Für eine schöne Osterdekoration muss man nicht unbedingt in den nächsten Bastelladen oder zum Floristen laufen. Mit etwas kreativem Geschick und einigen Zutaten aus dem Garten lassen sich die tollsten Ideen realisieren. Hier bekommst du eine Reihe an Inspirationen.

Klassische Dekoration zu Ostern: das Nest

Osternest
Osternest
© gartentante_41 / Instagram

Ein Tablett sammelt die Deko an einem Platz

Wer gern die Osterdekoration auf einem Tablett anrichten möchte, kann hier beispielsweise eine Vase mit Zweig platzieren. Wie wäre ein hübscher Magnolienzweig mit Blüten wie bei Sabrina von solebenwirblog.wordpress.com?

Osterdeko mit Magnolienzweig
Osterdeko mit Magnolienzweig
© solebenwirblog.wordpress.com

Ein Tablett kann man auch mit einem Nest dekorieren. Ergänzt mit Kerzen und Porzellanhasen sieht es dann in etwa so aus:

Osternest auf einem Tablett
Osternest auf einem Tablett
© margitluebke / Instagram

Osterdekoration in einer Schale

Ähnlich wie das Tablett bietet eine Schale genügend Platz für deine Osterdekoration. Die Schale kann eine alte Suppenschüssel aus Porzellan sein oder auch eine Edelstahlschale. Im nachfolgenden Foto wurden eine Menge kleine Eier nestartig in etwas Heu gelegt. Obenauf ziert Schleierkraut das Riesennest:

Schale mit Eiern und Schleierkraut
Schale mit Eiern und Schleierkraut
© woonwinkel_bochum / Instagram

Dekorieren auf mehreren Ebenen

Eine Etagere ist eine Alternative zum Tablett und bietet sogar mehr Platz für die Osterdekoration durch die etagenhafte Anrichtung von Flächen. Hier können nicht nur Eier und Dekohasen einen Platz finden, auch der Einsatz ganzer Pflanztöpfe mit kleinen Frühlingsblühern sind eine gute Idee. Bei einer Einrichtung im Landhausstil kann eine Etagere im Shabby Look ganz toll aussehen. Platziere sie doch auch einmal auf dem Esstisch, wenn Gäste kommen. Hier finden auch gekochte Eier in bunten Farben einen schönen Platz.

Osterdekoration mit einer Étagere
Osterdekoration mit einer Étagere
© silkeskleinefreuden / Instagram

Tisch dekorieren zu Ostern

Die österliche Tischdeko braucht gar nicht aufwändig auszufallen! Einige bunte Frühstücks-Eier platziert in Eierbechern, dazu hübsche Frühblüher dekorativ eingetütet – und schon kann das Osterfrühstück beginnen! Hier findest du ein Rezept für einen leckeren Osterzopf.

Tischdeko zu Ostern
Tischdeko zu Ostern
© ANTON DOLL HOLZMANUFAKTUR

Natürlich dekorieren mit grünen Zweigen

Wenn du es frisch und natürlich magst, kannst du einen grünen Zweig aus dem Garten holen (oder auch einen Kunstzweig nehmen) und ganz simpel bunt gefärbte Eier sowie Kerzen oder Windlichter zwischen den Zweigen arrangieren. Die österliche Dekoration ist somit in wenigen Minuten fertig!

Ein wenig Grün und Eier in der Tischmitte sind eine einfache aber wirkungsvolle Osterdekoration
Ein wenig Grün und Eier in der Tischmitte sind eine einfache aber wirkungsvolle Osterdekoration
© AntonMatyukha - Stock images by Depositphotos

Moderne Farben einsetzen

Ganz modern sieht eine Tischdekoration zu Ostern in den Farben Schwarz, Weiß und Gold aus. Hier ergänzen hübsche Kerzenständer in Goldfarben stilvoll den gestreiften und kontrastreichen Tischläufer. Optimal passen dazu kleine goldige Hasen:

Moderne Osterdekoration auf dem Tisch in Schwarz, Weiß und Gold
Moderne Osterdekoration auf dem Tisch in Schwarz, Weiß und Gold
© Dekoria GmbH

Servietten passend herrichten

Ergänzen kannst du deine Osterdekoration auf dem Tisch perfekt mit passend gefalteten Servietten. Dafür können Stoffservietten können so ganz einfach zu einem Hasenkopf umgestaltet werden.

Wenn du Papierservietten benutzt, brauchst du nur einen Serviettenring oder ein Juteband bzw. eine Jutekordel, um diese österlich um ein Ei herum zu binden:

Papierservietten passend zu Ostern um ein Ei herum binden
Papierservietten passend zu Ostern um ein Ei herum binden
© Paige Cody via unsplash.com / CC0
Vorheriger Artikel5 Ziele für romantische Kurztrips mit dem Flugzeug
Nächster Artikel6 Styling-Ideen für den Blazer