Fensterfolie anbringen ist in vielerlei Hinsicht praktisch – sowohl im privaten wie auch im gewerblichen Bereich. Du kannst damit nicht nur modernen Sichtschutz für deine Fensterflächen und Glastüren erzeugen, sondern auch für Sonnenschutz und Abdunkelung sorgen. Zudem bieten Fensterfolien die Möglichkeit, dekorative Elemente in die Raumoptik einfließen zu lassen. Erfahre hier mehr.

Fensterfolien können Blicke von außen abschirmen
Fensterfolien können Blicke von außen abschirmen
© NewAfrica - Stock images by Depositphotos

Fensterfolie anbringen so einfach wie nie

Fensterfolien sind eine tolle Alternative zu Rollläden und natürlich auch einer aufwändigen Sanierung von Fenstern. Dabei ist das Fensterfolie anbringen heute längst nicht mehr so schwierig wie früher. Durch ihre statische Haftung hält sie bei bloßem Andrücken einfach an der Fensterfläche. Sollten Bläschen entstehen, werden diese mit einem Rakel vorsichtig zur Seite herausgedrückt. Menschen mit handwerklichem Geschick können die Montage der Folien daher in der Regel ganz eigenständig durchführen. Auch das Entfernen der Folien ist ein Kinderspiel, sie müssen nur mit leichtem Kraftaufwand abgezogen werden.

Varianten von Fensterfolien

Sichtschutz

Dekore wie eine klassische Milchglasoptik oder ein Look mit Muster im 3D-Effekt, Mosaikoptik, Sternenmuster und mehr bieten dir bei einer Fensterfolie die Option, deine Glasflächen modern zu verschönern. Dabei ist je nach Dekor ein größerer oder kleinerer Sichtschutz gegeben. Praktisch ist die vor allem im gläsernen Haustürbereich, damit nicht jeder von außen gleich in deinen Hausflur schauen kann. Aber natürlich auch im Badezimmer, wenn deine Fenster hier blickdicht gemacht werden sollen. 

Abdunkelung

Mit statisch selbsthaftenden, lichtundurchlässigen Fensterfolien kann man Räume für längere Zeit völlig abdunkeln. Es dringen dann nur noch 2% des Tageslichts in den Innenraum hinein. Denkbar ist das vielleicht bei der Einrichtung eines Gaming-Raums, der ohnehin nicht belichtet sein muss. Für eine direkte Sonneneinstrahlung sind diese Folien allerdings nicht geeignet.

Sonnenschutz

In manchen Räumen ist es tagsüber so hell, dass man sich eine Minderung der Sonneneinstrahlung wünscht, ohne im Dunkeln sitzen zu müssen. Mit Sonnenschutz-Fensterfolien erreichst du diesen Effekt. Hier ist sogar ein UV-Schutz mit enthalten. Eine solche Fensterfolie anbringen ist gerade im Arbeitszimmer bzw. Home Office sinnvoll und nützlich für das angenehme Arbeiten am PC. Durch die Folien wird auch die Hitze aus dem Raum gehalten, so dass  die Raumluft sich nicht so aufheizt und es innen länger kühl bleibt. Die Kosten für eine Klimaanlage kann man sich somit im Rahmen einer energetischen Optimierung in vielen Fällen sparen.

Einsatz von Fensterfolie im gewerblichen Bereich

Ein beliebter Einsatzbereich von Dekor-Fensterfolien ist das moderne Büro. Hier möchte man vielleicht den Konferenzraum mit Fensterfolie zeitgemäß verschönern und Blicke von außen gleichzeitig abgrenzen. Viele Effekte wie ein eleganter Streifenlook sind so auf den Fensterflächen möglich.

Im gewerblichen Bereich kann der Sonnenschutz durch Fensterfolien vor allem in groß angelegten Fensterelementen großen Sinn machen, damit Kunden und Mitarbeitende nicht geblendet und vor UV-Strahlung geschützt werden.

 

 

Fensterfolie anbringen kann einen unsichtbaren Sonnenschutz erzeugen
Fensterfolie anbringen kann einen unsichtbaren Sonnenschutz erzeugen
© Bignai - Stock images by Depositphotos

Möbelfolien verschönern Oberflächen von Schränken und Tischen

Hast du dich an den Fronten deiner Küche vielleicht schon satt gesehen? Dann ist es Zeit für ein Update mit einer Möbelfolie in einer tollen Farbe oder mit einem schicken Muster. Glatte Oberflächen lassen sich mit selbstklebender Folie einfach optisch verändern, ohne dass du die gesamten Möbel austauschen musst. Ein Rakel hilft beim blasenlosen Auftragen auf die Oberfläche. Mit einem Skalpell schneidest du die Folie in die richtige Größe.

Vorheriger ArtikelFirmenbekleidung mit eigenem Logo – darauf kommt es an
Nächster Artikel5 unverzichtbare Apps für Backpacker und Reisende