Daunenjacke waschen – so bleibt die Jacke lange schön

0

Daunenjacken sind wahre Multitalente: Sie wiegen kaum etwas und halten bei kältesten Temperaturen warm. Wie man sie am besten pflegt und ob man eine Daunenjacke waschen kann, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Eine Daunenjacke waschen kann man zu Hause bei 40 Grad im Schonwaschgang
© sunnyinga.de

Was genau sind Daunen?

Es handelt sich bei Daunen um das feine Untergefieder von Gänsen und Enten. Man findet es vor allem am Bauch der Tiere. Die Federn sehen aus wie kleine Schneeflocken mit einem kleinen Kern in der Mitte und strahlenförmig davon ausgehenden Härchen. Diese sind seidenweich. Die Daunen entscheiden sich vorallem durch den fehlenden Kiel von normalen Federn. Sie sind besonders elastisch und leicht. Neben der Modeindustrie verwenden vor allem Textilunternehmen im Wohnbereich Daunen als Füllung von Decken und Kopfkissen.

Was die Daune für Vorteile bringt

Durch ihre feinen und stark verästelten Haare kann die Daune sehr viel Luft umschließen. So entstehen Luftpolster, welche Körperwärme hervorragend speichern. Kälte wird ferngehalten. Da der Kiel der normalen Feder fehlt, ist die Daune besonders leicht.

Daunenjacken folgen Trends

Die Modedesigner haben längst die enormen Vorteile von Daunenjacken erkannt und stylen diese daher Jahr für Jahr und Saison zu Saison um. Neben Trendfarben sind auch verschiedene Steppungen und natürlich pfiffige neue Designs zu beobachten.

Ich schaue mich regelmäßig bei den Daunenjacken von Esprit um. Hier gibt es passend zu jeder Saison zum Beispiel trendy Steppjacken in angesagten Trendfarben. Mit dabei in diesem Herbst ist diese Daunenjacke mit Stehkragen und ein toller Daunenmantel:

Eine Daunenjacke waschen ist im Schonwaschgang möglich
© Esprit

Wozu sind die Steppungen an Daunenjacken da?

Damit die Daunenfedern nicht alle nach unten rutschen, sind Daunenjacken mit vielen Nähten – den sogenannten „Steppungen“ – versehen. Modisch werden diese gezielt mal horizontal, vertikal und diagonal eingesetzt, um Jacken und Mäntel optisch andersartig zu gestalten.

Eine Daunenjacke waschen und richtig pflegen

Bei höchstens 40 Grad können Daunenjacken zu Hause in der Waschmaschine im Schonwaschgang gewaschen werden. Es gibt spezielle Daunenwaschmittel, die man dafür verwenden sollte. Die nasse Daunen darf auf keinen fall so aufgehangen werden, sondern muss nass bei hoher Temperatur etwa eine Stunde in den Trockner. Am besten ist es, wenn man zwei oder drei Tennisbälle mit in die Trommel gibt, dann werden die feucht verklebten Daunen im Trockenvorgang optimal aufgeschlagen.

Daunenjacken richtig lagern

Zieht man die Jacke für längere Zeit nicht an, legt man sie am besten nicht gefaltet in den schrank, sondern bewahrt sie in einem luftigen Baumwoll-Kleidersack hängend auf. Dadurch haben die Daunen genügend Platz, um sich weiterhin optimal zu entfalten.

Alternativen zu Daunenjacken

Hightechfasern sind eine günstige Alternative zu echten Daunen. Sie haben in etwa die gleiche Qualität und halten ebenfalls warm.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here