Luxusuhren gelten als zeitlose und elegante Zeitmesser. Besonders beliebt sind sie bei den Herren der Schöpfung, doch sie finden ihren Weg auch immer häufiger an das Handgelenk der Damen. Im Vordergrund steht natürlich die Uhrzeit, wenn auch eine Luxusuhr als wahres Schmuckstück gilt. Für viele Menschen dienen die edlen Zeitmesser auch als Statussymbol. Doch das ist längst nicht alles. Eine Uhr einer Luxusmarke ist besonders wertvoll, da sie nicht an Wert verliert. Sie wird von vielen Menschen sogar als Erbstück an die nächste Generation weitergegeben. Es gibt viele Luxusuhren. In diesem Artikel sind die interessantesten Luxusmarken zusammengefasst und es gibt Tipps, wie du das elegante Schmuckstück kombinieren kannst.

Eine Luxusuhr ist für viele Menschen eine Statussysymbol
Eine Luxusuhr ist für viele Menschen eine Statussysymbol
© AllaSerebrina - Stock images by Depositphotos

Welche Luxusuhren gibt es?

Wird von einer Luxusuhr gesprochen, denken viele Menschen an einen Zeitmesser der Luxusmarke Rolex. Sie gehört zu den Klassikern unter den Luxusuhren und ist ideal für den täglichen Gebrauch geeignet. Einige Modelle der Schweizer Luxusmarke haben sich zudem optisch, auch nach Jahrzehnten, nur wenig verändert. Aufgrund dessen sind die Modelle Daytona, Datejust oder Submariner zeitlos und klassisch.

WERBUNG

Eine weitere Luxusuhr ist die Breitling Uhr. Sie gilt als äußerst präzise und solide. Liebhaber von Fliegeruhren sollten sich die Modelle Navitimer und Chronomat einmal genauer anschauen. Einige Modelle ermöglichen sogar das Berechnen von Flugdaten. Ebenfalls attraktiv sind die Modelle Avenger und Superocean. Die Kollektion des letzteren Modells enthält eine Uhr im Retro-Look. Ein Look, der in der heutigen Zeit wieder voll im Trend ist.

Fünf weitere attraktive Luxusuhrenmarken sind die Marken OMEGA, Tag Heuer, Patek Philippe SA sowie A. Lange & Söhne und Officine Panerai. Speziell OMEGA gilt als führender Hersteller von Luxusuhren aus der Schweiz. Der Markenname wurde 1894 bewusst gewählt, denn er steht für das Wort „Vollendung“. Mit Recht kann gesagt werden, dass es sich hierbei um Uhrmacherkunst in Vollendung handelt. Bei Officine Panerai handelt es sich um Luxuszeitmesser im italienischen Design. Sie sind wasserdicht und die Zeit kann unter Wasser abgelesen werden. Auch bei Berühmtheiten wie Sylvester Stallone sind die Modelle dieser Luxusuhrenmarke gefragt.

Uhren des Schweizer Unternehmens Tag Heuer sind interessant, da sie ein breites Preisspektrum abdecken. Es gibt sowohl kostengünstige Quarzuhren als auch hochwertige Luxusuhren. Tag Heuer hat zudem mit Porsche den Carrera Porsche Chronografen entwickelt. Hinter der Marke A. Lange & Söhne verbirgt sich eine lange Tradition. Speziell die streng limitierten Luxusauflagen sind für Uhrenliebhaber besonders interessant.

Wie kombiniert man eine Luxusuhr?

Eine Luxusuhr kann mit zahlreichen Outfits kombiniert werden. Besonders gut zur Geltung kommt das edle Schmuckstück mit einem weißen Hemd. Wer im Besitz eines solchen Zeitmessers ist, möchte natürlich auch, dass dieser von anderen Menschen gesehen wird. Ein schlichtes, aber dennoch elegantes Outfit, verwandelt den Zeitmesser in einen wahren Hingucker. Selbstverständlich sollten jedoch die 10 Moderegeln eingehalten werden.

Ein überladenes Outfit lenkt dagegen das Gegenüber ab. Die besondere Uhr kann dabei schnell untergehen. Akzente sollten bewusst gesetzt werden. So kann ein weißes Hemd mit einer hochwertigen Chinohose und einem Sakko kombiniert werden. Für geschäftliche Anlässe oder im Büro sollte ein Anzug getragen werden. Eine elegante Krawatte tut ihr Übriges. Bei solch einem edlen und gleichzeitig schlichten Outfit wird der Fokus auf die Luxusuhr gelegt.

Werbung
Vorheriger ArtikelMallorca abseits der Stände und vom Ballermann entdecken 
Nächster ArtikelDas macht den Industrial Style als Wohntrend aus