Skulpturen werten deine Dekoration zu Hause auf stille Art und Weise sehr stilvoll auf. Dabei kannst du Skulpturen in allen verschiedenen Arten und aus unterschiedlichen Materialien finden – ganz passend zu deiner Einrichtung. Auch als Geschenkidee sind Skulpturen bestens geeignet.

Eine Skulptur verleiht jeder Dekoration eine hochwertige Note
Eine Skulptur verleiht jeder Dekoration eine hochwertige Note
© Followtheflow - Stock images by Depositphotos

Die Bedeutung einer Skulptur als Dekorationsobjekt

Tatsächlich kann man sagen, dass Menschen mit einem hohen Einkommen sich gern Kunstgegenstände zulegen. Warum ist das so? Sicherlich haben sie einerseits einen großen Prestige-Wert für Haus oder Garten. Wenn also Gäste kommen, sind diese meist stark beeindruckt von echter Kunst. Je größer, desto prunkvoller. Andererseits kommt ihnen gerade bei Einzelstücken die Wertsteigerung entgegen, so dass es sich bei ihrem Kauf um eine Art Geldanlage handelt.

Dennoch muss eine Skulptur als Dekoration nicht teuer sein. Viele Objekte werden in Serie hergestellt, stammen dennoch von einem Künstler. Wenn du also einmal eine Skulptur verschenken möchtest, ist dies eine sehr wertvolle Art, jemandem zu zeigen, dass man die Bekanntschaft sehr schätzt. Dabei kann dieses Geschenk sehr gut auf verschiedene Berufsgruppen oder zu bestimmten Hobbys passen. Wenn du beispielsweise einen Anwalt beschenken möchtest, liegst du mit dem Symbol der Justitia (sie steht für Gerechtigkeit und Rechtspflege) goldrichtig. Ist der Beschenkte ein passionierter Segler oder Golfer, wirst du hier mit Skulpturen eines Segelbootes oder Golfschlägers punkten.

Skulpturen teilen stumme Nachrichten mit
Skulpturen teilen stumme Nachrichten mit
© IgorVetushko - Stock images by Depositphotos

Möglichkeiten, Skulpturen im Haus in Szene zu setzen

Für die Platzierung einer Skulptur gibt es zu Hause verschiedene Möglichkeiten. Es kommt ein wenig auf den verfügbaren Platz an, den deine Räume bieten. Wenn du eine Skulptur verschenkst, solltest du auch unbedingt über die Gegebenheiten im Zuhause des Beschenkten nachdenken. Passt hier tatsächlich eine große Skulptur hinein oder ist vielleicht ein kleines Objekt für den Schreibtisch oder das Sideboard angebrachter?

Skulpturen können auf verschiedene Arten in Szene gesetzt werden:

1. Miniatursammlung 

Eine kleine Menge an verschiedenen Skulpturen lässt sich prima an einer Stelle zusammenfassen. Das kann ein Wandboard sein oder eine Vitrine. Gemeinsam wirken die Skulpturen ganz anders, als wenn sie solitär stehen.

2. Licht einsetzen

Beleuchte eine besondere Skulptur effektvoll mit Hilfe von Tageslicht oder diffusem Licht aus verschiedenen Quellen. Das hebt das Objekt hervor, ohne zu viel Schatten zu werfen. Diese können wichtige Details verstecken. Sie sollten keinesfalls von unten oder von hinten mit Licht bestrahlt werden. Dadurch wird ihre Wirkung zerstört.

3. Sockel für größere Skulpturen

Ein Torso auf den Boden stellen? Da verliert das Objekt eindeutig an Wirkung. Es sollte mit Hilfe eines Sockels schon in eine erhabenere Position gebracht werden. Sockel aus Beton oder Holz sehen klasse aus und bilden für große Skulpturen den richtigen Grund. Achte bei Kauf darauf, wieviel Gewicht sie halten können, damit deine Skulptur nicht herunterfällt.

Auf einem Sockel präsentiert haben Skulpturen eine sehr majestätische Wirkung
Auf einem Sockel präsentiert haben Skulpturen eine sehr majestätische Wirkung
© Followtheflow - Stock images by Depositphotos

4. Objekte für Wand oder Decke

Leichte Skulpturen für die Wand oder auch die Zimmerdecke an können einem Flur oder einem Wohnzimmer optische Akzente verleihen. Wandskulpturen kommen mit Tiefe als Gemälde daher und geben vor allem einem kleinen Raum Persönlichkeit und Farbe. Für die richtige Beleuchtung sorgen Wandleuchter zu beiden Seiten des Objektes mit ein wenig Abstand.

Deckenskulpturen hängen an der Zimmerdecke und erwecken den Eindruck, dass Objekte in der Luft schweben. Dabei musst du nicht gleich an ein Kinder-Mobile denken – eine Drahtskulptur beispielsweise ist ein echter Hingucker, der sich nicht bewegt und bei einer erhöhten Zimmerdecke wirklich prunkvoll aussehen kann.

Werbung
Vorheriger ArtikelModernes Bad gestalten – 5 Ideen mit Fotos
Nächster ArtikelSneaker zum Kleid oder Rock kombinieren – 5 tolle Styles