Gesunde Müsliriegel selber machen

0
84

Wenn jemand aus der Famile unter einer Erdnuss-Allergie leidet, ist die Angst vor einem allergiebedingten Vorfall allgegenwärtig. Vor allem, wenn man Müsliartikel einkauft. Müsliriegel selber machen ist hier eine sichere Alternative – da weiß man, was wirklich drin steckt.

Gesunde Müsliriegel selber machen

Müsliriegel selber machen mit Nüssen, Haferflocken und getrocknetem Obst

Viele Zutaten benötigt man für die Zubereitung von kernigen Riegeln nicht. Ich bin hier ganz sicher gegangen und habe wirklich nur die Nüsse gewählt, die keinerlei Probleme verursachen: Mandeln (eigentlich sind das ja gar keine Nüsse …) und Walnüsse. Dazu kombiniere ich getrocknete Cranberries, Aprikosen und Datteln und kernige Haferflocken. Das war’s! Für die Bindung braucht man natürlich noch weitere Zutaten, hier kommt das ganze Rezept zum Müsliriegel selber machen:

Zutaten:

100 g gehackte Walnüsse
50 g gehackte Mandeln
50 g gemahlene Mandeln
200 g kernige Haferflocken
100 g Cranberries (getrocknet)
50 g Datteln (entsteint, getrocknet)
50 g Aprikosen (getrocknet)

130 g Butter
120 g Honig (flüssig)
1 Eiweiß

Die gehackten 150 g Nüsse und Mandeln werden in einer Pfanne goldig angeröstet und dann in eine größere Schüssel umgefüllt. Dazu kommen die 50 g gemahlene Mandeln. Als nächstes kann man in der benutzten Pfanne die 200 g Haferflocken ebenfalls leicht goldig anrösten. Diese dann zu den Nüssen geben. Cranberries, Aprikosen und Datteln so klein wie möglich hacken. Ebenfalls zu der Nuss-Haferflocken-Mischung geben.

Im dritten Schritt kann man nun die Butter in der Pfanne ca. 4-5 Minuten schmelzen, bis sie einen leicht bräunlichen Ton bekommt. Hinein mischt man dann den Honig so lange, bis eine zähflüssige Masse entstanden ist. Diese kommt auch zu der Nussmischung.

Für die Bindung der gesamten Masse wird im letzten Schritt ein Eiweiss steif geschlagen und auch noch zur Mischung hinzugefügt.

So wird gebacken

Diese Masse kann man nun hervorragend auf einem ca. 30 x 30 cm großen, mit Backpapier ausgelegten Fläche auf dem Backblech verteilen. Es wird dann ca. 1 cm dick.

Das Ganze kommt bei 175°C jetzt 25 Minuten in den Ofen. Bitte beobachten! Es sollte nicht dunkelbraun oder gar schwarz werden an den Rändern, das schmeckt dann nicht mehr! Lieber etwas früher rausnehmen.

Nach dem Backen sollte die noch sehr weiche Masse etwa 10 Minuten außerhalb des Backofens ruhen, bevor man ca. 20 kleine Riegel daraus schneidet. Sie werden nicht so groß wie die bekannten Riegel aus dem Handel, sind aber auch deutlich sättigender! In einer Blechdose mit Butterbrotpapier auf den einzelnen Lagen halten sich die Riegel mehrere Tage.

Tipp: Wer mag, kombiniert natürlich auch andere Nüsse wie Haselnüsse, Cashekerne oder Pistazien. Kokosflocken können eingebaut werden genauso wie Sesam, Leinsamen, Chiasamen oder Mohn! Anstelle der getrockneten Cranberries kann natürlich man auch Rosinen nehmen, Mangostreifen und andere getrocknete Früchte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here