Viele Menschen, die die Gesundheit ihrer Haut, Gelenke und Haare unterstützen wollen, nehmen täglich Kollagenpräparate ein oder mischen Kollagenpulver in ihren morgendlichen Kaffee, Tee oder Smoothie. Obwohl die Verwendung von Kollagenpräparaten und anderen Kollagenprodukten im Kommen ist, wissen die meisten Menschen nicht, was Kollagen eigentlich ist, welche Lebensmittel Kollagen enthalten und was es im Körper bewirkt. In diesem Artikel kannst du dich über all diese Dinge informieren und wirst am Ende wissen, ob sich Kollagen als Nahrungsergänzungsmittel für dich lohnt.

Kollagen hilft dabei, eine tolle haut sowie starke Knochen zu haben
Kollagen hilft dabei, eine tolle haut sowie starke Knochen zu haben
© Luisecheverriurrea- Stock images by Depositphotos

Was ist Kollagen und warum ist es wichtig?

Kollagen ist eine Art von Protein, genauer gesagt ist es ein Strukturprotein, das die Struktur oder das Gerüst von Zellen und Gewebe bildet. Dieses Protein ist in Bindegewebe, Haut, Sehnen, Knochen und Knorpeln enthalten. Es stützt die Gewebestruktur und spielt eine wichtige Rolle bei zellulären Prozessen. Dazu gehören:

WERBUNG
  • Die Reparatur von Gewebe,
  • unsere Immunreaktion,
  • die Kommunikation von Zellen untereinander.

Bindegewebszellen produzieren und erhalten Kollagen. Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich allerdings die Kollagenproduktion. Zudem wird das Kollagen im Gewebe lockerer verteilt. Diese Veränderung führen zusammen mit dem Verlust eines anderen wichtigen Strukturproteins (Elastin) zu Alterserscheinungen wie schlaffer Haut und Falten. Auch die Masse von Kollagen in der Knochenstruktur vermindert sich. Das kann zu einer Abnahme der Knochenstärke führen.

Was sind die Ursachen für einen Kollagenverlust im Körper?

Während Kollagenverlust und -schädigung im Alter unvermeidlich sind, können bestimmte Ernährungs- und Lebensstilfaktoren diesen Prozess beschleunigen – vor allem, wenn nicht ausreichend Kollagen Lebensmittel verzehrt werden.

Nikotin führt zu einem schnelleren Abbau von Kollagen und somit zu einer beschleunigten Alterung, Faltenbildung und Elastizitätsverlust der Haut. Ebenfalls kann übermäßiger Alkoholkonsum hier nachteilig wirken und zudem die Reparaturmechanismen der Haut schädigen.

Auch eine Ernährung mit hohem Zuckeranteil und stark verarbeiteten Lebensmitteln ist hier nicht von Vorteil. Der in Gang gebrachte Prozess verringert den Kollagenumsatz und beeinträchtigt die Fähigkeit des Kollagens, mit den umgebenden Zellen und Proteinen zu interagieren. Auch Lebensmittel mit einem hohen AGE-Anteil sind in der alltäglichen Ernährung nicht zu empfehlen. Sie stehen in Verdacht, die Kollagenfasern zu versteifen und Proteine zu blockieren, die für die Reparatur des Kollagens verantwortlich sind. Zu den Lebensmitteln mit dem höchsten AGE-Gehalt gehören verarbeitete Fleischprodukte wie Hot Dogs und Speck sowie frittierte Lebensmittel wie Pommes frites und Brathähnchen, aber auch gebratenes und gegrilltes Fleisch.

Als weiteren Faktor für einen vorzeitigen Kollagenverlust muss man übermäßige Sonneneinstrahlung nennen. Daher kann das Tragen von Sonnenschutzmitteln und das Vermeiden von zu viel Sonnenstrahlung dazu beitragen, Anzeichen vorzeitiger Hautalterung zu verhindern.

Welche Lebensmittel enthalten Kollagen?

Kollagen Lebensmittel konzentrieren sich vor allem auf Tiere und ihre Bestandteile wie Knochen, Haut und Gelenke. So enthalten die Knochen sowie die Haut von Tieren (wie Hühnerhaut und Schwarte auf der Schweinshaxe) viel von dem wichtigen Protein. Auch Knochenbrühe ist hier zu nennen. Doch nicht nur die Lebensmittel mit Kollagen sind spannend für uns. Denn unser Körper stellt Kollagen auch selbst auf natürliche Weise aus Aminosäuren her. Wir können ihn unterstützen, in dem wir viel Eiweiß aus Lebensmitteln wie Geflügel, Fisch, Bohnen und Eiern zu uns nehmen. Neben Aminosäuren brauchen wir aber auch Vitamin C (z.B. enthalten in Paprika und Beeren) für die Kollagenproduktion und -erhaltung.
Knochenbrühe ist ein wertvolles Kollagen Lebensmittel
Knochenbrühe ist ein wertvolles Kollagen Lebensmittel
© qwartm - Stock images by Depositphotos

Kollagen als Nahrungsergänzungsmittel

Man bekommt Kollagen in Pulver-, Kapsel- und Flüssigform. Oftmals wird es als Getränk wie beispielsweise im Smoothie eingenommen, man kann es aber auch zu den morgendlichen Haferflocken mischen oder in Joghurt und Energiebällen genießen.

Hydrolysiertes Kollagen ist eine in Nahrungsergänzungsmitteln häufig verwendete Art von Kollagen, das durch ein Verfahren namens Hydrolyse hergestellt wird. Bei diesem Verfahren wird das Protein in kleinere Stücke zerlegt, so dass es vom Körper leichter aufgenommen werden kann.

Welche Vorteile bringt uns Kollagen?

Gesunde Haut: Unsere Haut profitiert von Kollagen, denn die Hautfeuchtigkeit sowie die Elastizität werden hierdurch verbessert und der Faltenbildung vorgebeugt.

Zur Behandlung von Alterserscheinungen wie Falten, Verlust von Hautfeuchtigkeit wird Kollegen in der Kosmetikbranche aufgrund seiner feuchtigkeitsspendenden und befeuchtenden Eigenschaften eingesetzt. Feuchtigkeitscremes und Seren sind hier ganz vorn mit dabei und helfen dabei, die Haut zu unterstützen.

Gesunde Knochen: Studien haben ergeben, dass die längerfristige Einnahme von Kollagenprodukten zu einer erhöhten Knochenmineraldichte beitragen kann. Darüber hinaus zeigen Untersuchungen, dass die Einnahme von oralen Kollagenpräparaten die mit Arthrose verbundenen Symptome, einschließlich Steifheit, reduzieren kann.

Kann ein Nahrungsergänzungsmittel mit Kollagen Nebenwirkungen haben?

Es ist unwahrscheinlich ist, dass Nahrungsergänzungsmittel, die nur Kollagen enthalten, Nebenwirkungen haben. Dennoch ist es wichtig, die Etiketten zu lesen und sich über die potenziellen Risiken von Nahrungsergänzungsmitteln mit Kollagen in Kombination mit anderen Inhaltsstoffen zu informieren.

Wenn du allerdings andere Medikamente einnimmst, schwanger bist oder stillst, solltest du unbedingt mit einem Arzt oder einem qualifizierten Heilpraktiker sprechen, bevor du Nahrungsergänzungsmittel einnimmst.

Fazit

Auch wenn der altersbedingte Kollagenverlust unvermeidlich ist, kann ein gesunder Lebensstil und der regelmäßige Verzehr von Kollagen Lebensmitteln sowie die Einnahme von Kollagen als Nahrungsergänzungsmittel diesen vermindern und dadurch Alterserscheinungen verzögern.

Werbung
Vorheriger ArtikelOnline Bücher lesen und durch Zeitschriften stöbern
Nächster ArtikelWelche Arten von Männer Shirts gibt es?