Bilderrahmen selber machen ist eine wunderschöne Möglichkeit, einzigartige Momente ins rechte Licht zu rücken. Mit diesen kreativen Rahmenideen gelingt auch das eine oder andere Geschenk im Nu und wird den Beschenkten begeistern. Ein zurückliegender Urlaub mit Freunden oder die Hochzeitsreise wird mit einer Landkarte des Urlaubsortes als Untergrund einem schönen Foto zu einem ganz individuellen Erinnerungsstück.

Fotocollage mit Landkarte

Um eine vergangene Reise spektakulär auf einer Fotocollage festzuhalten, kannst du eine Landkarte als Hintergrund verwenden.

WERBUNG

Anleitung:

  1. Drucke einige deiner Reise-Foto-Erinnerungen auf Fotopapier aus.
  2. Kaufe einen Wechselrahmen mit Glasscheibe oder greife zu einem alten Bild mit einem schönen Rahmen, welches du nicht mehr magst und eigentlich entsorgen wolltest. Du kannst auch einen Rahmen auf dem Flohmarkt kaufen. Wichtig ist, dass er nicht leer ist und beklebt werden kann.
  3. Beklebe das Bild mit einer Landkarte, die das Ziel deiner oder eurer Reise zeigt. Wähle doppelseitigen Kleber, wenn das Papier dünn ist. Dann schlägt es keine hässlichen Wellen.
  4. Nimm Washi Tape, das farblich zu der Landkarte passt und klebe einige deiner Fotoerinnerungen nun auf die Landkarte. Dabei sollte es nicht zu geradlinig werden, eine leicht schräge Anordnung der Fotos machen das Gesamtbild fröhlich und lebendig.
Eine Fotocollage auf einer Landkarte weckt Erinnerungen an vergangene Reisen
Eine Fotocollage auf einer Landkarte weckt Erinnerungen an vergangene Reisen
© via Canva.com

Fotos mit Holzklammern befestigen

Ein alter Rahmen ist auch bei der nächsten Idee von Vorteil. Du kannst mit kleinen Holzklammern ganz einfach Fotos an Schnüren befestigen. Die Schnüre werden an den Seiten des Rahmens verankert oder festgeklebt. Der Vorteil dieses selbstgemachten Bilderrahmens ist, dass Fotos problemlos ausgetauscht werden können. Zudem kannst du auch einmal Postkarten im Rahmen anbringen oder Eintrittskarten … die Möglichkeiten sind hier groß!

Hübsche Holzklammern bringen Abwechslung in diese Fotocollage an Schnüren im Rahmen
Hübsche Holzklammern bringen Abwechslung in diese Fotocollage an Schnüren im Rahmen
© via Canva.com

Fotos in einem alten Buch präsentieren

Wer gerne alte Bücher mag, kann ein solches Buch als Fotorahmen verwenden. Sie haben häufig eine sehr schön dekorierte Oberfläche, manchmal sogar aus Leder.

Anleitung:

  1. Schneide mit einem Cutter in das Cover ein Rechteck hinein, das größer ist als das Foto. Es sollte aber die gleiche Form haben.
  2. Hinterlege den Ausschnitt mit einem alten Schriftstück, einem Zeitungsausschnitt oder einem alten Notenblatt als Passepartout. Dieses kannst du auf eine stärkere Pappe kleben, welche hinter dem Buchcover geklebt ist.
  3. Klebe nun mittig das Foto auf dieses Passepartout. 
  4. Mit einem Aufhänger auf der Rückseite versehen, lässt sich der neue Bilderrahmen prima aufhängen!
Fotos in einem alten Buch platzieren als kreative DIY-Idee
Fotos in einem alten Buch platzieren als kreative DIY-Idee
© via Canva.com

Fotorahmen mit Geschenkpapier schmücken

Bilderrahmen gestalten kann man auch wunderbar mit schönem Geschenkpapier.

Anleitung:

  1. Fotos deiner Wahl im Fotodrucker ausdrucken (lassen).
  2. Geschenkpapier in der Größe des Ausschnitts quasi als Passepartout ausschneiden. Zum Glück ist Geschenkpapier ja in großen Größen erhältlich, so dass man sogar einen Wechselrahmen von 50×70 cm damit auskleiden könnte.
  3. Fotos mit dekorativem Washi-Tape direkt auf das Geschenkpapier kleben. hinter das Foto legen oder kleben. Das Foto sollte natürlich etwas kleiner sein.
Gestalte den Hintergrund deiner Fotocollage im Wechselrahmen mit hübschem Geschenkpapier
Gestalte den Hintergrund deiner Fotocollage im Wechselrahmen mit hübschem Geschenkpapier
© via Canva.com

Rahmen verschönern mit der Servietten-Technik

Mit Geschenkpapier kann man nicht nur schöne Passepartouts erstellen: Auch ein schlichter, etwas dickerer Rahmen selbst kann damit verschönert werden. Das gelingt am besten mit der Serviettentechnik und einem speziellen Découpage-Leim-Lack.

Anleitung: 

  1. Bringe den Decoupage-Leim mit einem sehr feinen Pinsel auf den alten Rahmen auf.
  2. Klebe dann die oberste Schicht einer hübschen Serviette darauf (diese besteht in der Regel aus mehreren sehe dünnen Blättchen), indem du diese vorsichtig auf den Leim legst.
  3. Mit einem trockenen, breiten Pinsel wird nun sehr vorsichtig über die Oberfläche gestrichen. Gehst du hier zu grob vor, zerreißt die Serviette.
Rahmen verschönern mit der Servietten-Technik
Rahmen verschönern mit der Servietten-Technik
© via Canva.com
Werbung
Vorheriger ArtikelAdventskalender basteln: kreative Ideen für einen selbstgemachten Kalender
Nächster ArtikelSalat mit Feta, Cranberries und Walnüssen