Lammfell oder Schaffell waschen – so klappt es!

0

Ein Schaffell muss gepflegt werden, sonst sieht es nach regelmäßiger Benutzung nicht mehr gut aus und fühlt sich auch nicht mehr weich an. Hier habe ich Euch einige hilfreiche Tipps notiert, wie man ein Lammfell oder Schaffell waschen kann.

Kuschelig und warm: ein Schaffell als Teppich im Kinderzimmer

Für meine kleine Tochter kaufte ich schon vor vielen Jahren ein weißes Schaffell, das in ihrem Zimmer als kuscheliger Teppich genutzt wird. Wenn man es regelmäßig mit dem Staubsauger auf niedriger Stufe grob reinigt und anschließend aufschüttelt, bleibt es lange wunderschön weich.

Das ständige Sitzen im Kinderzimmer auf dem Fell warf bei mir die Frage auf, wieso wir nicht auch ein Fell im Wohnzimmer haben. Kurzum entschied ich mich für ein weiteres naturweißes Langhaar-Lammfell vom Onlineshop lammfellhaus.de. Es liegt jetzt auf unserem Sofa und ist ein hübscher Eyecatcher in der Wohnung. Jeder Besucher setzt sich gern daneben und greift hinein in das herrlich lange Fell.

Das ganze Schaffell waschen ist zur Entfernung von kleinen Flecken meistens nicht notwendig

In der Maschine ein Schaffell waschen – keine gute Idee!

Durch rückfettende Eigenschaften hält sich Schaffell oder Lammfell eigentlich von selbst sauber. Wenn einmal etwas daneben geht und das Fell beschutzt wird, sind diese Tipps hilfreich:

  • Kleine Flecken werden am besten sofort mit lauwarmem Wasser vorsichtig weggetupft.
  • Eine Striegelbürste aus dem Tierladen wird zur Entfernung von eingetrockneten Flecken benutzt. Diese werden dann vorsichtig herausgebürstet.
  • Größere Flecken können mit einem Wollwaschmittel z.B. Perwoll entfernt werden. Dabei auf jeden Fall nur kaltes oder lauwarmes Wasser benutzen und nur das Fell behandeln, auf keinen Fall das Leder mit Wasser durchweichen.

In der Waschmaschine verfilzt das Schaffell

Generell kann man in einer Waschmaschine nur ein medizinisch (Fell und Leder leicht gelblich) oder pflanzlich (Leder leicht rosa, Fell weiß) gegerbtes Schaffell waschen. Die ursprüngliche Optik wird hinterher allerdings nicht wieder erreicht: Wolle verfilzt beim Waschgang und Leder verhärtet sich durch die Wäsche. Daher ist diese Reinigung nicht zu empfehlen.

Wer dennoch keinen Ausweg sieht sollte auf folgende Punkte achten:

  • Kaltwäsche bei höchstens 30 °C
  • Waschmittel mit Lanolin nutzen
  • keinen Weichspüler nutzen
  • Fell ohne weitere Wäsche in die Waschtrommel geben
  • Schleudergang nutzen
  • nicht im Trockner trocknen und vor hoher Hitze schützen
  • nicht tropfnass aufhängen
  • beim Trocknen auf eine gute Durchlüftung achten und das Leder immer wieder in Form ziehen
  • Fell in Form bürsten

Viel Freude am Schaffell

Nicht nur Babys und Kleinkinder lieben ein echtes Fell im Rücken, wenn sie bei kalten Temperaturen im Kinderwagen herumgeschoben werden. Das Fell sorgt dafür, dass wir Wärme verspüren, ohne zu schwitzen. Auch auf dem Autositz oder als Hocker für warme Füße ist das Schaffell also immer eine gute Idee!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here