Viele wünschen sich, vor allem im Job mehr Selbstbewusstsein ausstrahlen zu können. Damit ist man automatisch in einer angenehmeren Position und hält nicht selten bei wichtigen Gesprächen die Zügel in der Hand. Verhandlungen verlaufen eher zum eigenen Vorteil, Unterhaltungen werden leichter und angenehmer. Man fühlt sich stark und kompetent. Wie kann man nun also selbstbewusster werden? Hier bekommst du einige Tipps.

Mehr Selbstbewusstsein ausstrahlen funktioniert einerseits über die Optik und andererseits über dein Verhalten
Mehr Selbstbewusstsein ausstrahlen funktioniert einerseits über die Optik und andererseits über dein Verhalten
© pressmaster - Stock images by Depositphotos

Optisch Akzente setzen

Wenn du mehr Selbstbewusstsein ausstrahlen willst, musst du immer wieder deinen Gesamteindruck überprüfen. Dazu zählt natürlich in erster Linie dein Outfit. Ein ganz wichtiger Tipp ist hier folgender: Nimm die Konturen deines Gesichtes in deiner Kleidung auf und versuche nicht, dagegen zu arbeiten. Hast du also weiche, eher weibliche Gesichtszüge und wenig markante Linien, dann sollte sich das in deiner Kleidung widerspiegeln. Wähle in diesem Fall runde Ausschnitte oder ein entsprechend geformte Revers am Blazer. Wähle auch gern besonderen Schmuck, um deinen Hals zu betonen. Mit hübschen Ohrringen kann dies wunderbar gelingen. Achte zudem auf die Wahl des Materials, in das du dich hüllst. Zart fließende Stoffe passen besser zu einem Typ mit weichen Gesichtszügen. 

Bist du eher der Typ mit geradlinigen Konturen des Gesichts, kannst du entsprechend auch gut zu gerade geschnittenen Teilen greifen. Strukturierte, grobe Stoffe passen optimal zu diesem Typ. Beim Schmuck sind dann eher smarte, kleinere Ohrstecker angebracht.

Achtet man auf all diese Kleinigkeiten, ergibt alles zusammen ein starkes äußeres Bild von einer selbstbewussten Person. Hier findest du schöne Business-Outfit Inspirationen für die Dame im Sommer.

Selbstbewusstsein ausstrahlen durch kontrolliertes Verhalten

Kennst du diese Menschen, die in einen Raum kommen und schon ist dieser erfüllt mit einer besonderen Präsenz? Diese Aura bzw. ein wirkungsvolles Charisma kann man sich antrainieren. Dafür gibt es bestimmte Tricks. Wichtig ist z.B., dass du selbstsicher und im Umkehrschluss niemals unsicher erscheinst. Menschen mit Aura haben eine gewisse Lässigkeit. Sie können geduldig zuhören und haben stets ein gutes Allgemeinwissen, mit dem sie in fast allen Gesprächen punkten. Sie scheuen keinen Konflikt, haben immer gute Argumente parat, reflektieren sich selbst und sind emphatisch

Vieles davon bedarf zwar ein wenig Übung, aber wenn du dich häufiger mal unter Menschen begibst, kannst du dir selbst im Smalltalk viele beeindruckende Eigenheiten abgucken und lernen. Versuche auch, so oft wie möglich Zeitung zu lesen, damit du immer über aktuelle Dinge informiert bist und mitreden kannst.

So wirst du von Woche zu Woche besser in deinem Auftreten und bald auch selbst Räume mit deiner Anwesenheit gut füllen können. Hab keine Bedenken, dass dies auf Dauer anstrengend werden könnte. Übung macht den Meister und irgendwann wird es dir in Fleisch und Blut übergehen.

Durch das Antrainieren von Charisma kannst du automatisch mehr Selbstbewusstsein ausstrahlen
Durch das Antrainieren von Charisma kannst du automatisch mehr Selbstbewusstsein ausstrahlen
© PeopleImages.com - Stock images by Depositphotos

Auf die Haltung achten

Frauen kennen das vielleicht: In High Heels läuft man automatisch aufrecht und fühlt sich damit dann kraftvoll und stark. So kommt man bei anderen auch rüber. Genau dies verursacht eine gute Körperhaltung also. Wir fühlen uns selbstbewusster und können dadurch auch nach außen mehr Selbstbewusstsein ausstrahlen. Doch dieser Trick funktioniert nicht nur mit hohen Schuhen.

Eine bessere Haltung erlangst du durch

  • einen aufrechten Gang sowie aufrechtes Sitzen (stell dir einfach vor, an dir ist am hintersten Oberkopf eine Kette befestigt, die dich leicht nach oben zieht),
  • eine offene Körperhaltung (kein Verschränken der Arme),
  • achte beim Gehen auf große Schritte und laufe zügig, ohne zu hasten.

Wenn du mehr Selbstbewusstsein ausstrahlen möchtest, ist es zudem wichtig, dass du bei einer Unterhaltung mit anderen Menschen immer Blickkontakt hältst und viel lächelst.

Stimme und Sprechfluss

Am Schluss gehe ich noch kurz auf das Sprechverhalten ein. Natürlich kann man nichts für die eigene Stimme – dennoch sollte man wissen, dass eine piepsige, nervöse Stimme nicht so kompetent und selbstbewusst erscheint wie eine tiefe und ruhige Stimme. Auch als Frau ist das so. Versuche also, deine Stimme zu kontrollieren, sie zu trainieren und dich niemals stimmlich in der Eile zu überschlagen.

Zügle deinen Sprechfluss und werde nie zu schnell! Wenn du das Gefühl hast, dass du zu langsam sprichst, hast du genau den richtigen Rhythmus für deine Zuhörer gefunden. Achte auch auf Pausen nach den Sätzen, um diese wirken zu lassen. Höre den anderen offen und interessiert zu und nicke bei Übereinstimmung oder hebe kurz diskret die Hand, wenn du etwas sagen möchtest – ohne mit Worten zu unterbrechen. Das sind alles so Stilelemente, mit denen du dir Gehör und Respekt verschaffst, und womit du letztlich mehr Selbstbewusstsein ausstrahlen kannst.

Werbung
Vorheriger ArtikelWarum Hundebesitzer gesünder sind und länger leben
Nächster ArtikelDo’s and Don’ts moderner Tischdeko