Nudelsalat mit Antipasti-Gemüse aus dem Ofen

0
150

Ein Nudelsalat muss nicht immer in Mayonnaise getränkt sein. Es gibt auch eine herrlich mediterrane Variante mit Zuccini, Pinienkernen und Feta. Der Salat braucht ein wenig Zeit in der Zubereitung, daher bitte rechtzeitig beginnen – am besten schon einen Tag vorher!

Der perfekte Nudelsalat als Beilage zum Grillen

Dieser mediterrane Nudelsalat schmeckt als Beilage am besten zum Grillen. Ein tolles Steak oder auch die klassische Bratwurst sind die perfekten Begleiter. Aber auch zum Mittag- oder Abendessen lässt sich der Salat genießen und schmeckt auch Kindern!

Zutaten für den Antipasti-Nudelsalat (für 5-6 Personen):

200 g Nudeln (z.B. Gabeletti)
1 große Karotte
1 rote Paprika
1 mittelgroße Zuccini
2 Knoblauchzehen
100 g Pinienkerne (angeröstet ohne Fett)
150 g Feta
1 Fleischtomate
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Weißweinessig
optional: Rucola (erst kurz vor dem Verzehr dazugeben)

nudelsalat-antipastisalat

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 100 °C vorheizen.
  2. Zunächst werden Karotte, Paprika und Zuccini in kleine, halbierte Scheiben bzw. Streifen geschnitten und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech nebeneinander verteilt. Der Knoblauch wird geschält und klein gehackt. Die Gemüsesorten werden nicht vermischt! Es sollte darauf geachtet werden, dass das Gemüse möglichst nicht übereinander liegt, damit es besser vor sich hin rösten kann.
  3. Karotte, Paprika und Zuccini werden nun mit Salz und Pfeffer gewürzt, der Knoblauch wird gleichmäßig darauf verteilt. Anschließend kommt ein wenig Zucker NUR auf die Möhren.
  4. Gemüse für 2 Stunden in den Ofen geben, möglichst 1x umdrehen während der Röstzeit im Ofen. Das Gemüse sollte am Ende der Backzeit durch die Röstung deutlich geschrumpft sein und an „Saft“ verloren haben.
  5. Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen und abkühlen lassen.
  6. Pinienkerne anrösten, Tomate in kleine Stücke schneiden, Feta würfeln.
  7. Alle Zutaten gemeinsam in einer Schüssel vermischen, gut salzen und pfeffern, nach Belieben Olivenöl und einen kleinen Schuss Weißweinessig dazu geben.
  8. Wer mag, gibt noch Oliven mit dazu!
  9. Damit der Rucola nicht matschig wird, wird er erst kurz vor dem Servieren unter den Salat gehoben.

Nudelsalat mit Antipasti-Gemüse zum Grillen
pinit fg en rect red 28 - Nudelsalat mit Antipasti-Gemüse aus dem Ofen

Tipp: Der Salat schmeckt auch lauwarm, wenn er aber einen Tag im Kühlschrank durchziehen durfte, ist er am besten! Man sollte ihn dann nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann bitte ca. eine halbe Stunde vor Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here