zu schönen Lichtspielen:

Stimmungsvolles Licht im Schlafzimmer
Stimmungsvolles Licht im Schlafzimmer mit dem richtigen Lampenschirm
© jarmoluk / pixabay.com / CC0

Mit Kerzen beleuchten

Lichterketten an der Wand sind nicht nur zu Weihnachten erlaubt
Lichterketten an der Wand sind nicht nur zu Weihnachten erlaubt
© Boris Ivanović / unsplash.com / CC0

Kerzen sind immer noch ganz vorn mit dabei, wenn es darum geht, ein stimmungsvolles Licht im Schlafzimmer zu erzeugen. Damit die Brandgefahr minimiert wird, solltest du sie fern deines Bettes am besten auf einem Metalltablett und in etwas Entfernung zur Wand positionieren. Das Tablett findet seinen idealen Platz auf einem Sideboard. Oder du entscheidest dich gleich für täuschend echt aussehende, batteriebetriebene Kerzen. Diese sind inzwischen auch schon aus Wachs erhältlich. Gemütlichkeit kommt hier in erster Linie durch das kerzentypische Flackern des Lichts auf.

Ähnlich wie Kerzen haben auch Lichterketten eine romantische Wirkung im Raum. Du kannst sie an am besten an der Wand befestigen oder batteriebetriebene Lichterketten ohne Netzteil locker auf Wandboards legen.

Du suchst noch mehr Tipps für ein gemütliches Schlafzimmer? Dann klick‘ mal hier.

Vorheriger ArtikelMit attraktiven Fotos Aufmerksamkeit auf die Internetseite lenken
Nächster Artikel3D Drucker selber bauen: Diese Faktoren sind zu beachten